1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seelenzwilling?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von BlueQuartz, 15. August 2011.

  1. BlueQuartz

    BlueQuartz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    1986 habe ich in meiner heutigen Umgebung wo ich nun wohne eine Arbeitsstelle gefunden. Ich fühlte mich an diesem Ort auf Anhieb sehr wohl, fand viele neue Freunde. Im Jahre 1987 im Juli, damals war ich knapp 21 Jahre alt lernte ich ein Mädchen kennen, so wie halt viele Jungs. Sie war damals 17 Jahre jung. Hätte ich damals gewusst wohin uns der Weg führt, ich hätte vieles anders gemacht.
    Sie gefiel mir sehr und ich habe mich von Anfang an sehr zu Ihr hinzugezogen gefühlt. Wenn wir uns in die Augen schauten schien die Zeit stehen zu bleiben. Viel gesprochen haben wir zusammen nicht aber es war ein unbeschreibliches Gefühl wenn wir unsere Körper gestreichelt haben, aber damals kam es nie zu richtigem Sex. Auch zu Ihrer alleinerziehenden Mutter hatte ich ein sehr guten liebevollen Kontakt. Liebe auf den ersten Blick dachte ich, genau mit diesem Mädchen möchte ich durchs Leben gehen und glücklich sein.
    Doch gab es ein grosses Problem. Meine junge Liebe hatte ein Verhältnis zu einem sehr viel älteren Mann. Sie hat mit mir auch kaum darüber geredet. Sie liess mich damals stehen weil Sie sich von Ihm nicht abwenden konnten. Danach kam eine schwierige Zeit für mich aber richtig vergessen konnte ich Sie nie, immer wenn ich mit dem Zug neben dem Haus wo Sie damals wohnte durchgefahren bin, dachte ich an Sie. Auch habe ich zig Jahre später mal nach ihr gesucht, aber eben Zuwenig Konsequent wahrscheinlich. Auch Sie hatte immer wieder nachgeschaut wo ich bin, was ich mache und hatte mir sogar gestanden, mich einmal im versteckten abgewartet zu haben.
    Und im letzten Jahr im 2010, ebenfalls anfangs Juli, fand ich in Facebook eine Freundschaftsanfrage von Ihr. Es hat mich zuerst verwundert nach all den Jahren so plötzlich...und doch freute es mich. Ich musste damals über eine Stunde lang überlegen was ich Ihr Antworten sollte.
    Anfangs haben wir nur einander geschrieben. Doch schon bald kam das Bedürfnis uns auch mal wieder treffen. Bei diesem Treffen nach 23 Jahre das war so etwas wie unbeschreiblich, ich habe gezittert am ganzen Körper als wir uns nach so langer Zeit wieder umarmten. Es war als wär es gestern gewesen und nicht 23 Jahre dazwischen.
    Wir trafen uns Wochen später auch bei Ihr zu Hause und hatten unser erstes richtiges Liebeserlebnis. Das waren unbeschreibliche Gefühle, die Anziehungskraft, die Harmonie, die Gefühle so hatte ich das nie erlebt. Nun begann aber auch das Wechselbad der Gefühle weil wir beide in einer Beziehung stehen. Wir wussten beide dass das was wir taten nicht unbedingt gut war, aber voneinander lassen, das wussten wir beide, ist unmöglich. SMS und Mails gingen umher, zu
    Wir unternahmen zusammen verschiedene Aktivitäten. Machten zusammen Ausflüge in die Berge und Sie hat angefangen mir das Reiten beizubringen und mit jedem Mal fühlen wir uns, als wären wir beide schon eine Ewigkeit zusammen, als hätte es nie etwas anderes gegeben. Die weiteren Liebeserlebnisse waren für beide sehr Intensiv und ohne gleichen für beide, wir fühlen uns in diesen Momenten innig verbunden. Es ist irgendeine sehr tiefe Verbundenheit und Geborgenheit vorhanden die wir beide zusammen erleben durften.
    Sie schenkte mir einen Stein in einer Herzform der violette Farben drin hat. Diesen Stein trage ich jeden Tag bei mir und eine Feder die wir beim Reiten fanden ist nun ein treuer Begleiter in meinem Auto. Später habe ich von Ihr eine weisse Orchidee geschenkt bekommen. Diese hat seither seinen festen Platz an meinem Büroarbeitsplatz und wird gepflegt obwohl ich ja bisher absolut wenig mit Pflanzen zu tun hatte.
    Wir bemerkten beide dass der andere ohne den anderen nicht mehr sein konnte. Als wir beide darauf bauend langsam beschlossen zusammen in die Zukunft zu gehen wollen, fingen aber die Probleme an. Einmal war ich nicht bereit das bisherige hinter mir zu lassen und nun ist es Sie die nicht abschliessen kann.
    Jedes Mal leidet das einte von uns sehr darunter und ist in einer anderen Gefühlswelt von tiefer Verletzung. Aber die Gefühle zueinander blieben ungebrochen, einander Aufgeben war nie möglich, sogar unmöglich. Sie denkt andauernd an mich und ich an Sie, ich fühle wenn es Ihr nicht gut geht und umgekehrt auch. Wir sind uns beide einig es ist unbeschreiblich wunderbar wenn wir zusammen sind und trotzdem erleben wir gemeinsam auch die Hölle weil es so schwierig ist ein gemeinsames Leben aufzubauen. Wir können einander praktisch keine Geheimnisse verstecken, das volle Vertrauen ineinander ist etwas was wir beide bisher nie erlebt hatten.
    Wenn wir einander in die Augen schauen und uns die Hände halten scheint die Sonne und fühlen uns Geborgen.
    Sie sagt; ich habe nie jemanden so geliebt und ich sage das gleiche. Ich könnte noch so vieles hier erzählen was uns jetzt seit einem Jahr passiert ist, aber das würde den Rahmen sprengen.
    Wir wissen beide dass wir eines Tages zusammen sein werden, die Zeit kommt und kann kommen.
    Seelenzwillinge? Ein bekannter der mit Karnation sich auskennt hatte anhand Ihres Bildes mir gesagt Ihr seid Seelenzwillige!
    Ich habe bis jetzt nie an solche Sachen geglaubt, doch langsam aber sicher gibt sich mir unsere Begegnung immer mehr als solche zu erkennen.
     
  2. BlueQuartz

    BlueQuartz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    12
    Ist es echt das was viele unter Seeelenzwilling verstehen?
     
  3. Nein, denn es fehlt etwas Wesentliches...
     
  4. BlueQuartz

    BlueQuartz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    12
    vieleicht habe ich es noch nicht erwähnt. Denn ich könnte noch so vieles erlebtes dazu schreiben. Ich kenne mich aber mit dem Thema nicht aus
     
  5. BlueQuartz

    BlueQuartz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    12
    was wäre das wesentliche das fehlt?
     
  6. Werbung:
    Es liegt nicht an den Details. Das wäre zu oberflächlich. Lies dir noch einmal deinen Text durch. Irgendwann erkennst du es bestimmt, was FEHLT.
     
  7. BlueQuartz

    BlueQuartz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    12
    Zum Beispiel passierte oft das wir das gleiche denken, uns schrieben usw. und das sehr oft.
    Beispiel beim Restaurant. Zuerst Karte anschauen... ja okei...Wir bestellten ohne Abmachen ein unterschiedliches Menü. Als die Kellnerin mit der Bestellung weg habe ich zu Ihr gesagt so können wir dann von beiden Tellern einander geben. Sie musste gerade aus Lachen Sie hat genau an das gleiche gedacht...
     
  8. Wie gesagt, das ist nur oberflächlich und solche Geschichten kommen übrigens auch sehr häufig vor. Mit echter Seelenliebe hat das eher weniger zu tun.

    Sagen wir mal so: Wenn dir die bloße Bestätigung reicht, dann ist es das eher nicht. Aber vielleicht erkennst du es ja irgendwann, dass tatsächlich etwas fehlt.
     
  9. BlueQuartz

    BlueQuartz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    12
    Ich möchte keine Bestätigung nur mehr über diese Thema wissen.
    Ich weiss nicht was in uns vorgeht aber wir spüren beide etwas was uns noch nie begegnet ist.
     
  10. fetterKater

    fetterKater Guest

    Werbung:
    Hallo BlueQuartz,

    wenn sie für dich etwas Besonderes ist und du sie fühlen kannst dann könnte es Seelenliebe sein.
    @Schneekönigin: was macht dich deiner Aussage so sicher? Du weißt doch bestimmt wie schwer es ist so etwas Besonderes in Worten auszudrücken...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen