1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sehr beängstigender Traum...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Psilocybe, 15. April 2006.

  1. Psilocybe

    Psilocybe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hi,
    vorne weg ich Träume viel und auch viel unbedeutendes etc. aber dieser Traum lässt mich nicht mehr los. Und noch was ich hab ein normales Verhältnis zu Kindern, Gewalt und Sexualität. Das heißt ich bin nicht Agressiv oder gar Pedophil. Ich hab den Traum von mir Worte gefasst und möchte ihn euch gern zeigen. Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht sagen 1. Was es zu bedeuten hat und 2. Wie ich die Gedanken wieder loswerde. Danke mal im vorraus.

    DER TRAUM
    „Jetzt komm wir müssen gehen es ist Zeit.“ Das sagte meine Oma am Beginn meines Traumes. Ich saß im Wohnzimmer auf dem Stuhl, und machte eigentlich nichts. Weder Fernsehn geschaut, noch irgend etwas gelesen, noch irgend etwas gedacht. Ich stand auf ohne Gedanken lief ich zur Haustür heraus. Draußen war es kalt (es musste kalt sein da überall Schnee lag). Das Typische Winterlicht, dass leicht gräulich erschien wirkte wie ein Schleier. Ich lief also meiner Oma hinterher zu der Garage, sie lief den Gartenweg entlang ich lief über die Wiese. Kurz vor der Garage bemerkte ich die Plastiktüte in der meine Dienstkleidung war, ich hatte sie in meiner rechten Hand. Die Hand die die Tasche hielt befand sich in meiner Hosentasche. Meine Oma öffnete die Garage und begab sich in Richtung Auto. Sie sagte:“ Räum mal den Scheißdreck auf.“ Zuerst konnte ich damit nichts anfangen, bis ich die Kinderleiche auf einer Art Regal sah, darunter war eine Leiter aufgehängt.Die Kinderleiche (ungefähr ein oder zwei vielleicht auch drei Jahre alt) war ziemlich eingequetscht in dem Regal „verstaut“. Sie war von dunkelrot bis fast so dunkelrot das es wie schwarz erschien überzogen. In meinem Traum war ich geschockt, meine Oma aber scheinbar nicht. Sie stieg ins Auto ein und fuhr davon, ich wollte gar nicht mit und die Tasche hat ich auch nicht mehr. Ich überlegte mir wie ich die Leiche loswerde. Ein recht unsinniger Gedanke war in meinem Traum für mich die Lösung. Ich nahm die Leiche und befestigte sie mittels eines Seils an der Garagendecke. Sie hing also wie an einem Galgen runter. Ich nahm ein Stück Holz (eine Art Holzlatte) und begann darauf zu schlagen (wieso auch immer). Im Augenwinkel bemerkte ich einen Nachbar von mir der aber gleich wieder umdrehte. Irgendwie hatte ich schon das „Gefühl“ in dem Traum als wäre ich ziemlich in Schwierigkeiten. Sehr schnell darauf kam auch schon die Polizei angefahren, wie eigentlich schon erwartet. Ein Beamter saß im Auto und ein anderer stieg aus und lief in Richtung Garage. Die Leiche hing noch da und ich hatte die Holzlatte immernoch in der Hand. Wider erwartens fragte der Polizist:“ Ich hab gehört hier soll es Monster haben, stimmt das?“ „Nein hier gibt es keine Monster.“ „Na dann ist es ja in Ordnung.“ Der Polizist stieg wieder ins Auto und fuhr weiter. Das Ereignis hatte mich in meinem Traum eigentlich kaum beeindruckt. Ich entschloss mich danach aber dazu die Leiche wieder zu verstecken und zwar unter einem Feuerholz haufen. Ich war wieder im Wohnzimmer und bekam einen Anruf, eine unbekannte Stimme fragte:“Wieviel willst du dafür?“ „Ich weiß nicht so 50€ oder so“ sagte ich. „Jetzt sag doch wieviel du willst.“ sagte die Stimme ziemlich gereizt, oder auch verärgert. In meinem Traum hatte ich dann ein sehr beklemmendes Gefühl. Das Telefon klingelte nochmals aber ich bin dann „leider“ aufgewacht.


    OK für Hilfe währe ich sehr dankbar
    MfG Barry:)
     
  2. irida

    irida Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    12
    Jesus! Was für ein Traum!Brr....ich kann dir leider nicht helfen ,aber ich hoffe daß du sowas nicht noch mal treumst.
    Ich wünsch dir heute Nacht süße Treume.
    Irida
     
  3. Psilocybe

    Psilocybe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    20
    Süß von dir, danke für die "Schlafwünsche" aber ich schlafe heute nicht mehr. Ich versuche grad allgemein so wenig zu schlafen wie möglich. Aber leider keine Erklärung. Trotzdem danke für die Worte.
    MfG Barry
     
  4. Orphina

    Orphina Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    694
    Ort:
    Berlin
    Hallo Barry!
    In deinem Traum kommt offenbar deine komplizierte (womöglich lieblose?! ) Kindheit und Jugend zum Vorschein. Die Leiche bist wahrscheinlich du und der jenige, der etwas in dir zerstört hat (hier die schroffe Oma oder andere Personen) wollen die Schuld verstecken, sie vernichten. Indem du die Leiche sichtbar aufhängst, machst du auf dieses Problem aufmerksam. Das ganze sieht nach einem heftigen VerdrängungsSzenario aus. Auch ich habe sehr negative Energie empfangen. Wie alt bist du? Versuch mal behutsam, dich deiner Vergangenheit zu stellen. Eine sexuelle Tendenz, kann ich keineswegs erkennen.
     
  5. Psilocybe

    Psilocybe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    20
    Ich bin 20,
    an das mit der Kindheit hab ich auch schon gedacht gut, meine Oma war/ist streng aber ich meine sie hat mir nicht körperlich geschadet oder so meine Eltern sind geschieden auch die haben mir nichts gemacht. Trotzdem wirft der Traum viele Fragen in mir auf... ich verstehe manches einfach nicht.

    MfG Barry
     
  6. Orphina

    Orphina Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    694
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Nun offenbar hat es dir aber seelisch geschadet, diese Verletzung wiegt genauso schwer, wie köperliche. Die Leiche im Keller... (hier bei dir die Garage) ist auch eher sprichwörtlich zu nehmen. Dein Unterbewußstein schwemmt sie im Traum, sozusagen ans Tageslicht. Also ich sehe die Ursache dort, du müßtest Stück für Stück deine Kindheit umgraben. Will sagen, eine klärende Antwort sofort, kann es nicht geben.
     
  7. Psilocybe

    Psilocybe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    20
    Gut der Kern mag stimmen, aber ich denke das die anderen Faktoren (zB Anruf, Wetter, Jahreszeit, Polizei, "Monster"..) doch auch was zu sagen haben müssten. Oder?

    MfG Barry
     
  8. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Lieber Psilocybe, du kannst deine Oma als einen Teil aus deiner Vergangenheit nehmen als Symbol für "Mutter" und als den Teil von dir, der deine emotionale Seite repräsentiert.

    Dann hast du die Garage, wo eigentlich das Fahrzeug stehen sollte, mit dem du dich auf deinen Lebensweg begibst.

    Es ist Winter = Kalt. Ist es kalt in dir? Wäre dann die Frage, die du dir stellen kannst.

    Im Regal liegt etwas, das deine emotionale / seelische Seite am liebsten loswerden will. Aber diese emotionale Seite ist dir hier keine Hilfe. Also schaffst du dir im Traum einen Partner, der dir hilft. Der Nachbar ist eine Eigenschaft, die du bewusst nutzt, die dir hier aber auch nicht weiterhilft.
    Dann rufst du nach einer männlichen Autorität. Die hilft dir weiter: die Leiche stört sie nicht, aber wenn du in Schwierigkeiten wärst, würde sie dir helfen.

    Aber diese Autorität nimmst du nicht zu Hilfe. Du weißt sie aus Angst zurück, dass etwas Unangenehmes auf dich zukommen würde.

    Das Feuer als ultimative Reinigung - aber du zündest den Scheiterhaufen nicht an, sondern ziehst dich in dich selbst zurück.

    Aber deine Kommunikation (Telefon) mit deiner Ratio funktioniert gut und der Anrufer fragt dich "Was wird es dich kosten, wenn du deine "Leiche im Keller" loswerden willst?" - das im übertragenen Sinn.

    ich wünsche dir viel Glück!
     
  9. Psilocybe

    Psilocybe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2006
    Beiträge:
    20
    Danke,
    ich hätte nicht mit soviel Feedback gerechnet. Ich denke ihr habt zum Teil schon recht. Aber ich empfand meine Kindheit eigentlich nicht so drastisch. Ich wurde sehr authoritär erzogen, aber ein Fehler ist dass ja nicht. Ich hab das Gefühl es steckt noch mehr dahinter, an so viele Details konnte ich mich an noch keinem Traum zuvor erinnern. Z.B. weiß ich noch was der Nachbar an hatte, was ich an hatte was meine Oma anhatte, den Klang der Stimme, wie die Leiter unter dem Regal aussah (obwohl in der Garage eigentlich keine ist), die Plastiktüte war eine gelb orange rote Tüte, der Preis exakt 50€, ich weiß sogar noch dass das Wohnzimmer anderst aussah als sonst... und solche Dinge. Normalerweise kann ich mich an sowas nicht erinnern, und vor allem nicht über längeren Zeitraum. Aber Danke an euch alle. Ihr habt mich einen Schritt weitergebracht.

    MfG Barry
     
  10. daredevil

    daredevil Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo Psilocybe, :) :blume:

    wir suchen oft die Fehler bei uns,aus Angst nicht geliebt zu werden.
    Lieber verherrlichen wir unsere Eltern, Großeltern usw..

    Oma =deine Beziehung zur richtigen Oma. :blume:

    Wohnzimmer=Kommunikation im Freundeskreis.

    Stuhl=Passiv,Gelassenheit.Vielleicht nur vorgetäuscht?

    Haustür=neue Möglichkeiten und Perspektiven.

    Kälte=Hinweis auf Vernachlässigung oder Ausgeschlossenheitsgefühl.

    Licht=symbolisiert meist Zuversicht.

    Schleier=vielleicht geheime Gedanken,Rätzelhaftes? :blume:

    Garage=hier kommt die Bewegung zur Ruhe.
    Nicht selten Heimat oder Hafen bezogen auf das Autofahren.Wohin mit der eigenen Energie?

    Garten=Poaitiv zu werten.Deutet auf Wachstum hin.Zeigt deinen inneren Zustand an.

    Weg=symbolisiert die Richtung,für die du dich entschieden hast.

    Wiese=Kennst du sie,dann kann dies zur Klärung eines anstehenden Problems beitragen.

    Plastiktüte=ein Persönlichkeitsanteil,den du vermutlich nicht zeigst.

    Dienstkleidung=weist auf anstehende Arbeit und eventuell auf zu erwartende Mühen hin.
    Für welche Arbeit bist du im Traum gekleidet? :)

    Rechts=wird mit dem männlichen Archetyp verbunden.Sie steht für Kraft der Tat und des Wissens;sie wird im Patriachat als heilbringend und "richtig" angesehen.

    Hand=wie du etwas begreifst,erfasst und behandelst.Etwas in die eigenen Hände nehmen

    Tasche=möglich,dass du bestimmte Seiten deiner Persönlichkeit, vor deinen Mitmenschen verbirgst.

    Hosen=spielt eine große Rolle in der weiblichen Emanzipation

    Auto=damit ist deine individuelle Lebensbewältigung und die Lebensgestaltung angesprochen.

    Dreck aufräumen=handelst du nicht nach deinen eigenen Prinzipien oder wirst du von einem anderen Menschen in eine Situation gebracht,in der du dich lompromitiert fühlst,kommst du dich dreckig vor.

    Kinderleiche=Deine vergangenes Selbst.

    Regal=Könnte auf Ordnung hindeuten.

    Leiter=stellt deine Fähigkeit dar,zu einer neuen Ebene von Bewusstheit vorzudringen.Du bewegst dich vom materiellem zum spirituellen und verschaffst dir zugleich Zugang zu deinem Unbewussten.

    Dunkel=Du kommst vielleicht mit einem abgelehnten Persönlichkeitsanteil in Berührung.(Autorität, Abhängigkeit, Bindungsangst?)l

    Rot ist die Farbe des Selbstbildes. :mad:

    Seil=hat mit Bindungen zu tun.Hast du Angst dich zu binden?

    Holz=wenn dein Verhalten starr oder hölzern wird,versucht dich der Traum auf die Notwendigkeit hinzuweisen,deine Gefühle zu harmonisieren.

    Latte=Waffe

    Schlagen=auf der spirituellen Ebene symbolisiert Schlagen im Traum, besonders wenn jemand Schläge einstecken muß, Demut,Qual und Schmerz.
    (Selbstverletzung?)

    Nachbar=das naheliegende.

    Polizei=symbolisiert soziale Kontrolle und ein schützendes Element für dich als Mitglied der Gesellschaft.
    Häufig Symbol unserer Schattenseite,die von falscher Autorität und :trost:Gläubigkeit geprägt ist.
    Der Polizist verbildlicht oft unser Über-Ich und die verinnerlichte Autorität.

    Laufen=bedeutet schnell vorankommen.

    Monster=zeigen an,dass dein Schatten übermächtig geworden ist.

    Feuer=Wärme :firedevil

    holz=Gefühle harmonisieren

    Anruf=zeigt,dass dir Informationen zur Verfügung stehen,von denen du auf der Bewusstseinsebene noch nichts weißt.

    Stimme=vielleicht deine innere Stimme.

    Geld=stellt die Art dar,wie du dich selbst bewertest.
    Vielleicht verkaufst du dich unter Wert?

    Ich hoffe es hilft dir weiter auf deinem Weg.

    Liebe Grüße
    daredevil

    :confused: Sokrates
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen