1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

seid Ihr plötzlich ein neuer Mensch geworden ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von wadira, 26. Juli 2009.

  1. wadira

    wadira Guest

    Werbung:
    ... und habt Ihr zeitgleich Eure Ernährung umgestellt?

    ich frage deshalb, weil ich glaube, daß mein völlig neues Lebensgefühl mit meiner Ernährungsumstellung zu tun hat und möchte gern wissen, ob es anderen auch so ergangen ist

    ich habe vor etwa 6 Jahren angefangen, mich Low-Carb zu ernähren, also mit extrem wenig Kohlenhydraten, keine Fertignahrung mehr, kein Getreide, kein Zucker, wenig Obst, keine Wurst, möglichst nur unbehandelte Lebensmittel, wie Nüsse, Fleisch, Eier, Eiweißpulver, Kartoffeln

    seitdem bin ich ein anderer Mensch, ich habe seitdem so viel Mitgefühl und Verständnis für meine Mitmenschen was ich zuvor nicht kannte, reagiere nicht mehr unbeherrscht auf Kritik sondern bin sogar dankbar dafür, mag keine Romane und Krimis mehr lesen, was ich bis dahin pausenlos getan hatte sondern verschlinge nur noch Sachbücher, von denen ich mir Erkenntnisse in allen möglichen Lebensbereichen erwarte, freue mich, wenn ich jemandem einen Gefallen oder Freude bereiten kann ohne eine Gegenleistung dafür zu erwarten und entdecke hinter vielen Alltäglichkeiten Dinge, die mich glücklich machen, früher war ich nur glücklich, wenn ich mal frisch verliebt war, ich empfinde keinen Neid mehr, wenn anderen etwas Erfreuliches passiert sondern freu mich aufrichtig mit ihnen und fühle mich sogar auch von der Freude mit angesteckt

    ich könnte noch ewig so weiter Eigenschaften von mir aufzählen, die sich ins Gegenteil verkehrt haben, ich habe eine völlig andere Sicht der Dinge bekommen und sehe nun in den meisten anderen Leuten den unglücklichen unbewußt lebenden Menschen, der ich einmal war

    ist es möglich, daß unsere Nahrung so einen großen Einfluß auf unsere Psyche hat?
    habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
  2. Gischgimmasch

    Gischgimmasch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    da wo mein bett steht
    nicht die nahrung wars
     
  3. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.457
    Ort:
    Wien

    .... bei mir auch nicht



    :)
    Mandy
     
  4. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    dito...
     
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    hi wie du selber schreibst, erst ein neuer Mensch und dann (gleichzeitig) die Nahrung;)

    doch beeinflußt die Nahrung schon, aber das du durch sie Fachliteratur liest, das glaube ich nun widerum nicht.

    LG
    flimm
     
  6. aufsteiger

    aufsteiger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    sondern?
     
  7. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Tod lehrt Demut, verstehst Du?
     
  8. Gischgimmasch

    Gischgimmasch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    da wo mein bett steht
    widerrum glaube ich, das eine erhöhte nahrungszufuhr uns lernen lässt, was auch so sein soll, hier aber die psyche als ausgangspunkt und nicht die nahrung. wir merken es nicht, wenn sich die nahrung umstellt, weil dann ein neuer abschnitt beginnt, erst im nachhinein, lassen sich rückschlüsse ziehen :) und das ist auch gut so. könnten wir im lernprozess herrumpfuschen, könnten wir nicht lernen. halleluja und können wir es, dann ist das auch gut so, es ist immer alles so, wie es sein muss. wenn wir nicht wissen was das bedeutet, können wir uns umso mehr freuen, es herrauszufinden :banane:
     
  9. wadira

    wadira Guest

    also, wenn es bei Euch nicht die Nahrung war, was dann?
     
  10. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Werbung:
    Hallo,

    eine Umstellung der Nahrng kann wohl etwas in der Psyche verändern. Natürlich wird das auch von Mensch zu Mensch verschieden sein, aber dass es dadurch zu Veränderungen kommt, ist eine Tatsache.

    Auch beim Fasten treten z.B. Hochgefühle auf.

    Möglicherweise geht es Hand in Hand mit Hormonveränderungen, die sich auf unser Wohlbefinden gut auswirken. Was dabei genau passiert, kann ich so ad hoc nicht sagen, doch kannst Du ein wenig googeln um zu einem genaueren Ergebnis zu kommen.

    Viel Erfolg!

    eva07
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen