1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sehen/Schauen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Blau, 6. Februar 2007.

  1. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Hallo!

    Ich nenne es "wirkliches" oder "freies" (im Sinne von gedankenbefreites) Sehen und übe es, jedoch erst seit kurzem. Möglicherweise kennt ihr es auch unter einem anderen Namen, doch mir fällt kein anderer ein.

    Habt ihr schon Erfahrungen in dieser Richtung? Falls ja, könnt Ihr mir ein paar paar praktische Tipps geben? Vielleicht hat ja jemand einen guten Ratschlag, wie ich es effektiv üben kann.

    Es soll helfen, dabei entspannt zu sein und sich nicht ablenken zu lassen, auch und vor allem nicht von den eigenen Gedanken. Mein Auge in meinem Spiegelbild zu fixieren scheint eine Art der Übung, bei meinen ersten versuchen verdunkelte sich mein Gesicht, dann verlor ich mich in Gedanken.

    Gruß und Danke
     
  2. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    was willst du denn damit bezwecken!?
     
  3. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Sehen, was wirklich ist.
     
  4. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    uiuiui... heftiges thema...
    was meinst du denn genau!?

    unter "das was wirklich ist" kann man viel verstehen...
    ausserdem kann man nur das wahrnehmen, das innerhalb des eigenen horizonts liegt ;)

    ich weiss halt ned genau was du meinst... würd mich gern weiter drüber unterhalten wenn du willst...


    das spiegel-phänomen das du beschrieben hast kenn ich auch gut...
    probier doch mal NUR zu sehen... als weder, die empfangenen impulse zu verarbeiten und schongarnicht (mittels gedanken) auszugeben...dann fallen schonmal alle bewertungen und so weiter weg... was dan noch bleibt, ist der eingeschlagene (im unterbewusstsein verankerte) blickwinkel...


    eine andere methode wäre, deinen Zensor (zwischen wach-BW und unter-BW) auszuschalten... nur kommt man dann mit der sinnesüberflutung kaum noch zurecht und erkennt trotzdem nicht alles auf einmal...
    das gehirn kann die informationen einfch nicht verarbeiten


    geht das ungefähr in die richtung die du meintest!? :confused:
     
  5. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Ich meine damit, "über" meinen Horizont hinaus in die Welt zu blicken. Also meine eigene, von Einstellungen gefärbte Brille abzulegen. Sobald ich mich mit einer Erwartungshaltung nähere, warte ich gespannt auf etwas, was sicherlich keine entspannende Haltung und mit Gedanken verbunden ist.

    Praktizierst Du "Spiegelmagie"? Was konkret ist unter Spiegelmagie zu verstehen? Was ist ein eingeschlagener Blickwinkel und was siehst Du aus diesem Blickwinkel? Ich denke, ich werd das noch ein paarmal üben. Übung macht den Meister :)

    Du meinst Dinge wie Drogen, Sinnesermüdung oder extatischer Tanz, die den "Zensor" einschläfern und so das Tor zum Unterbewußtsein öffen?

    Ja.
     
  6. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Achja, ich hab mir heute extra einen kleinen Taschenspiegel geholt, zum Üben :)

    An fremden Leuten geht das schlecht, die meisten von ihnen weichen meinen Blicken nach ein paar Sekunden ängstlich aus.

    Nunja, bleiben noch Gegenstände an sich.
     
  7. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    dann probier doch mal das was ich oben geschrieben habe...
    alles ausser den "input" auszuschalten... sozusagen meditieren mit offenen augen...
    oder sieh dir mal 15minuten lang eine feder "von allen blickwinkeln" an ;)
    da wirst du warscheinlich nicht gleich "Klar sehen" aber dafür wirst du immer mehr verstehen was "nicht-klar sehen" ist!

    ist es wirklich eine feder die du siehst!? :ironie:
    könnte das noch weiterführen, aber das würde es nur noch komplizierter machen und würde schon ins nächste thema gehen...

    vielleicht kennst du ja die berühmte ZEN-Frage (über die es sich wirklich lohnt nachzudenken):
    WER ist der Meister der das Gras grün macht!?!?

    das ist mir "der aufwand für die vorbereitungsphase" zu groß...
    geht erst richtig gut in starken trancezuständen...

    konkret, kann ich nicht sagen... kommt drauf an was man damit vorhat ;)
    zb divination, oder sympathiemagie, oder was weiss ich...

    ein eingeschlagener Blickwinkel ist alles, was nicht die WAHRHEIT wiederspiegelt... sozusagen ein verzerrtes bild...
    was ich damit sehe!? das was ich erwarte... das was ich als WAHR-NEHME! :zauberer1

    ja... solche sachen meine ich ;)
    du merkst dann, dass du nie die ganze sicht-weite erfassen kannst... zum nicht mit dem gehirn verstehen... aber du wirst es mit dem geist er-kennen!

    freut mich :liebe1:

    aber ich geh jetzt mal... werd in 1-2 stunden nochmal vorbeischaun!
    bis dahin kannst du ja über die ZEN-frage nachdenken :stickout2

    mlg
    -HaZe
     
  8. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Ja, mal schaun was dann ist! Danke für den Hinweis eben.

    Hui, also 15 Minuten, das schaff ich womöglich noch nicht. Ich bin ja froh, wenn ich's auf 15 Sekunden bringe :)
    Die meisten Leute sehen übrigens hurtig weg, wenn ich ihnen länger als zwei bis vier Sekunden in die Augen schaue. Vielleicht könnt' ich's auch mal mit Pflanzen oder Tieren versuchen, wenns mir leichter fällt.

    Hey, tolle Frage :liebe1:

    Vor hab ich eigentlich nichts Konkretes. Vielleicht mein Unterbewußtsein anschauen, wenn ich es denn wahrnehmen sollte. Vielleicht aber auch einfach nur mein schwarzes Gesicht im Spiegel. Ich denke, je unbedarfter ich an die Sache rangehe, umso besser müsste ich "sehen" können.

    Ich nehme an, Du beziehst Dich damit auf die persönliche Wahrheit?

    Das ist es dann wohl, was ich durch die Brille meiner persönlichen Dogmen pausenlos sehe.


    Meinst Du damit bewußte Trancezustände, oder solche, an die Du Dich später nichtmehr oder nur bruchstückhaft erinnern kannst?

    Eine Sache würde mich noch interessieren, bist Du in einem Orden?

    liebe Grüße
     
  9. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    mach es so lang du möchtest...
    es muss auch keine feder sein. is mir nur grad so eingefalln ...
    mit pflanzen funktioniert das auh ganz gut!


    find ich auch :)

    naja, ohne wollen, kein (zielgerichtetes) wirken...

    aber bei der spiegelmagie verzerrt man (meistens) seine wahrnehmung... der spiegel ist nur die projektionsfläche
    um klar sehen zu können wär das eher nix..

    nein ich hab blödsinn geschrieben...

    ich meinte, die "essenz der zu wahrnehmden dinge"
    oder so ähnlich :stickout2 weiss nicht wie ichs asdrücken soll

    genau....
    du NIMMST nur das WAHR was du als WAHR NIMMST

    wenn du als wahr nimmst, dass es ein sehen ohne filter überhaupt gibt dann wirst du eines finden/entwickeln...
    wenn du das dann hinterfagst wirst du ein neues entwickelnbis du das wieder hinterfagst, und so weiter und so fort... somit erweiterst du dein bewusstsein...
    du wirst dir einfach viel mehr bewusst!

    ja das kann auch leicht passieren...
    und WENN du dich nach ein bisschen "übung" erinnerst, dann ist es trotzdem nicht die wahrheit... das gehirn kann es nicht übesetzen...
    kennst du den begriff "quantisierungsfehler" !? so ungefäähr könnte man das erklären ;)

    das gehirn müsste schon ziemlich "transformiert" sein um das zu erkennen...

    aber du hast schon bemerkt, es ist schwieriger sich daran zu erinnern/es zu verarbeiten, als es zu erleben

    [/QUOTE]
    nein :D
    bin ich nicht! das is nix für mich... ich bau mir lieber mein eigenes system zusammen :liebe1:
     
  10. Silver-Aquila

    Silver-Aquila Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    402
    Ort:
    weit genug weg
    Werbung:
    Ich kenne nur das gedankenlose (oder egofreie) sehen, hören und wahrnehmen.
    Dies führt dazu, dass man das was man sieht und hört nicht auswertet.
    Bedeutet auch übersetzt, wenn sich Menschen neben mir unterhalten, nehme ich zwar ihre Stimme wahr, sogar sehr deutlich, aber ich weiss nicht was sie reden ;)
    Son bissl mindfuck, weiss auch nicht. Aber gute Entspannungstechnik und kann man auch super in Zügen machen.
     

Diese Seite empfehlen