1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

sehr dringendes problem

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von piratenlady, 15. November 2007.

  1. piratenlady

    piratenlady Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    hallo

    ich bitte euch um hilfe weil es mir sehr, sehr schlecht geht.
    also, ich hab sehr arge probleme zuhause mit meiner familie und die wollen mich rausschmeissen.es herrscht gewalt und strenge , die mir und meinem neffen, der auch hier lebt,angedroht und ausgeübt wird.und ich wollte fragen ob nicht einer von euch mir die karten legen kann zum thema ob ich hilfe vom sozialamt bekomme für eine wohnung und eventuell finanzielle hilfe?einfach wie es in der situation weitergehen wird.
    ich hab angst dass ich das mit der schule -abitur auch nicht mehr packe weil ich so sehr unter der situation hier leide.

    ich bin froh über jedwegliche hilfe.

    lg,
     
  2. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Hallo,

    mir tut es sehr leid, dass du solche Probleme zu Hause hast, aber ob du Anspruch auf finanzielle Hilfe und eine Wohnung hast, wird dir nur das dazugehörige Amt sagen können. Geh dorthin und stelle Anträge und mache es nicht von den Aussagen der Karten abhängig, ob du einen Antrag stellst oder nicht.

    LG
    Zauberlehrling :zauberer2

     
  3. AnGeL0306

    AnGeL0306 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    Hallo Piratenlady,

    oje,.. tut mir sehr leid. Ich weiss nicht wie alt Du bist,.. aber ich würde Dir vorschlagen Dich ans Jugendamt zu wenden.

    lg
     
  4. piratenlady

    piratenlady Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    54
    hallo

    ich will es nicht von den karten abhängig machen, ich geh eh dahin aber ich wollte ja nur die tendenzen zum ausgang der situation wissen.

    ich bin 23.da ist nix mehr mit jugendamt.

    lg
     
  5. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Hallo!
    Du kannst aber auch über andere Stellen Hilfe bekommen, z.Bsp. Pro Familia, Caritas usw. Wie alt ist dein Neffe?

    Hast du eigene Karten?
    Wenn ja, dann lege doch ein Bild und stelle es hier rein.

    Liebe Grüße
    amiga
     
  6. hexchen1000

    hexchen1000 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Liebe Piratenlady,

    ich kann mich den andren hier nur anschließen, es tut mir sehr leid, daß Du in so einer Situ. leben sollst, aber Du willst es jetzt ändern und das ist gut so. Weißt Du, ich denke auch, Du solltest die Behördenlaufereien angehen, ganz egal was auch immer die Karten dazu meinen....versuch es, denn nur so kannst Du mit Gewissheit sagen, daß Du es wenigstens versucht hast. Auch wenn das Ergebnis nicht das sein sollte, welches Du Dir vielleicht erhoffst. Meinst Du, Du würdest es auch versuchen, wenn in den Karten "negative" Tendenzen liegen würden? Meinst Du nicht, Du würdest es dann sein lassen, so viele Lauferein in Kauf zu nehmen? Bitte nicht böse sein, ich will Dir nicht zu nahe treten, aber in Deinem speziellen Fall würde ich das für mich selber in die Hand nehmen und angehen.

    Ich drück Dir ganz feste die Däumchen, alles Liebe & winkewinke :liebe1:
     
  7. piratenlady

    piratenlady Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    54
    hallo

    wie gesagt, ich hab schon einen termin mit einer sozialarbeiterin.also geh ich so oder so dahin , weil ich einfach daheim raus muss....

    mein neffe ist 7, wird im april 8.sie zwingen ihn auch immer zur einnahme von ritalin und er will das nicht.es ist schrecklich anzusehen wie er leidet und ich kann ihm nicht mal helfen...

    hier das bild:

    berg-störche-buch-die 3 ersten karten

    dann das grosse blatt:

    reiter-fuchs-dame- klee- schlange-kreuz-störche-ruten
    sonne-herr- lilien- anker- eulen- herz- turm- bär
    sterne-sarg-mäuse-schlüssel-buch- baum- brief- sense
    schiff- ring- haus- park- hund- kind- mond- wolken
    wege-fische- blumen-berg

    lg
     
  8. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Hallo!
    Mir reichen eigentlich schon die ersten drei Karten: Berg Störche Buch

    Solange du dich nicht außen mit deinen Problemen öffnest, wird die Veränderung blockiert sein.


    Du wirst hier Gespräche führen können (mit einer Frau aus dem Gesundheitswesen), die dich weiterführen, auch wenn du vorerst ein ungutes Gefühl hast.
    Nach einiger Wartezeit (eine Geduldsprobe für dich) wird sich die Lage für dich schlagartig ins positive ändern.

    Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft, nimm bitte die Hilfe an, die dir geboten wird!

    Liebe Grüße :)
    amiga
     
  9. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Piratenlady!

    Du machst gerade Abitur? Kannst Du gar nicht mit Deinen Eltern reden? Dass sie Dir zumindest für das Abiturjahr ein wenig Luft lassen...auf der anderen Seite schreibst Du, dass Du 23 Jahre alt bist...irgendwie kenn ich mich da nicht ganz aus.

    Liebe Grüße
    Reinfried
     
  10. Persephone1204

    Persephone1204 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2004
    Beiträge:
    1.572
    Werbung:
    Für solche Situationen gibt es immer Lösungen!
    Geh am besten mal zur Caritas oder zu Pro Familia.. aber wenn
    du aus Österreich kommst, weiß ich nicht ganz, wie das da
    aussieht.
    Und wenn du kein Eigenkapital hast und kein monatliches Einkommen
    bekommst du auch normalerweise Hilfe vom Staat.. da musst du
    dich wirklich mal erkundigen.
    Wegen deinem kleinen Neffen.. die zwingen den, etwas einzunehmen
    was er nicht will? Sind das deine Eltern oder wie? Ich verstehe das nicht ganz..

    Liebe Grüße,
    Verena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen