1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

sehnsucht nach....avalon?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von deoris, 13. März 2008.

  1. deoris

    deoris Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    57
    Werbung:
    ich weiß nicht, schwer zu beschreiben. ich hab so eine sehnsucht in mir. immer schon gehabt. am ehesten kann ich es beschreiben mit der sehnsucht nach avalon. es muss jetzt nicht avalon im bekanntesten sinne sein. es ist nur so, dass die beschreibungen in den zugegebenemassen meist fantasy-romanen am ehesten entsprechen.
    ich lege mich wenn die sonne scheint am liebsten unter einen haselstrauch. ich suche etwas, das ich nicht benennen mag.
    all-einsein mit der natur?

    den tod?
     
  2. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Avalon (oder eine vergleichbare Kultur), Feenreich ... ja, das ist gut möglich.

    Die Ahnung, dass das Leben GANZ anders sein kann ...

    Passt die Beschreibung : "die Sehnsucht, endlich wieder heimzukommen" ?

    Gawyrd
     
  3. Rivanna

    Rivanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2011
    Beiträge:
    1
    Wie gut kann ich das verstehn, es ist eine Sehnsucht die teilweise richtig weh tut, Wie ein Tiger im Käfig der den Duft der Freiheit riechen kann.
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    reinbeissen in den guten apfel und
    rausfliegen ins eigene glück
    avalon ich komme
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Du bist auf der suche nach dir,du spürst das etwas in dir ist,was du nicht kennst.Es lässt dich spüren,das du anders bist,nutze die Natur,lasse dich Treiben unterm deinen Strauch.man sagt ihm Magische Kräfte nach.wenn es die Zeit für richtig hält,wirst du erfahren,woher du deine Sehnsucht kennst..:):)
     
  6. LastAlgiz

    LastAlgiz Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    328
    Werbung:

    Du suchst das wonach jeder Sucht und wo jeder endlich hin will. Es ist immer anders Interpretiert, manche nennen es Atlantis mache Avalon, der Tod wird dich dort hinziehen, in deine Träume in deine Wünsche.

    Lukas
     
  7. Strider

    Strider Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Oberfranken
    Für mich war es immer eine Suche nach der Welt der Magie - einem bewussteren, näheren Erleben der Kraft um uns herum. Inzwischen weiß ich, dass die Stimme der Anderswelt nicht leiser geworden ist, sondern unsere materielle Welt immer lauter - und dass ich mir Mühe geben muss, zuzuhören.
    Ich empfinde das als harte Arbeit, aber sie ist es wert. Das ist meine Form von Spiritualität (stark vereinfacht ausgedrückt, aber deswegen nicht minder zutreffend).

    lg
    Strider
     
  8. LastAlgiz

    LastAlgiz Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    328
    Das wird für jeden ein schöner übergang, wie auf schienen aus Watte. Raus aus dem Unglück(Dem was nicht sein darf) rein ins Glück, das worum es geht.

    ab da wo das Glück anfängt gibt es kein Unglück mehr, denn dann funktioniert die Zeit wieder und alles Passiert Allzeitlich, nichts kann mehr schief gehn, die Nacht wird zum Tag, weil die Nacht uns Einsperrt.

    Lukas
     
  9. Strider

    Strider Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Oberfranken
    Wieso sperrt die Nacht uns ein?
    Wir sind doch im vollkommen natürlichen Zustand der sonnenabgewandten Seite des Planeten genauso frei wie nach einer halben Drehung der Erde...?
    Sorry, aber ich kapier die Metapher nicht.
     
  10. LastAlgiz

    LastAlgiz Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    328
    Werbung:

    Das ist keine Metapher. Die Nacht lässt dein Bewusstsein absinken, du drehst dich in eine Spirale, drehst dich um wie in einer Halbkugel(durch die Polarität entweder die eine Kugelhälfte wachzustand oder andere Kugelhälfte nachtzustand) und Erschaffst kurz in deinen Träumen. Die Nacht ist nicht unser Nullpunkt, sondern der vom Allzeitlichen System. Deswegen funktioniert es nicht, das du in deinen Träumen bleibst, sondern wieder hier landest, sowie in einer Zeitschleife. Deswegen gibt es auch Allpträume, es passieren Sachen die nicht gewünscht sind. Das sind nicht deine Welten.


    Lukas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen