1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

sehr komische veränderung

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Sternenpferd, 26. Juli 2012.

  1. Sternenpferd

    Sternenpferd Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    "mir gehts ja so viel besser seit ich mit reiki angefangen habe"... sprach eine ehemalige sehr gute freundin... und teilte mir kurz darauf ende vorigen jahres mit, dass sie ab jetzt nicht mehr so viel kontakt mit mir haben möchte, da ich ein energievampir wäre und energetisch nicht gut für sie und sie körperlich krank gemacht hätte... ich gebe zu, ich hatte einige zeit lang probleme mit denen ich sie sicher auch zugetextet habe, aber sie hätte ja - nachdem wir alle erwachsen sind - mir auch mitteilen können, dass ich sie nicht mehr belasten soll, bevor es so weit gekommen ist, wie es gekommen ist. außerdem war ich genau so für sie da, als sie probleme hatte. daher nehme ich ihre anschuldigungen nicht auf mich. um es beim namen zu nennen - alles das sagte sie mir, nachdem sie mal wieder einen termin bei ihrer energetikerin hatte. gehirnwäsche? darauf angesprochen wurde sie sehr aggressiv.
    einige wochen später haben wir uns ausgeredet, haben uns dann wieder ganz gut vertragen - ich habe ihr nicht mehr von problemen erzählt und sie mir nicht mehr von ihrer esoterik.
    vor ungefähr 1 monat war sie dann auf einmal wieder extrem komisch "sie müsste sich grad selber finden und braucht ihre ganze kraft für sich" - und seit dem reden wird nichts mehr miteinander. sie nicht mit mir, weil ich wohl mal wieder energetisch nicht mehr gut für sie bin, ich nicht mit ihr, weil mir das kindische "mal freund mal nicht freund" schön langsam auf den zeiger geht. als wir uns noch vertragen haben, sagte sie mir mal "wenn ich so werde wie eine tussi, sags mir bitte" jetzt ist es meiner meinung nach so weit, aber ich werde mich hüten...
    ich muss dazu sagen, dass sie vor einiger zeit mit einer anderen person auf die gleiche weise gebrochen hat, bevor wir so richtig gut befreundet waren für einige zeit. und jetzt fährt sie mit mir dieses programm und ist mit einer anderen person auf einmal gut freund.
    nun ja, was ich damit sagen will - ist das normal, dass man wenn man mit esoterik anfängt, sich auf diese art verändert, dass man sie leute benutzt wie ein handtuch und dann wegwirft. manche nennen es "selbstfindung" ich nenne es "überhebliches (eso-)denken", das da an die oberfläche gespült wird.
    klar ändern sich zwischenmenschliche beziehungen im lauf des lebens, aber so? überall wo diese person auftaucht, gibt es unfrieden. so auch im freundeskreis der person, mit der sie jetzt befreundet ist.
    wie dem auch sei. was sagt ihr dazu?
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Sternenpferd,

    das Verhalten ist sehr kindisch.
    Menschen, denen es schlecht geht, die saugen nunmal Energie von Anderen. Wenn sie esoterisch unterwegs ist, sollte sie von ihrer Energetikerin hören, wie man damit umgeht. Was macht diese Energetikerin genau? Leider läuft ja alles, was man in keinem anderen Beruf unterbringt unter Energethiker. Es ist eine schwache Ansage, Kontakte abzubrechen, wenn es über lange Zeit eine freundschaftliche Verbindung gab, anstatt Hilfestellung zu geben.
    Oder ist es nur eine billige Ausrede um die Freundschaft wegen etwas Anderem zu beenden?
     
  3. Sternenpferd

    Sternenpferd Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    34
    wie gesagt, ich war auch für sie da - es war also nicht nur ein einseitiges nehmen, es war ein geben und nehmen.

    soweit ich weiss, macht die frau reiki und allerlei andere arten von energiearbeit. ich war selber ein paar mal bei ihr, das ganze hat mir aber nicht so gefallen, und ich hab damit wieder aufgehört.

    das verhalten meiner freundin ist... naja, seltsam, weil sie das muster nun schon zum 2. mal wiederholt (vielleicht hat sie das auch vorher schon mit einer 3. und 4. person gemacht, alles ist möglich).

    sie selber sieht das als persönliche weiterentwicklung an - "die erkenntnis was sie will und was sie nicht will" - menschen wie handtücher benutzen und sie danach in ein eck werfen sehe ich persönlich aber nicht so sehr als solche an... vielleicht kommt es auch daher, weil sie sich selber zu lang von anderen ausnutzen lassen hat, aber dafür können alle anderen leute nichts, denen sie danach und auch noch weiterhin in ihrem leben begegnen wird...

    ich will hier nicht über andere herziehen oder herumsudern, ich möchte einfach nur wissen, ob menschen tatsächlich durch esoterisches "arbeiten" zum, ich nenne es mal salopp "egotrampel" werden können. oder sehe ich das einfach nur falsch und das muss so sein.


    lg
    sternenpferd
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ich denke, man sollte die Methode mit dem Anwender nicht verwechseln (Trompete und Trompetenspieler).
    Eine Methode kann im Grunde einen guten Menschen nicht in einen bösen verwandeln (überspitzt formuliert), aber wenn zwei zusammen kommen, wo einer den anderen aufschaukeln kann, kann schon eine Seite stärker werden, die man zuvor nicht gesehen hat.
    Einfach ist es, das alles unter dem Deckmantel "Entwicklung" zu verbergen um nicht Farbe bekennen zu müssen.
     
  5. Sternenpferd

    Sternenpferd Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    34
    Hallo Katze,

    vermutlich ist genau das der Knackpunkt - sie ist ja auch seit vorigem Jahr (seit ungefähr der Zeit als sie zum ersten Mal den Kontakt abgebrochen hat) Reikimeisterin. Da kann man natürlich alles, was einem nicht mehr passt, als "Entwicklung" tarnen.

    Ich hab ja nicht gesagt oder behauptet, dass sie dadurch "böse" geworden ist, aber seltsame Tendenzen hat die Esoterik schon zu Tage gefördert.

    Übrigens, einer der Gründe, warum ich nicht mehr zu dieser Energetikerin (die gleichzeitig ihre Reikilehrerin ist) gehe, ist, dass diese Frau mit jedem Termin ein bisschen manipulativer wurde und sie behauptet, während der Behandlung "Botschaften" über die behandelte Person hereinbekommt. Diese "Botschaften" sind aber sowas von vorhersehbar, vor allem horcht sie einen ja jedes Mal ein bisschen aus und meinem Gefühl nach spinnt sie sich da was Passendes zusammen und das sind dann ihre sogenannten Eingaben.

    Ich bin sehr skeptisch gegenüber solchen Sachen, aber da hab ich auf mein Bauchgefühl gehört und wenn ich mir so ansehe, was mit meiner ehemaligen Freundin abgeht, hat es mich nicht getäuscht.
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Diese Frau klingt schon eigenartig.
    Ich persönlich mag Reiki nicht.
    Vermutlich ist es für dich besser, wenn du zu den beiden keinen Kontakt mehr hast.
     
  7. Sternenpferd

    Sternenpferd Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    34
    Ja, liebe Katze, auch wenn es nicht einfach war, war das auch der Schluss, zu dem ich gekommen bin.

    Warum ich mich damit hier gemeldet habe, ich würde zu gern wissen, ob es an der Esoterik oder an der Wechselwirkung der Personen liegt... wohl an zweitem.. obwohl ich zugeben muss, dass ich sonst niemanden kenne, der Reiki praktiziert, daher habe ich auch nur sehr begrenzte *g* Vergleichsmöglichkeiten.

    Darf ich fragen, warum du Reiki nicht magst?
     
  8. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Da ich weder Dich noch sie persönlich kenne kann ich Eure Beziehung (Muster) nicht wirklich einschätzen. Ich finde ihre Erklärung plausibel. Respektiere das einfach.

    Du schreibst es war ein gegenseitiges geben und nehmen. Du fühlst Dich aber trotzdem benutzt und weggeworfen?
    Es könnte sein, dass für sie die Freundschaft zu Dir schon länger nicht mehr gestimmt hat und sie durch die Energetikerin den Mut gefunden hat bei sich zu bleiben. Mit Gehirnwäsche und Reiki hat das nichts zu tun. Das Beziehungen beendet werden die nicht gut tun das geschieht auch häufig in Therapien. Sie ist ein freier Mensch, genauso wie Du.

    Es nagt an Deinem Selbstwert. Das ist aber Dein Problem das Du für Dich zu klären hast - ohne sie!
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Weil es inzwischen keine reine Energie mehr ist. Oder zumindest kann ich es nicht mehr einschätzen, wer tatsächlich einen reinen Kanal hat.
    Man bekommt nach einem Schnellsiederkurs die erste Einweihung.
    Die Spitze ist, dass man Reiki Einweihungen auf ebay kaufen kann.
    Das ist für mich nicht mehr vertrauenswürdig.
    Ich muss aber vertrauen können, weil ich die Energiequalität nicht sehe, sie aber bei einer Behandlung reingeschoben bekomme und zusätzliche Energien eventuell dazu und dann womöglich nicht weiß, wie ich die wieder los bekomme.
     
  10. Sternenpferd

    Sternenpferd Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    Einewiekeine, danke für dein Post. Die Zeit in der ich mich benutzt und weggeworfen fühlte, ist vorbei. Dass ich das Problem ohne sie für mich klären muss, ist mir auch klar. Die Frage stellte sich mir, warum sie immer erst bis zum Anschlag "alles Leid der Welt" auf sich zu nehmen scheint, um dann wie "das Würschtl vom Kraut" zu verschwinden, und auch einer persönliche Aussprache aus dem Weg geht und alles lieber schreibt. Ich bin wie gesagt nicht die erste Person mit der sie das so macht, aber das hab ich weiter oben ja schon geschrieben.
    Ich respektiere ihre Entscheidung, denn auch ich habe meine getroffen. Darum geht es nicht. Es geht darum, ob nur immer die "nicht mehr passenden" Leute was lernen müssen oder auch die scheinbar ewig "muster strickenden" Esoteriker.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen