1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sehnsucht

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Roter Milan, 3. Juni 2006.

  1. Roter Milan

    Roter Milan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Ich weiß nicht, ob dieses Thema schon besprochen wurde, aber, ich trage eine tiefe Sehnsucht nach... ich weiß noch nicht mal wie ich es beschreiben soll.
    Ist es vielleicht die Sehnsucht, endlich wissend zu sein???
    Oder die Sehnsucht nach dem Magischen, welches mich immer anzog???
    Manchmal habe ich das Gefühl, innerlich zerrissen zu werden.
    Oft beneide ich andere um ihre magischen Fähigkeiten, aber habe dann auch das Gefühl, das ich mehr kann, als sich zu diesem jetzigen Zeitpunkt mir bewußt wird.
    Ich weiß noch nicht mal, wie ich es ausdrücken soll. Das passiert mir oft, das mir für eine Sache, oder ein Gefühl die Worte fehlen und ich dann nur denke, oh Gott, wie beschränkt wir doch sind. Aber meist sind es Schranken, die wir uns selbst auferlegt haben. Nur zu blöd (menschlich) sind, das zu erkennen.
    Wie findet ihr heraus, was ihr könnt???
    Und was unter der Oberfläche steckt, wie ein Eisberg???
    Oft passiert es mir auch, das mir etwas gesagt wird und ich vergesse es in fünf Minuten wieder. Für den Anderen war es sehr wichtig, aber für mich???
    Es war halt nichts Weltbewegendes, schalt es dann in meinem Kopf!!!
    Und dann immer diese Logik, die mir alles zu erklären versucht.
    Aber ist denn alles, oder muss denn alles logisch sein??? Darf es nicht auch mal ent-/verrückt sein???
    Selbst meine Träume, auch wenn sie mir manchmal die Zukunft zeigen, sind so verwirrend, das sie mit Logik einfach nicht greifbar sind!!!
    Kennt das einer von euch???
    LG,
    Roter Milan.
     
  2. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Ja, ich :).
    Zumindest wenn ich Dich so ungefähr richtig verstanden habe.

    "Wie findet ihr heraus was ihr könnt?"
    Gute Frage, über die ich eigentlich noch gar nicht so bewußt nachdachte. Ausprobieren, wahrscheinlich. Oder beobachten, was innerlich abläuft, was im Leben geschah - mit anderen Worten: Wo gewisse Zeichen liegen...

    Ich denke auch, es darf mal etwas "ent-rückt" oder "ver-rückt" sein. Dann bemerkt man vielleicht, was nicht am rechten Platz ist und kann es wieder zurecht-rücken.

    Das mit den Träumen, ja, kenne ich auch. Sie sprechen in Bildern, nicht mit der Logik. Diese müssen wir umsetzen, was mitunter schwer ist. Doch ich denke mal, wenn man einige Symbole für sich entschlüsselt hat, dann geht es durchaus weiter. Dann kommt man auch hinter das andere. Braucht halt nur Zeit...

    Hoffe, daß konnte Dir etwas sagen :),
    Kami
     
  3. Roter Milan

    Roter Milan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Berlin
    Hi Kami:move1: ,
    ausprobieren: Wieviele Jahre soll ich da denn rumtüffteln, und wieviel schund lade ich mir damit auf, ganz zu schweigen von irgendwelchen "Verrückten", die mir sagen, wo es lang geht. Wo liegt da die Wahrheit??? Wie kann ich das Filtern???
    beobachten: Dauert wahrscheinlich genausolang!?!
    Hast du nicht auch manchmal das Gefühl, es muss hier und jetzt passieren???
    Gleich wird es päng machen, und du bist um Stufen weiter???

    ent-/verrückt: Mein Anliegen zielt eigentlich darauf ab, das ich alles mit Logik versuche zu erklären und was nicht ins Schema passt, ist den eben aus der "Realität" verrückt.

    Träume: An anderer Stelle und zu einem anderen Zeitpunkt mehr.

    :bwaah: So fühl ich mich gerade!!! Roter Milan
     
  4. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Werbung:
    Die Wahrheit liegt letztendlich wohl in Dir. Oder anders gesagt: Du wirst sie nur mit Deinem Herzen verstehen können. Ich denke, wenn das Herz endlich versteht, dann erkennt es auch die Wahrheit. Und dann weiß man und sucht nicht mehr. Bis dahin lernt man vermutlich aus Erfahrung, aus Fehlern, aus Erfolgen usw. Wenn man dies beobachtet, spürt man auch, was sich richtig anfühlt. Denn die "Energie" eines Fehlers wird man sich vermutlich einprägen. Und ebenso die "Enegie" eines Erfolges.

    Ja, das gefühl kenne ich. Doch meist klappt es so leider nicht (bei mir zumindest nicht :) ).
    Manchmal bin ich auch sehr ungeduldig, mitunter sogar wütend, da es nicht schnell genug geht. Doch im Großen und Ganzen bin ich glaube ich recht geduldig (so wirke ich selbst jedenfalls auf mich - keine Ahnung, ob andere das bestätigen können :confused: )

    Die Logik... Auch das kommt mir bekannt vor :) ... Manchmal muß man aber wohl einfach vertrauen und sozusagen ins kalte Wasser springen...


    :morgen: :move1:

    Ich fühl mich eher so:
    :jump5:

    Viele Grüße,
    Kami :)
     

Diese Seite empfehlen