1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

SEHNSUCHT ist die Natur der Schöpfung ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von herzenstueren, 3. April 2010.

?

Ich lese diese Inspiration und ...?

  1. Ich weiß genau was gemeint ist.

    25,0%
  2. Das Thema beschäftigt mich auch schon lange.

    6,3%
  3. Interessanter Ansatz, eine Überlegung Wert.

    18,8%
  4. ich spüre dass die worte wirken ohne zu verstehen was dasteht

    6,3%
  5. Endlich jmd der dieses Thema so auf den Punkt formuliert.

    6,3%
  6. Ich kann nicht greifen was da gemeint ist.

    6,3%
  7. Wieee gerne würde ich dieses Wunder erleben...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Ich bin bereit für das Wunder.

    6,3%
  9. Mir fehlt die helfende Hand, um dies zu erreichen...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. Für mich ist keine der anderen Antworten zutreffend

    25,0%
  1. herzenstueren

    herzenstueren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    liebe menschen,

    ich möchte mit euch gerne eine inspiration teilen, die ich auf momente.cc gefunden habe und die mich bewegt, berührt und begleitet, seit ich sie zum ersten mal gelesen habe.

    ***

    Sehnsucht ist die Natur dieser Schöpfung. Das Eine sehnt sich nach dem Anderen.
    Menschen sehnen sich nach etwas, das sie glauben, noch nicht zu haben.
    Das ist die Grundlage allen Zweifels und daran ist nichts falsch.

    Es ist jedoch ein Unterschied zwischen Streben und Wachstum.
    Freies Wachstum wird möglich, wenn du siehst, dass du schon fertig bist.
    Das hat etwas sehr pragmatisches. Menschen bevorzugen instinktiv das romantische,
    sehnsüchtige Suchen, weil sie sich dann in diesem Körper (anscheinend) besser spüren.
    Sobald du das erkennst, kommst du in eine andere Wahrnehmung.
    Die ist ruhiger, weniger spektakulär. Dort wohnt das Wunder, das immer ist.

    A.S.

    ***

    ich freue mich auf euer Teilen zu dieser inspiration!

    seid herzlich gegrüßt und :umarmen: !
     
  2. Sayalla

    Sayalla Guest

    Hallo, guten Morgen

    vom Gefühl her kann ich viel damit anfangen.
    Allerdings sehe ich auch, dass Worte oft nicht ausdrücken können.
    Wie kann z.B. etwas wachsen, was schon fertig ist?
    Und wieso zielgerichtet (pragmatisch), wenn doch schon alles da ist?

    Wie gesagt, vom Gefühl her kann ich trotzdem damit etwas anfangen.
    Sayalla
     
  3. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.138
    geht es vielleicht um das begreifen, dass es nichts zu er-finden gibt -
    wohl aber sehr viel zu finden?
     
  4. Gischgimmasch

    Gischgimmasch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    da wo mein bett steht
    mein lieblingsthema, werterfüllung :)
     
  5. Sepia

    Sepia Guest

    ist schön zu lesen....aber das mit der Wahrnehmung kommt bei mir noch nicht an....:)
    wenn man/frau erkennt müsste auch die Wahrnehmung aufhören....oder was denkst Du...?
     
  6. Gischgimmasch

    Gischgimmasch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    da wo mein bett steht
    Werbung:
    also für diese frage musst du dir nur deine signatur durchlesen [​IMG]
     
  7. Tinkabelle

    Tinkabelle Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2010
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Wien
    Den ersten Teil finde ich sehr schön und auch wahr, aber beim 2. Teil frag ich mich auch, wie etwas wachsen kann bzw. wohin es wachsen soll, wenn es doch schon fertig ist?
    Und ich mag mein Leben auch, wenn es unruhig und spektakulär ist bzw. gerade deswegen will ich Leben, um immer wieder von Neuem überrascht zu werden :)
     
  8. Sepia

    Sepia Guest

    hm.....Wahrnehmung ist nicht gleich Wahrnehmung....;)
    irgendwo in der Stille gibts nichts mehr wahrzunehmen, da ist es nur noch....so dachte ich das...:)
     
  9. Gischgimmasch

    Gischgimmasch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    da wo mein bett steht
    stimmt, ich nehm das wohl anders war, macht aber nichts, solang dir meine wahrnehmung nicht im weg steht, kommst du ohne umwege zum glück :)
     
  10. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Werbung:
    Man könnte/sollte das vielleicht insoferne erweitern, als man sagen könnte:

    Sehnsucht ist (einer von verschiedenen Aspekten) der Schöpfung.

    Denn imerhin gehte s in diesem zweiten Teil, der sehr schön ist, genau darum, diese Sehnsucht und die Illusion darin zu überwinden, zu transformieren.

    Man könnte es auch ganz einfach reduzieren:
    Die Sehsnucht nach dem, das dir begegnet, von dem du glaubst, es im Außen, im Anderen zu finden, wird irgendwie immer scheitern, zur Ent-Täuschung führen.
    Als Wegweiser zur Sehnsucht dahinter, zur, wie auch immer definierten Sehnsucht nach dir selbst, deiner Essenz, nach Gott, kann sie diesen Weg aber zugleich durchaus sehr bereichern.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen