1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sehr seltsamer Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Nebonura, 25. Dezember 2007.

  1. Nebonura

    Nebonura Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hallo ich hab heute viel geträumt und das erste Mal so seltsame Sachen

    Ich bin im Wald, es ist viel eingefroren und ich sammel Pilze. Viele sind nicht essbar deshalb nehme ich auch keine mit. Dann ist plötzlich Krieg und ich schieße aus meinen Händen töte aber niemanden. Dann bin ich auf einer Kommandobrücke wo alle überfallen werden und ihnen Löcher in die Köpfe bohren. Das war voll eklig dann bin ich abgehauen und sehe überall Frauen und beschütze eine davon von den Besatzern, die wie Dämonen mit langen weißen Fingernägeln aussehen und die Krallen voll scharf sind. Dann töte ich ihn und habe Sex mit der einen Frau? Ich muss hier sagen ich hab die Frau noch nie irgendwo gesehen. Dann bin ich wieder in einem anderen Traum in der freien Natur und gehe über Steine die im Wasser sind und sehe Frauendämonen die alle wie fleischfressende Pflanzen sind und Menschen essen mit langen Tentakeln und sie verschlucken und immer mehr Tentakeln bekommen. Dann bin ich abgehauen weil ich Schiss hatte und kniete mich im Traum auf der Straße und hab nix gedacht und lies mich fallen als dann so ein Typ wie der Tod im schwarzen Umhang kam und mich beobachtete mit einem schon hypnotischen Anblick. Ich saß weiter bis ich in Zeitlupe immer mehr zsmsackte und alles einfach laufen lies und der Typ plötzlich hinter mir steht. Ich dachte er ist friedlich aber er wollte mir eine Axt in den Rücken rammen ich bin dann aufgesprungen und der Traum war zu Ende :escape:

    War das der Tod? bin ich in Gefahr? bitte helft mir
     
  2. Nehemoth

    Nehemoth Guest

    Es ist einfach zu kompliziert... was soll ich sagen?
    In Gefahr bist du jedenfalls nicht, denn du bist NICHT NUR das Traum-Ich, sondern der GESAMTE Traum. Jeder von uns hat sein "Lieblings-Ich", mit dem er sich identifiziert. Alles andere ist Schatten und wird als fremd und feindlich empfunden.
    Der Traum weist auf Vorgänge hin, die sich in deinem "Unterbewusstsein" abspielen. Um überhaupt verstanden werden zu können, müssen sie in Bilder übersetzt werden, die auch der wache Mensch versteht - daher die Dramatik.
    So kann es entweder sein, dass vernachlässigte Seiten deiner Selbst an die Oberfläche drängen (hier vll. die Anima, also deine weibliche Seite), während die gepflegten Seiten an Boden verlieren. Oder du stehst vor Entscheidungen und die verschiedenen Sichtweisen streiten um das Recht, jene zu treffen.
    Jedenfalls ist irgendwer mit irgendwem nicht einverstanden. Ein Zwiespalt besteht, es gibt Krieg.
    Das, wofür du dich momentan hältst, ist jedenfalls zu schwach, um sich durchzusetzen.
    Traumsex ist entweder schlichte Triebbefriedigung oder symbolisiert die Verschmelzung zweier innerer Aspekte... wie auch immer.

    Ich muss bald schlafen und habe nicht mehr die Zeit, um den Traum auseinanderzunehmen. Vielleicht morgen.
    Andererseits wirst du wohl selbst am besten wissen, was du mit den einzelnen Bildern assoziierst. Darauf kommt es letztlich an.
    Und da es hier um DICH geht, haben alle Bilder genau die Bedeutung, die DU ihnen zuweist. Wirklich sinnvoll ist eine Traumdeutung nur dann, wenn sie der Träumer selbst vornimmt.

    Verzeihung und gute Nacht,

    N.
     
  3. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Du begibst Dich in Dein Unbewusstes um da nach etwas Essbarem zu suchen und findest viel, das Du für giftig hältst.
    Dass es gefroren ist kann einerseits daher kommen, dass es zur Zeit kalt ist in Europa, anderseits kann es aber auch bedeuten, dass Dir da die Liebe total fehlt.
    Beide Varianten scheinen sinnvoll.

    Zwar sammelst Du sie aber nimmst dann keine mit, lies am besten den ganzen Text, den Du mit dem Link (blau) "Pilze" bekommst.

    Du leidest an irgend einem Konflik in Dir und das lässt all Dein Handeln sehr aggressiv erscheinen, aber Du verletzt nicht wirklich jemanden (jedenfalls nicht absichtlich)

    Du kommst in eine Machtposition, denn die Kommandobrücke ist die Steuerzentrale des Schiffs, würde bedeuten, wenn Du das Schiff bist, dass Du endlich beginnst Dein Leben in die Hand zu nehmen, aber Du empfindest es als eklig, Autorität auszuüben.
    Du bist auch nicht befugt auf der Kommandobrücke, aber das gegebene Kommando zu stürzen ist für Dich doch eher ein Ziel, wenn auch kein angstfreies.
    Die gelöcherten Köpfe sind vielfältig interpretierbar:
    Die Denkweisen werden durchlässiger
    andere Denkweisen sind löcherig, dumm oder falsch.
    Aber Du willst auch Deine gefühlvolle Seite beschützen, doch da wirst Du von Dämonen angegriffen.
    Oder Du hast wirklich ein Problem mit Sexualität und eine ziemliche Hassliebe zum anderen Geschlecht generell.
    Der Traum ist das einzige von Dir und Dein Geschlecht magst Du im Profil nicht angeben. Die ganze Handlung passt sehr gut zu einem männliche Jugendlichen mit einer problematischen Mutterbeziehung oder allenfalls zu einer jugendlichen Frau welche sich nicht klar ist über ihre sexuellen Präferenzen, also bi- oder homosexuell sein möchte.

    Erst vergnügst Du Dich an einer Frau und gleich bestrafst Du Dich, fühlst Dich schuldig und hast Angst vor allem Weiblichen.
    Du solltest unbedingt ein wenig an Deiner Sexualität arbeiten, da ist etwas krampfhaft geworden

    Der Tod weist auf eine Veränderung.
    Du begreifst, dass eine Episode Deines Lebens abgeschlossen ist und Du bedauerst das, offenbar hättest Du lieber länger darin verweilt.
    Du erschrickst darum und empfindest das Ende als verletzend, dabei hattest Du gedacht das kratzt Dich schon nicht besonders.

    andere Formulierung: Du beendest eine Beziehung und meintest, das wäre ganz leicht, aber Deine Gefühle sind noch lange nicht so weit und Du wirst unter der selbst iniziierten Veränderung zu leiden haben.

    Nö, Gefahr besteht kaum welche, aber es wäre sinnvoll, Deine Sexualität hinsichtlich Deiner aggressiven Tendenzen zu überprüfen.
    Du findest Dich schuldig, wenn Du Dir eine Freude gönnst mit einer Frau. Damit hast Du nur recht, sofern es nichr auch ihr Wunsch war.
    Aber warum musst Du die Frau erst retten vor irgendwelchen Dämonen um mit ihr schlafen zu können?
    Ist das nötig?
    Und wieso muss erst auf der Kommandobrücke alles gekopflöchert werden (was für ein schönes Wort: "gekopflöchert"! Neukreation)
    Ist deine Obrigkeit denn so absolut gegen jeden Sex? Wollen sie keine Experimente gestatten vor der Heirat?
    Wenn das so ist, solltest Du Dich erstens gut vorsehen, mit Gummi und allem drum und dran und zweitens Dich befreien aus dieser Zwangsjacke von Kultur.
    Ich denke, heute ist es nicht mehr ganz zeitgerecht, aber das kommt auch drauf an, wie Du mit Deinen Eltern und deren Kultur im Allgemeinen stehst.

    Solltest Du eine Frau sein, kann man nicht alle Deutungen einfach umkehren. Aber es sieht eher nach einem Mann aus, was hier geträumt wurde und wenn Du älter bist, also über 25 ca, solltest Du unbedingt einen Therapeuten mal fragen, ob Du ein paar Stunden haben könntest um an Deinen sexuellen Knöpfen zu lösen.

    Alles Gute, VT
     
  4. Nebonura

    Nebonura Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    26
    Hallo ich bin erstaunt über so eine lange Deutung

    Ich bin überhaupt nicht aggressiv und ich hab überhaupt nix gegen Frauen und gegen meine Mutter schon garnicht. Die Frau mit der ich Sex hatte im Traum hatte blonde Haare und mit ihrem Einverständnis. Uns war einfach danach. Die Kommandobrücke war das Raumschiff Enterprise D von Star Trek und die Besatzer waren die Borg :weihna1 und wer findet es nicht eklig zu sehen wie die Borg mit ihren Instrumenten Capt. Picard und Co Löcher in die Köpfe bohren? Ich war Leutnant und bin mit dem Turbolift in die Kantina runtergefahren und hab dann den Dämonen gesehen und der wollte der Blonden was antun und da wir dachten das wir eh alle sterben durch die Borg haben wir uns noch vergnügt. Da war noch eine mit schwarzen Haaren aber die Blonde hat gereicht. Ich hab vergessen mein Geschlecht anzugeben tut mir Leid.

    Was hat es mit den Frauendämonen auf sich? sie waren alle soooo schön und dann plötzlich sehen sie verschiedene Männer und essen bzw. verschlucken die und dann wachsen denen Tentakeln und die verschlucken immer mehr Menschen. Dann hat die mal eine Familie verschluckt. Das muss doch mehr bedeuten mit dem Typen im Umhang. War schon fast mystisch. Wieso wollte er mir die Axt in den Rücken schieben? wieso hat er mich beobachtet? ach da waren noch ganz viele Schlangen neben ihm. Ist das schlecht? eine war grün und die andere goldbraun. Die grüne konnte ich anfassen die hat mich nicht gebissen. Ist mir grad so eingefallen.
     
  5. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    irgendwie geht die Geschichte nicht auf. Mag sein, dass das Problem weniger in der Weiblichkeit liegt als im sex selber.
    Bitte versteh mich nicht falsch: Mir liegt absolut nichts daran, dass Du irgendwelche Probleme hast, aber der Traum zeigt ganz klar, dass Dir bei Sex weniger wohl ist als es das sollte, Du bestrafst Dich dann auch gleich mit dem Männer fressenden Dämoninnen.

    Ich denke, wenn Du Horrorfilme mit Scifi-touch liebst, könnte die Erklärung da in der Nähe liegen, ich habe mal einen Film gesehen mit so einer Frau, welche sich etwa so verhielt wie Du beschreibst.
     
  6. Nebonura

    Nebonura Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    ich hab nur früher Sci Fi. geschaut aber jetzt nicht mehr und Sex ist was normales. Der Dämon wollte mir ja die Frau mit der ich Sex hatte töten da hab ich ihm den Schädel gespalten mit der Hand. Die Frauendämonen waren ja geil aber haben Menschen gegessen bzw. geschluckt und dann die Formen von den Menschen angenommen. Z.b. wenn jetzt jemand schwarze Haare hatte haben die auch schwarze Haare bekommen. Horrorfilme schau ich keine.
     
  7. Nehemoth

    Nehemoth Guest

    Nur noch als Anmerkung:
    Es ist doch selbstverständlich, dass deine Traumbilder Bezug nehmen auf das, was du kennst. Sie drücken sich auf eine Weise aus, die dem Träumer die Deutung ermöglicht. Gleich ob leicht oder schwierig - die Deutung ist möglich.
    Du hast jetzt einige gute Anregungen erhalten und solltest jetzt mal dem Denkapparat einen kräftigen Tritt verpassen, denn auch der fähigste Außenstehende (und mein Nachredner klingt fähig!) vermag nicht alles zu erklären.
     
  8. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Gut. Nun sehen wir erst mal nach, was Dämon denn so alles bedeuten könnte:
    siehe da wo der Link hin geht, ich kopier sicher nicht alles her.
    Das Opfer: Deine eigene Weiblichkeit, wird jenem Teil geopfert, welcher durch die Dämonen angezeigt wird.
    Wer das alles sein kann müsste man vermutlich anhand der Lebensgeschichte klären und zwar in einem Gespräch.

    Also Frauen sind (geile)Dämonen und wenn andere Frauen menschlich sind werden sie gegessen, aber anderes Kommandopersonal bekommt nur den Kopf gelöchert (Denen willst Du nur ihr Wissen abnehmen).
    Am besten untersuchst Du einmal Dein Bild von den geschlechterrollen: Was ist Mann und was bedeutet Frau für Dich.
    Du kannst aber auch gleich fragen: Wer bin ich eigentlich?
     
  9. Nebonura

    Nebonura Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    26
    Hallo VanTast
    danke für die sehr ausführliche Deutung. Ich weiß jetzt was der Frauendämon bedeutet :weihna1 ich hab aber keine Probleme mit meiner Mutter oder Frauen oder Sex usw. Der Dämon war ja in dem nächsten Traum in einem Haus und nicht auf der Enterprise. Die Enterprise wurde ja von den Borg überfallen. Der was die blonde Frau töten wollte war ja kein Borg ich weiß nicht was er war er hatte aber lange weiße Krallen. Scifi hab ich schon Jahre nicht mehr geschaut deshalb hats mich verwundert. Der Tod der sah aus wie so ein "geistiger Führer" aber das der dann voll ausnutzt und mir eine Axt reinrammen will ist doch voll hinterhältig. Könnte doch sein das mir wer in meinem Umfeld schaden will oder?
    oder wir haken das als "neue Lebensphase" ab.
     
  10. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Auf die neue Phase musst Du Dich vielleicht noch etwas gedulden, jedenfalls hilft Dir der Tod als Traumgestalt aktiv dabei die gegenwärtigen Images die Du hast abzulegen, vielleicht auch welche, die Du noch gar nicht so recht ablegen willst, darum braucht er Gewalt.
    Dass sich etwas verändert ist jedenfalls sicher und relativ zuverlässig, natürlich mit Deinem Beitrag sicher angenehmer als gegen Deinen Widerstand.

    Man kann sich ja auch dagegen sträuben, dass eine Entwicklung stattfindet. Das tun viele Menschen insbesondere im Beziehungsbereich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen