1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seht Ihr nachts auch manchmal Dinge, die nicht real sind?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Himmelwelt, 4. Januar 2012.

  1. Himmelwelt

    Himmelwelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Seit meiner Kindheit sehe ich in der Nacht Personen, Tiere, Gegenstände, die auf den zweiten Blick gar nicht da sind.

    Es läuft meist so ab, dass ich mitten in der Nacht wach werde und mich furchtbar erschrecke, weil entweder eine Frau an meinem Bett sitzt (die ich übrigens nicht kannte), ein Mann im Hawaiihemd mit Brille auf der Nase vor meinem Bett steht und mich überheblich anlächelt, ich meine verstorbene Freundin vor meinem Fenster stehen sehe (die ich dann auch anspreche-hier war keine Angst vorhanden-es war eher eine warme angenehme Situation), im alten Haus meiner Freundin ein schwarzer, alter Mann vor meiner Matratze steht, mit Hut auf, mich anlächelt und sich dann zu mir ins Bett legt (ich bin daraufhin schreiend zu meiner Freundin gelaufen und hatte am nächsten Morgen Schmerzen im Mund, weil ich vor Angst die ganze restliche Nacht mit den Zähnen geklappert habe...usw.
    Dann habe ich es oft gehabt (zur Zeit zum Glück nicht), dass ich nachts wach werde und auf meinem Bett Spinnen krabbeln sehe. Ich springe dann schreiend auf und renne in die andere Zimmerhälfte (wenn ich das Licht anschalte sind keine Spinnen da). Vorgestern Nacht habe ich eine Fledermaus vor meinem Kleiderschrank fliegen sehen, die sich dann unter den Polstern auf dem Schrank verkroch. Ich schaltete das Licht an, sperrte meine Katzen aus (weil ich nicht wollte, dass sie die Fledermaus entdecken und jagen) stellte mir einen Stuhl an den Schrank und hob nun vorsichtig die einzelnen Polster an (dabei hatte ich Angst, dass sie mir jeden Moment ins Gesicht fliegen würde, aber ich bin ja so tierlieb-dachte sie wäre beim vorabendlichen Lüften hereingekommen). Also, wenn mich jemand gesehen hätte ^^ Ich stehe da im Schlafanzug und suche die Fledermaus-peinlich, weil natürlich keine da war (und ich war mir so sicher-schließlich habe ich sie doch gesehen...). Die letzte Nacht habe ich zweimal etwas gesehen...genau kann ich mich jedoch nicht mehr erinnern. Das, was ich als zweites gesehen habe, hat mich furchtbar erschreckt. Es kam aus der Decke raus und war wie auch alle anderen bis jetzt gesehenen Personen, von einer durchsichtig-silber schimmernden Konsistenz. Ich schaltete das Licht an und konnte mich kaum beruhigen-genau wie wenn ich diese Spinnen sehe hyperventiliere ich fast, mein ganzer Körper zittert...es ist schrecklich!

    Das geht wie gesagt schon seit meiner Kindheit so, aber ich habe das Gefühl, dass es in letzter Zeit mehr auftritt. Was ich auch noch dazu sagen muss...meist ist geschehen diese Dinge nachts-ich wache auf und sehe etwas. Es ist aber auch schon vorgekommen, das ich tagsüber Lichtpunkte gesehen habe, oder Schatten im Augenwinkel.

    Durch persönliche Erfahrungen weiß ich, dass es die Astralwelt gibt (hatte mehrere Astralreisen-allerdings leider keine bewusst hervorgerufenen)und ich denke es könnten vielleicht Astralwesen sein, die ich in einer Phase tiefster Entspannung zwischen Schlaf-und Wachphase und Wach-und Schlafphase habe!?

    Wie denkt Ihr darüber? Habt Ihr vielleicht ähnliche Dinge erlebt?

    Lieben Gruß, Himmelwelt
     
  2. Isme

    Isme Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Ausland
    Hallo Himmelwelt!
    Was du geschrieben hast hat mich ziemlich schockiert, weil alles so intensiv und über so einen langen Zeitraum geschieht. Kannst du so denn überhaupt noch einen normalen Schlafrhythmus haben?
    Was mich noch interessiert ist, ob dir das immer nur im selben Zimmer/Haus passiert oder ob sie dich überall hin verfolgen, auch zB in ein fremdes Hotelzimmer?
    Passiert dir soetwas denn nur allein oder auch, wenn jemand mit dir im Zimmer schläft? Ich hab schonmal davon gehört, dass andere Menschen im Zimmer dann meistens auch diese Gestalten sehen können, wenn sie darauf aufmerksam gemacht werden, also sowas wie "Siehst du das in der Zimmerecke auch?". Gibt es einen Unterschied, wenn du mit Licht schläfst?
    Ich denke, dass es entweder daher kommt, dass dich diese Geister aus einem bestimmten Grund verfolgen (also wenns nur am gleichen Ort ist gefällt es ihnen nicht, dass du da bist) oder sie etwas von dir wollen.
    Bevor ich noch weiter herumrate warte ich erstmal deine Antworten ab :)
    Liebe Grüße,
    Isme
     
  3. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.175
    Ort:
    Deutschland
    Wenn du das so oft wahrnimmst, dann würde ich sagen du bist wohl medial begabt, ein bisschen zumindest.

    Ich hab mal Nachts kurz bevor ich eingeschlafen bin jemand was sagen hören, kurz nachdem ich aufgewacht bin auch. Solche Lichtpunkte, Schatten usw. habe ich übrigens auch schon gesehen. Glaube auch dass es aus der Astralebene kommt... Habe aber mittlerweile keine Angst mehr davor, bin wohl schon iwie abgehärtet gegen sowas ^^ Hab nämlich schon viel in der Richtung erlebt.
     
  4. dulcina

    dulcina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2011
    Beiträge:
    629
    Hallo Himmelwelt,
    das hört sich ja furchtbar an.
    Es klingt auch so wie du schreibst nach Angst.

    Ganz ehrlich, die hätte ich auch.
    Als 1. möchte ich dir sagen wie ich es halten würde.
    Schlafe zunächst in einem anderen Raum, mache es dir dort gemütlich und behalte das Licht an.
    Wie reagiert deine Katze, wenn du diese Erscheinung hast?
    Katzen sind sensibel und haben eine feinere Wahrnehmung als wir Menschen. Sie können Energien spüren.
    Solltest du noch einmal die Erscheinung haben, beobachte wie sich deine Katze verhält. Ist sie ausgeglichen und ruhig, dann war all das was du erlebtest eine optische Täuschung.
    Natürlicher Weise gibt es Wesen die uns begleiten und wenn sie sich uns zeigen, dann äusserst liebevoll, ohne dass wir Angst bekommen.
    Bitte deine Engel einen Lichtkreis um dich zu legen, dort darfst du dich geborgen fühlen.
    Alles Liebe für dich
    dulcina
     
  5. Himmelwelt

    Himmelwelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    26
    Hallo Isme!
    Vielen lieben Dank für Deine Antwort :)
    Mein Schlafrhythmus ist schon ziemlich gestört.Wenn ich in der Nacht wieder etwas gesehen habe, bin ich am nächsten Morgen total kaputt. Schlimmer ist es jedoch, nach einer Erscheinung wieder einzuschlafen. Ich habe dann große Angst (jedoch nicht immer-als meine Freundin vorm Fenster stand, war's ein schönes Gefühl-dann gehts mir auch am nächsten Tag gut, weil ich schnell wieder einschlafen konnte).
    Leider wohne ich allein und habe in den Situationen noch nicht einmal Jemanden, an den ich mich anlehnen kann.

    Leider passiert es auch überall. Ich bin in den letzten Jahren viele Male umgezogen und diese nächtlichen Erscheinungen sind immer aufgetreten. In unserem alten Haus fing es an. Damals dachte ich mit dem Umzug in ein neu gebautes Haus hört es vielleicht auf-aber das war ein Irrtum. Egal wo ich bin-auch als ich mit meiner Freundin im Hotel übernachtete, oder im Haus der Gastfamilie in England, oder in meiner jetzigen Wohnung-einfach überall.

    Dabei ist es auch völlig egal, ob eine Person mit im Zimmer schläft, oder nicht. Ich sehe etwas, weise darauf hin-aber kein anderer sieht das, was ich sehe. Dazu muss ich sagen, dass es auch meistens viel zu schnell geht. In dem Moment, wo ich etwas wahrnehme, ist die Erscheinung auch schon weg. Außer einmal...da kann ich mich erinnern-es war meine erste Erscheinung...Ich lag in meinem Bett (war vielleicht 4 oder 5 Jahre alt). Plötzlich fing der Nachtleuchtestecker in der Steckdose an zu wackeln-er bewegte sich nach oben und nach unten. Ich bekam Angst und rannt zu meinen Eltern ins Bett. Kurze Zeit später sah ich den Oberkörper einer Frau mit einer Krone auf am Fußende des Bettes. Sie hatte kein Gesicht und war als Einzige von all meinen Erscheinungen nicht silbrig, sondern gelb-golden und hell. Ich hatte Angst und ruckelte an meinem Vater. Ich sagte ihm, das dort eine Frau ist. Mein Vater schaute in die Richtung, sagte mir dann aber...er könne nichts sehen, da wär nichts (ich werde es nie vergessen, dieses erste Erlebnis). Das Einzige, was mal eine Freundin von mir mitbekommen hat war, ein Pfeifen in der Nacht und viele Schritte, die die Treppe hochgingen-obwohl niemand da war (das ereignete sich in einer Silvesternacht bei einer Bekannten im Haus-dem Haus, wo ich auch den Mann mit dem Hut gesehen hab).
    Zu Deiner Frage, ob es einen Unterschied macht, wenn ich mit Licht schlafe...ja, ich habe bis jetzt soweit ich mich erinnern kann noch nie ein "Wesen" gesehen, wenn ich mit Licht an geschlafen habe (außer wie beschrieben die Lichtpunkte und die Schatten im Augenwinkel). Was ich aber weiß ist, dass ich eine meiner Astralreisen gemacht habe, als ich mich tagsüber schlafen gelegt habe. Da waren aber keine Wesen...vielleicht wären sie gekommen hätte ich mich weiter von meinem Körper entfernt. Ich weiß auch nur das es eine Astralreise war, weil...Ich lag im Wohnzimmer auf dem Sofa und wollte schlafen. In der Wohnung war die Küche im gleichen Raum und mein Kühlschrank hat immer wieder angefangen so laut zu brummen (ich habe dann immer mit der Hand um die Ecke gehauen, an die Tür, weil er dadurch Ruhe gab) Das ging eine ganze Zeit so...ich wurde immer wieder davon wach. Dann hörte ich es wieder dieses Brummen, aber so laut, dass ich so wütend wurde und hastig aufsprang.. es war mittlerweile dämmrig geworden und ich stürzte Richtung Lichtschalter. Als ich ihn dann betätigen wollte-fasste ich hindurch. Ich konnte es nicht verstehen...schaute mich dann im Zimmer um und sah das jemand auf dem Sofa lag...ich schlich mich dort hin um zu schauen und erschrack, als ich mich selbst dort liegen sah-zack, war ich wieder in meinem Körper. Hätte ich alles mehr erkundet, hätte ich vielleicht auch Astralwesen gesehen!?
    Vielleicht liegt es auch daran, dass ich so unheimlich sensitiv bin-und ich die geistigen Wesen anziehen? Mir hat mal eine Frau gesagt, ich sein ein Medium-ich müsste aber noch viel lernen, weil ich noch am Anfang stehen würde...ich bin mir da nicht sicher, aber was ich mit sensitiv meine ist...ich weiß manche Dinge unbewusst...zum Beispiel ist mein Opa (den ich aber gar nicht leiden mochte) nachts um drei gestorben-ich war in dieser Nacht zu Besuch bei meinen Eltern, weil mein Vater Geburtstag hatte...ich übernachtete im Wohnzimmer und diese nervige Uhr schlägt alle viertel Stunde-um genau drei Uhr hat es mir gereicht und ich hielt sie an. Oder ich wusste auf einmal das ein früherer Nachbar gestorben war...
    Sowas halt, aber ich kann das nicht bewusst steuern-es kommt einfach.
    Einen ganz lieben Gruß zurück, Himmelwelt
     
  6. Himmelwelt

    Himmelwelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hallo Daly!
    Ja, diese Stimmen kenne ich auch in der Form, das sie kurz nach dem Aufwachen meinen Namen rufen.
    Ich bewundere Dich dafür, dass Du Deine Angst mittlerweile abgelegt hast-ich müsste mich ja auch langsam daran gewöhnt haben, aber die Angst kommt in der Situation und ich kann sie nicht zurückhalten.
    Ganz lieben Gruß, Himmelwelt
     
  7. Himmelwelt

    Himmelwelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    26
    Hallo Dulcina!
    Vielen Dank für Deiner Antwort..und die Tipps.
    Das mit dem anderen Raum habe ich schon ausprobiert-egal wo ich bin-sogar wie ich oben geschrieben habe im Haus meiner Gastfamilie in England, oder im Hotelzimmer, oder bei einer Freundin im Zimmer, ja sogar im gleichen Bett-überall sehe ich Personen, Tiere, Gegenstände (aber nicht jede Nacht-es gibt Nächte, da habe ich sehr reale, schöne Träume z.B. vom Fliegen-es fühlt sich wunderbar an-ich kann richtig den Wind fühlen...)
    Was mir aufgefallen ist...meine Katzen sind meistens nicht im gleichen Raum wenn das passiert-eigentlich nie-außer bei der Sache mit der Fledermaus. Das ist eigentlich ungewönlich, da sie meistens meine Nähe suchen.
    Ich habe gehört, es gibt positive und negative Astralwesen...vor der Fledermaus hatte ich zum Beispiel keine Panik, auch die Erscheinung von meiner verstorbenen Freundin hat mich eher mit mit Wärme erfüllt-ganz im Gegenteil zu den Spinnen, oder anderen Wesen...
    Danke für den Tipp mit dem Engel-ich stehe meinen Engeln sehr nah...und bitte auch Erzengel Michael um Schutz-aber irgendwie scheint es nichts zu nützen..
    LG, Himmelwelt
     
  8. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Hallo Himmelwelt,
    wenn du das schon seit deiner Kindheit erlebst und auch schon gehört
    hast,du bist ein Medium,wäre es doch gar nicht schlecht,anstatt
    alles immer zu verdrängen,dich deinem spirituellen Leben voll
    hinzugeben.
    Sind bei dir viele Anzeichen,eines emphatischen Menschens,das beinhaltet auch deine mediale Begabung,du kannst Dinge im
    Voraus wissen,eigentlich musst du dich nur mal mit allem
    befassen,dann verschwindet auch die Angst.
    Du musst es annehmen,dir darüber bewusst werden,nun bist du ja
    hier und kannst eigentlich damit anfangen.
    Alles,was du beschreibst,ist hier sehr vielen bekannt,fange an und
    die Angst vergeht,es sind Seelen,die von dir etwas wollen,wie
    du sie fragst und überhaupt das ganze Wie,empfiehlt sich eines,
    du liest einfach,hier im Forum,oder jemand begleitet dich,was
    immer auch für dich kommt,nimm es an und gehe einfach Stück
    für Stück vor.
    Alles Liebe dir,madma
     
  9. Himmelwelt

    Himmelwelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    26
    Liebe Madma,
    Danke für Deine nette Antwort...
    Ich beschäftige mich ja bereits seit über 10 Jahren mit der geistigen Welt-ich wollte irgendwann verstehen, warum mir das alles passiert und habe angefangen zu lesen und Informationen zu sammeln. Ich möchte es ja wirklich gern annehmen, aber ich kann diese Angst nicht unter Kontrolle halten. Anstatt zu schreien, sollte ich lieber mal fragen:"Wer bist Du, was willst Du hier..."
    Auch frage ich mich, warum ich viele negative Wesen sehe...was wollen sie von mir? Oder für den Fall, dass ich gerade in der Astralwelt unterwegs war-warum begegne ich so vielen Dingen, die mir Angst machen?
    Ich wende mich schon ganz besonders dem Licht zu, aber warum habe ich dann nicht viel mehr positive Erlebnisse?

    Liebe Madma, ich weiß, dass Du durch Nahtoderlebnisse unheimlich viel Wissen erlangt hast...kannst Du mir ein bisschen mehr über die geitige Ebene erzählen...welche Wesen bewohnen diese Welt, wie sieht es dort aus (Landschaft)...es interessiert mich so sehr-ich möchte einfach mehr über die andere Seite erfahren. Vielleicht lerne ich so besser zu verstehen.

    Einen ganz lieben Gruß, Himmelwelt
    LG
     
  10. dulcina

    dulcina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2011
    Beiträge:
    629
    Werbung:
    Hallo Himmelwelt,
    ich denke gerade an deine Freundin.
    Du sagst du hättest vor ihr keine Angst.
    Versuchtest du schon einmal Kontakt mit ihr aufzunehmen?
    Nicht nur am Abend, sondern auch tagsüber ist es möglich Verbindung zur geistigen Welt aufzunehmen.
    Auch sie könnte dir hilfreich zur Seite stehen.

    Mich wundert, dass du nur in der Nacht Angst hast, denn am Tage sind diese Wesen auch zu fühlen.

    Du fragst wie das Leben drüben aussieht.

    Das ist sehr unterschiedlich und hängt sehr vom Glauben ab. Einfacher gesagt, jeder tritt in die Welt ein, die er sich vorstellt.

    Alles Liebe für dich
    dulcina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen