1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seht ihr das auch so?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Kristen, 10. September 2011.

  1. Kristen

    Kristen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    794
    Werbung:
    ist es auch eure wahrnehmung...dass das Leben nur ein Spiegel ist, in dem wir unser eigenes Bewusstsein erkennen können?

    http://www.sein.de/spiritualitaet/b...bdi-assadi-die-fallen-der-spiritualitaet.html

    Übrigens dieses Interview ist interessant denn:
    Schatten auf dem Pfad, so heißt das Buch des unorthodoxen Heilers Abdi Assadi. Ein Buch, das so unbequem ist, dass es in Amerika kein Verleger anfassen wollte - und das obwohl Abdi Assadi mit Sting und Sheryl Crow überaus prominente Fürsprecher hat.

    Der Grund: Das Buch nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, das spirituelle Business mit all seinen Gurus, Methoden und Workshops zu hinterfragen. All das, so meint Assadi, hilft uns nicht nur nicht aufzuwachen, sondern lässt uns noch tiefer schlafen.
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    aus meiner Erfahrung kann ich es zum Teil bestätigen. Das Ganze hat nur einen haken: Das, was mich am anderen stört, hat zwar etwas mit mir zu tun, nur lässt es sich nicht 1:1 übersetzen.
     
  3. sanny1011

    sanny1011 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2010
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Köln
    Hallo Kristen,

    irgendwie stimmt es. Dies ist mir zwar nicht an mir selber aufgefallen (weil ich wahrscheinlich nicht drüber nachgedacht habe), aber an meinem Ex-Freund.

    ---- Er hat sich z. B. immer darüber aufgeregt, das meine "Ehrlichkeit" mich auch nicht weiterbringen wird im Leben... (natürlich hat er anfangs unserer Beziehung von sich selber behauptet "er sei eine ehrliche Person" und er "hasst Lügner") - Jedoch im Laufe der Beziehung hat sich herausgestellt, das er mehr lügt als er die Wahrheit sagt. Ich habe ihm oft gesagt, das er mal darüber nachdenken soll, WARUM er Lügner so hasst und ich habe ihm ebenfalls gesagt, wie man einem Menschen (in dem Fall, wie er zu mir) sagen kann, das meine Ehrlichkeit mich nicht weiter bringt. ----

    Dieses Beispiel zeigt sehr gut, wie jemand eine Eigenschaft, an der jene Person selber arbeiten muss auf der einen Seite an anderen nicht mag (lügen/Lügner) und auf der anderen Seite spricht der Neid und es wird gesagt "...deine Ehrlichkeit bringt dich..." (weil er halt nicht verstehen kann, das es Mensche gibt die ehrlich sind.)

    Er ist noch in mehreren anderen Situationen so gewesen, das er seine EIGENEN FEHLER auf andere abwendet und sich selber BESSER REDET als er ist. Und wenn er sieht, das der ein oder andere eine Eigenschaft hat (siehe Beispiel mit der Ehrlichkeit) dann fängt er an, diese Eigenschaft SCHLECHT zu REDEN (obwohl er vorher irgendwann mal behauptet hat, er wäre selber sehr ehrlich).

    Zumindest werde ich für mich mal versuchen, darauf zu achten was ich für "emotionen" habe, wenn mir mal was nicht passen sollte bzw. wenn ich über andere was sagen sollte. (obwohl ich mir das eher versucht habe abzugewöhnen - aber ich denke mal, da meine Gedanken ja, auch wenn ichs nicht sage, trotzdem vorhanden sind über das, was ich nicht mag an bestimmten Personen)

    Wünsche noch einen schönen Abend!!!

    Gruss
    sanny1011

     
  4. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    hallo..

    naja der lügner hat sein gegenüber in der hand - glaubt er zumindest :D
    für mich ist es primitive manipulation

    vielleicht findest auch hier was für dich ... zum thema ehrlichkeit
    Ehrlichkeit wird bestraft - ist das die Aufforderung zu lügen?

    grüße liebe
    daway
     
  5. sanny1011

    sanny1011 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2010
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Köln


    Hallo Daway,

    vielen Dank für den Thread, muss ich mir auf jeden Fall mal durchlesen und auch was dazu schreiben.

    Hast recht, primitiv ist das wirklich - aber so sind manche nun mal! Bei mir hat er es zumindest nicht geschafft - im Gegenteil, ich habe seine lügen jedes mal (ohne Hilfe von anderen) aufdeckt und konnte ihn immer wieder damit konfrontieren. :)

    Ich sage mir immer, wenn man jemanden anlügt, dann belügt man NICHT NUR SEIN GEGENÜBER sondern am meisten BELÜGT man SICH SELBER!!!
    Ich finde es schon extrem schlimm, wenn man sich irgendwann mal SELBER nicht mehr glauben kann.

    Ich habe mir gesagt, egal wie oft ich mit "EHRLICHKEIT" auf die Nase falle bzw. dafür "bestraft" werde, ich werde das für niemanden abstellen bzw. ich werde nicht, nur weil andere das ausnutzen oder damit nicht klarkommen mich auf deren Niveau herablassen und anffangen zu lügen oder mich besser zu reden als ich bin.

    Wünsche Dir eine Gute Nacht!

    Gruss
    sanny1011
     
  6. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Werbung:
    Guten Morgen,

    Ich teile diese Ansicht. Für mich war es am schwierigsten zu akzeptieren, dass, gleichgültig was auch um mich herum geschieht, die Ursache stets in mir selbst ist. Und dass es dabei verschiedene "Ebenen" gibt, auf denen ich in verschiedenen Weisen reagieren muss. Die äußere Seite, bei der jetzt konkret etwas geschieht, dass ich regeln muss, die egozentrierte Sicht aufs Geschehen, die ich kontrollieren muss, um zur "verborgenen" Ebene zu kommen, die jenes äußere Geschehen zugelassen hat. (Das funktioniert natürlich genauso mit den angenehmen Erlebnissen, nur untersuche ich sie nicht, sondern nehme sie zum Anlass, um mich in Bescheidenheit zu üben...) Es ist nicht einfach für mich, äußerlich angemessen zu reagieren, während ich innerlich die Situation "loslasse" und auf mich selbst blicke. Mein Ego ist noch nicht gut genug abgerichtet, es "stampft gern eine Weile mit dem Fuß auf", obwohl ich bereits die wohltuende Wirkung objektiver Betrachtung kennengelernt habe. Zunächst ist es ausgesprochen unangenehm sich selbst anzusehen, die Gefühle sind sehr stark, man braucht Mut und Entschlossenheit, mit den Jahren wird es aber leichter. Interessant fand ich es, dass ich tatsächlich getrauert habe, als ich einige gewohnte Überzeugungen umwandelte. ;) (Oh, ich bin aber nicht der Meinung, dass man alles "kontrollieren" kann, was geschieht, indem man seine Überzeugungen umwandelt, es gibt überpersönliche Einflüsse, die man einfach akzeptieren muss, eine Art Lektion in menschlicher Demut, man kann nur lernen, sich nicht zu widersetzen.)

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  7. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    nein!
     
  8. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    "Alles, was dich an jemandem stört, ist das, wo du noch Arbeit zu tun hast."

    Ja! So ist es, alles, was mich an anderen stört ...

    Funktioniert aber nur, wenn ich gnadenlos ehrlich zu mir selbst bin,
    und mir selbst zum Beispiel auch Dinge eingestehe, die ich nicht so schön finde, was nicht unbedingt immer leicht ist.
     
  9. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Komisch, mich stört an anderen nur das, was ich selbst nicht in mir trage.
    Zum Beispiel hasse ich es, wenn es laut ist und ich selbst bin nicht laut.
    Ich hasse Egoismus, ich bin kein Egoist.
    Ich hasse ... vieles, aber all das, was ich nicht bin.

    Ich bin eine Projektionsfläche, aber kein Projektor.
     
  10. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Werbung:
    ...und die Behauptung, jeder projiziert, können nur Leute von sich geben, die ne Diagnose haben müssen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen