1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sehr realer Traum!!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Dauphin, 1. Juni 2006.

  1. Dauphin

    Dauphin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo! :)

    Letzte Nacht war ich gerade am Einschlafen, als mir auf einmal ganz kalt wurde. Ich spürte eine negative/kalte Energie, die mir das Blut in den Adern gefrieren ließ. Mir war eiskalt, am ganzen Körper hatte ich eine Gänsehaut. Ich dachte nur: "Schnell weg von hier!" :escape:

    Irgendwie robbte ich aus meinem Bett hinaus, konnte aber nicht gehen. Dazu hatte ich keine Kraft. Deshalb robbte ich in Richtung Lichtschalter. Dazu kam noch, dass ich nichts richtig sehen konnte. Ich sah nur meinen Sessel und Tisch und meine Arme. Aber ich sah das alles nur in Bildern: meine Arme bewegten sich zwar, aber es war alles in Zeitlupe. Hoff, ihr versteht was ich meine ;) So wurde ich noch panischer und als ich endlich beim Lichtschalter war, ging das Licht nicht an! Ich brauchte unbedingt das Licht um was sehen zu können und von dieser Energie wegzukommen!

    Irgendwie kam ich dann aus meinem Zimmer hinaus, weiß leider nicht mehr, ob ich die Tür aufgemacht habe oder ob ich durch die Tür gegangen bin. Draußen im Gang ging das Licht aber auch nicht. Meine Mitbewohnerin kam raus und holte Batterien für das Licht. Das Komische war, dass sie mich ignoriert hat, so als würde sie mich nicht sehen.

    Auf einmal liege ich wieder in meinem Bett. Ich war noch immer panisch, aber jetzt war alles wieder normal! Ich schaute auf die Uhr und wunderte mich, dass es schon so spät ist und ich noch immer nicht eingeschlafen bin. Und dann nach einer Weile bin ich erst drauf gekommen, dass ich das Ganze geträumt habe!

    Eigentlich habe ich kaum Albträume und ich wache auch sehr selten mitten in der Nacht deswegen auf. Habe zwar schon bei der Traumdeutung nach gesehen, aber nur was zum Thema Dunkelheit gefunden.

    Vielleicht habt ihr ja noch Ideen?! Würde mich freuen, denn ich möchte das gerne verstehen. Das alles war so real und das lasst mir einfach keine Ruhe. Danke schön!

    lg
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Dauphin!

    Es hört sich für mich so an, als ob deine Seele auf Wanderschaft war, wärend dein Körper im Bett lag. Deine Seele hat Angst vor negativen Energien und flüchtet aus deinem Körper. Es mag die Dunkelheit nicht und möchte Licht machen. Bekommt es aber nicht hin.

    Dunkelheit ist eigentlich das Symbol für die nicht erkennbaren dunken Seiten in dir. Die mag deine Seele nicht. Sie mag viel lieber die lichten, hellen Seiten in dir. Die Lösung hat dir dein Traum auch genannt. Batterien sind das Symbol für Energie. Stecke deine Energie in deine lichte, helle Seite und die dunkle Seite verschwindet. Machen mußt du das mit deiner weiblichen Seite in dir. (Deine Mitbewohnerin deute ich hier mal als das Symbol für deine weibliche Seite) Also deiner Intuition, deiner inneren Stimme. Höre auf sie. Sie weiß, wie das geht. :) Und dass deine Mitbewohnerin (deine weibliche Seite) dich nicht erkennt sagt mir nur, dass du dich noch nicht viel mit deiner Seele auseinandergesetzt hast. Deine Seele ist aber der Meinung, dass du sie sehen müßtest und wundert sich, dass du das nicht kannst.

    LG
    Nordluchs
     
  3. Dauphin

    Dauphin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Wien
    Hallo Nordluchs!

    Danke schön für deine ausführliche Erklärung :) Das könnte schon so hinkommen...

    Aber diese negative Energie kam nicht von mir. Mir ist es so vor gekommen, dass noch etwas im Zimmer war. Also im Traum flüchtete ich vor einer fremden Energie, die meinen Körper umhüllte.

    Ich hab auch gelesen, dass Kälte für den Ausbruch einer Krankheit stehen kann und dagegen kämpfe ich auch grad an, weil die Prüfungszeit jetzt beginnt und ich mir das nicht leisten kann ;)

    Ich verstehe aber auch nicht, warum mir meine Mitbewohnerin unbewusst geholfen hat (sie hat mich ja nicht gesehen). Denn eigentlich haben wir kein so gutes Verhältnis zueinander (sie ist eifersüchtig auf mich) und sie hat auch keinen Grund mir zu helfen.

    Mit meiner Seele möchte ich mich schon länger auseinander setzen, aber keine Ahnung wie ich das am besten anstellen kann.

    lg
     
  4. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Dauphin!

    Träume kann man nicht mit der Realität vergleichen. Dein Unterbewußtsein hat zwar deine Mitbewohnerin gezeigt aber die Mitbewohnerin ist in deinem Traum das Symbol für deine Weibliche Seite in dir. Wenn du dir mal vorstellst, dass das Haus im Traum dein Körper ist, dann lebt in deinem Körper deine Seele und deine Männliche und Weibliche Seite. Hier darfst du also nur das Wort Mitbewohnerin sehen und nicht die Person. Deine Unterbewußtsein meint, dass deine weibliche Seite ja eine Mitbewohnerin in deinem Haus bzw Körper ist.

    Naja. Solange man noch das duale Denken hat gibt es für einen das Ich und die Seele. Irgendwann aber stellt man fest, das beide eins sind. Du und deine Seele sind im Grunde nur eine Person.

    Du solltest erstmal damit anfangen und rausfinden, wer du wirklich bist. Viele setzen sich in ihrem Leben eine Maske auf und identifizieren sich irgendwann mit dieser Maske. Man verhält sich so, wie andere einem das beigebracht haben. Man tut z.B. so, als wäre man mächtig Selbstbewußt und Stark, obwohl man es im Grunde garnicht ist. Aber das muß ja keiner wissen und deswegen setzt man sich die Maske "Selbstbewußsein und Stärke" auf.

    Es gibt sehr viele Esoterische Bücher. Die würden dir sicher einige Aha Erlebnisse bringen. :)

    LG
    Nordluchs
     
  5. Dauphin

    Dauphin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Wien
    hallo!!

    ok, jetzt hab ich das endlich mit der deutung verstanden, danke :)

    hmmm... das ist mir schon klar, dass seele + ich eins sind. aber es gibt sicher noch seiten, die ich nicht kenne.

    bücher werde ich mir sicher mal zur gemüte führen, bald habe ich eh zeit dazu. und das mit der maske ist ja auch so ne sache: die gesellschaft zwingt einem das ja richtig auf, man wächst schon so auf und viele nehmen das dann sowieso so hin, wie es einfach ist. über die gesellschaftlichen zwänge kann man lange philosophieren, ich habe mir vor einigen jahren viele gedanken darüber gemacht. aber heute sehe ich das nicht mehr so negativ, denn ich denk schon, dass ich in kleinen schritten meinen eigenen weg gegangen bin und mich nicht allzu viel von der gesellschaft beeinflussen lassen habe.

    na gut, also danke nochmals für deine tolle deutung ;) ich werd mir darüber meine gedanken machen!

    lg
     
  6. JonathanDilas

    JonathanDilas Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    89
    Werbung:
    Hallo Dauphin,

    Du beschreibst hier eine klassische, außerkörperliche Erfahrung mit Elementen, die stark darauf hindeuten. Deine Angst vor dieser "negativen" Energie ist in jedem Fall nur eine Ego-Interpretation, über die Du Dir keine Gedanken machen musst. Vermutlich war jemand anderes im außerkörperlichen Zustand dort, der Dich auf dieser Ebene unbedingt ansprechen wollte und unterstützt hat, dass Du Deinen Körper verlässt. Das fasst das Ego als Bedrohung auf.

    Jonathan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen