1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seelenverwandtschaft oder Fähigkeit zur seelischen Verbindung

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Levante, 12. Juli 2009.

  1. Levante

    Levante Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ich glaube daran das zwei Menschen wirklich Seelenverwandt sein können, doch man sollte erstmal unterscheiden, zwischen:

    Seelenverwandtschaft, was im genaueren ja bedeutet das beide Seelen verbunden sind durch eine alte Bindung die durch (diverse religiöse Szenarien wie: Wiedergeburt Schicksal oder wer weiß was,:D zum Beispiel auch Seelische Verbundenheit durch gleiche Gesinnung quasi seelische Ebenbilder der selben Äther Gruppe, was soviel bedeutet wie Verfolger der selben ideale und des selben Ziels, weit hinaus über das Fleisch) zustande kommt, nebenbei gemerkt ist die eigentliche Seelenverwandtschaft nicht Geschlecht abhängig aber es ist natürlich nochmal was ganz besonderes wen so gesehen ein Pärchen trifft, den um das mal so zu sagen, ist das vermutlich das größte Glück auf Erden das Mann überhaupt haben kann.

    Fähigkeit zur seelischen Verbindung, was soviel bedeutet das man in der Lage ist eine neue seelenverwandtschaft zu gründen, aber das ist garnicht so einfach den man braucht dafür sehr viel empathie, und man sollte versuchen der selben Äther Gruppe beizutreten (seine Ansichten 100% teilen, Ansichten beruhen auf Zusammenfassungen des jeweiligen Wissensstandes, das bedeutet bringt man sein wissen stand auf den selben stand können die Meinungen gar nicht mehr so sehr unterscheiden, und wen sie das tun dann nur weil einer nicht alles teilen will...) garnicht so einfach...

    Das bedeutet im Klartext in der Freundschaft, als erstes Meer in die Freundschaft investieren, Konkurrenzdenken und Egoismus und auch drang nach Anerkennung stören gewaltig, doch die Wahrheit ist es gelingt kaum jemandem die alteglichen schlechten Angewohnheiten gegenüber Freunden ganz zurückzuhalten, würde Mann logisch nachdenken würde Mann merken das Mann zu zweit glücklicher ist, und so steht Mann seinem eigen Glück im weg... es wäre alles so einfach aber es geht anscheinend nicht...
    Allein das ist maßgeblich dafür verantwortlich das es sehr schwer ist eine neue seelenverwandtschaft, mit einem Kumpel gründen kann, der wir dann zum Bruder oder besser zum eigen Fleisch und Blut...
    nur Menschen die einen starken willen und ein gutes Hertz haben passiert heute noch so was, und dann iss da auch noch das die Leute den wert solcher Dinge vergessen zb wegen Familie Arbeit, das kann auch eine seelenverwandtschaft drunter leiden.

    In der Beziehung das ist natürlich die höchste vorm der Vereinigung zwischen Mann und Frau, Der Anthroposophie in mir würde wider sagen man muss der selben Äther Gruppe Angehören, wen nicht sollte man versuchen ihr gemeinsam beizutreten,(Also den Wissenstand abgleichen und damit automatisch einer Meinung werden, oder gemeinsam einer neuen Gruppe beitreten die beiden zusagt,) aber auch hier stehen heutzutage sehr viele Steine im weg, zb das mangelndes Interesse an dem geistigen gut des anderen (das kommt Zb dann vor wen ein Partner den anderen um erziehen möchte, so nach dem Motto: was soll ich mich für dich interessieren, werde lieber so wie ich dich will, garnicht gut)
    das führt zum ungleichGewicht und nachher ist keiner zufrieden, aber so iss das ja normal der eine muss immer mehr einstecken... da kann doch keiner wirklich glücklich sein, geschweige den das sich die beiden Seelen für immer verbinden, im gegenteil...
    Also... das geht nicht nach dem Standard Schema
    die grundvoraussetzungen sind klar viel Empathie, und ganz klar den willen dazu den anderen besser kennen zu lernen, den das ist keine selbstvertänlichkeit so einfach doch in der Realität ist es fast unmöglich vorbehaltlos auf jemanden Zuzugehen, OHNE DEN ERWARTUNGEN DER GESELSCHAFT IM KOPF.

    das bedeutet das nur die die sich wirklich von der massenvorstelung losen können, (und damit auch noch die einzigsten sind die überhaupt wirklich einen eigenen weg beschreiten können, anstat so gesehen dem KOLEKTIV zu folgen, das bedeutet im Klartext kaum einer kann wirklich frei entscheiden, und Mann kann nicht frei entscheiden wen Mann sich an die NORM hält, den dann macht man nur das was alle anderen auch machen, Mann denkt was andere denken und macht was andere machen...) nur die deren Menschlichkeit (Gutes Hertz) stärker ist als alles andere ist und die sich von allem lösen können werden in der Lage sein eine Beziehung zu begründen die das selbst übersteigt. und damit das absolute Glück auf erden finden, wie ich es schon erwähnt habe.
    und um es nochmal zusamenzufassen wir sind uns selbst und uns gegenseitig im weg, und das auf jede nur erdenkliche weise, und es könnte alles so einfach sein...

    Levante


    PS: Besser den Text mehrmals lesen sonst versteht man ihn nicht ganz, sorry so schreibe ich nunmal:D
    Wer mehr wissen will kann mich auch anschreiben, den das war natürlich nur ein überfliegen des themas mit allen seine Punkten.
     
  2. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Hey, ja, ich kann dich sehr gut verstehen.
    Keine Sorge... du schreibst genauso wirr und viel wie ich manchmal und irgendwie gefällt mir das.
    Oh ja, Emphatie ist ein sehr wichtiger Faktor bei einer Seelenverbindung und ich denke dieser Ausgleich zwischen zwei Seelen kann nur stattfinden, wenn sie gegenseitig Gefühle und Wissen austauschen. Also nicht analysieren sondern einfach das Wissen des anderen sich aneignen/annehmen wenn es denn auch richtig ist (ist glaube nicht richtig zu wissen, dass Neid oder Eifersucht was Tolles sind zum Beispiel).

    lg Chirra :)
     
  3. Levante

    Levante Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Ort:
    NRW
    Ja ja das Spiel mit den Feuer...
    Was nützt einem zu wissen das das Feuer heiß ist, wen Mann sich noch nie Verbrand hat, aber leider kann liebe nur eine Sache von 2 Menschen sein, und nicht nur einem gehören, und sie kann nur durch tiefes vertrauen genährt werden...
    Aber Eifersucht und Neid sind ein schlechter Nährboden für vertrauen...

    Feind ich nett das du dich dafür interessiert,:) und so wie du denken viele Menschen das ist normal, man nennt es auch das Spiel der liebe, aber das geht noch längst nicht immer gut...:rolleyes:
     
  4. knowmiles

    knowmiles Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    32
    Ja, es könnte alles viel einfacher, leichter sein...
    Bin aber guter Dinge, dass dies in den nächsten Jahren für alle Realität ist.
    :)
     
  5. Levante

    Levante Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Ort:
    NRW
    Die Wahrheit ist, man muss erst sich selbst lieben damit man geliebt werden kann...
    Eigentlich ganz leicht, bloß heute arbeitet einiges dagegen, um mit sich selbst zufrieden zu sein, zum Beispiel gesellschaftliche faktoren, wie Erwartungen oder mißgunst, von so was muss man sich lösen es zählt nur was man selbst denkt, es ist aber auch ein Problem das heutzutage files dagegen arbeitet das man zeit für sich selbst hat, aber es ist wichtig mal mit sich im reinen zu kommen, deshalb muss man sich einfach zeit nehmen, und die ganze Sache ganz ungezwungen angehen, dann erledigt sich alles andere früher oder später von selbst.

    So einfach ist das glücklich zu sein.

    Levante
     
  6. Glasrose

    Glasrose Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    409
    Ort:
    im Glasgarten
    Werbung:
    Hallo Levante,

    dankeschön für diese vielen Zeilen :)

    Du hast natürlich recht. Viele "äußere" Faktoren fangen unsere Aufmerksamkeit. Da fällt es - besonders in der schnelllebigen, nach Leistung strebenden Gesellschaft - schwer, die Wege zu sich selbst zu finden. Zeit muss man sich dafür nehmen, um zur Ruhe zu gelangen. Allerdings glaube ich, dass doch der aller wichtigste Schritt hierbei im Inneren geschehen muss: es bedarf unseren Willen. Gewillt, angstfrei, bewusst hinsehen; dann sind die äußeren Umstände viel leichter überwindbar, als sie scheinen :)
     
  7. Levante

    Levante Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ja wie recht du hast, Wille ist etwas sehr kostbares, man muss seinen wert zu schätzen lernen, den es ist so: Mann kann nicht einfach wollen, der Wille ist da oder nicht, er ist ein Geschenk an uns, und wen wir ihn bekommen stehen wir in der Verantwortung, uns selbst und gegen über und unserem Schöpfer gegenüber diesem willen zu folgen...
    Jedoch nicht blind, sondern in begleitung der angst, der göttlichen Warnung, die uns vor der Gefahr warnt, und der Weisheit die man schon auf diese weise erhalten hat, als wegweiser.

    Der Wille ist aber auch so wie eine Zusammenfassung all unserer Gefühle, und das bedeutet er ist nur dann richtig stark, wen auch sonst alles im Gleichgewicht ist.

    Und es ist richtig man braucht einen starken willen um auf längere zeit allen schwierigkeiten zu trotzen, doch wie bereits oben erwähnt wird der Wille durch all unsere gefühle genähr und gesteuert, und das bedeutet er ist zwar, das er das letzte ist das in uns erlischt, aber alleine ist er auch nicht sehr stark...

    Also es ist widermal die Lektion rausgekommen: es ist sehr wichtig ausgeglichen zu leben, und das in jeder Hinsicht.

    Ich beschäftige mich mit Runen, deshalb weiß ich über die essenz der gefühle, aber auch über dessen fast mathematisches Zusammenspiel Bescheid.

    Levante
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen