1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seelenverwandschaft überbewertet

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Sternenfeuerwerk, 17. Oktober 2013.

  1. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Kann es nicht auch sein das viele diese Seelenverwandtschaft überbewerten?

    Im täglichen Leben gibt es Menschen die einem ähnlicher sind, mit denen man auf der gleichen Wellenlänge ist und eben welche die anders sind und nicht so gut in unsere kleine Welt passen.

    manchmal trifft man Menschen die einen so beeindrucken weil man glaubt in seinen Spiegel zu sehen , da entstehen oft gewaltige Gefühle und vor lauter Euphorie sprechen viele von seelenverwandtschaft um das ganz noch aufzuwerten und aufzupauschen.

    Ich krieg jetzt sicher eine aufs Maul von den seelenverwnadtschaftsclub :thumbup:
     
  2. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    Da mag vielleicht sogar was dran sein. Auch denke ich, dass der Begriff "Seelenverwandtschaft" heute inflationär gebraucht wird, um einfach nur starke Gefühle auszudrücken.

    Was du da beschreibst hat aber meiner Ansicht nach auch nichts mit Seelenverwandtschaft zu tun. Wer es wirklich erlebt hat, kann es auch erst nachvollziehen. Hier geht es nicht darum, dass man sich etwas einredet oder schön redet, sondern wirklich um eine starke Seelenverbindung, die man fühlen kann, die mit bedingungsloser Liebe einhergeht und nicht selten von Visionen und Klarträumen begleitet wird.

    Ich kann nur für mich sprechen und ich habe vorher gar nichts von Seelenverwandtschaft oder Dualseelen gewusst und ganz sicher auch nicht danach gesucht. Wohl aber habe ich gemerkt, dass es sich da um etwas anderes handelt als normale Verliebtheit.

    Ob es überbewertet wird? Bestimmt von einigen, aber eine verallgemeinernde Aussagen kann man sicher nicht treffen. Für mich macht es z.B. keinen Unterschied, wie das Ganze heißt oder ob es so etwas wie seelenverwandtschaft wirklich gibt. Denn es ändert nichts an den Gefühlen oder an der der Tatsache, dass es eine besondere Verbindung gibt, die man spüren kann. Nicht mehr und nicht weniger.
     
  3. Ach nö... :Ironie:

    ja, das kann schon mal vorkommen... und is ja auch gut so, das man nicht mit allen auf der selben Wellenlänge schwingt.. wär ja sonst fad.. oder?

    naja... seufz... die erste Frage is ja, glaubt man nur, in einen Spiegel zu sehen, weil man sich zb. selbst zu wichtig nimmt, sich selbst zu sehr liebt, und diese Gefühle dann wohl kaum dem anderen gelten sondern sich? Auf diesem Grund ist ja alles in der Esoterik, auch die Dualseele / SV aufgebaut - nach dem Motto "Der andere zeigt dir nur das, was in dir steckt.. " oder " du kannst nur jemand lieben, wenn du dich selbst liebst.. usw.."
    Ob das alleine aber wirklich zu intensiven Gefühlen führt, wage ich mal stark anzuzweifeln.
    Warum sich dann die Meisten in die SV verrennen, hat sicher Gründe, die in der Esoterik zu finden sind - entweder man informiert sich vorher schon über SV und sucht danach, oder man hat eine Begegnung, die einem stark durcheinanderbringt u. sucht den Halt und die Erklärungen in so mancher SV-Theorie . Bücher darüber gibt's ja genug.
    Und mancher sucht dann Kartenleger/Hellseher, Wahrsager u.a auf.. und wenn diese einem eine DS oder SV einreden, dann gibt's doch genug Menschen, die dem glauben schenken.

    Tatsache ist aber auch, das es Menschen gibt, die einem sehr ähnlich sind, aber soweit ich weiss, gibt es keinen Menschen, der ein völliges Spiegelbild darstellt.. nichtmal eineiige Zwillinge sind sich ganz ähnlich...


    ah geh, ich bin ja da, kann nix passieren.. :banane: ich hau lieber den Seelenverwandschaftsclub eine aufs Maul... aber helfen tut´s meist wenig..:rolleyes:
     
  4. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Das Wort allein ist schon gewaltig! Wenn man jedoch bedenkt, dass unsere Seele(n) aus der grossen gemeinsamen Urseele, einem Seelenmeer, entstammt und nach der "Entkörperung" wieder dorthin zurückkehrt, schliesse ich daraus: wir sind letztlich alle seelenverwandt.
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.223
    Ort:
    Saarland
    Zitat: Denn es ändert nichts an den Gefühlen oder an der der Tatsache, dass es eine besondere Verbindung gibt, die man spüren kann.

    Das ist Verliebtheit/Liebe plus Tele(em)pathie, sofern es wirklich zutrifft.

    Aber niemand ist dazu prädestiniert, dass man sich in ihn/sie verliebt, und Telepathie ist möglich, weil alle verbunden sind, bzw. letztlich/ursprünglich wahrscheinlich eins sind.
     
  6. Chakra123

    Chakra123 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    608
    Ort:
    geheim
    Werbung:
    das kann ich nur unterstreichen - habe vorher auch noch nie etwas von Seelenverwandtschaft gehört oder gelesen, ich wusste von Anfang an, dass zwischen uns eine besondere Verbindung besteht...der Begriff dafür könnte auch anders lauten - hat meiner Meinung nach gar nichts mit Definition zu tun - eher mit den Lernaufgaben die damit verbunden sind. Umsonst kommt ein Seelenpartner nicht in mein Leben, alles hat eine Ursache und auch Wirkung und wenn das verstanden wurde, wird auch kein Gedanke mehr aufkommen, ob das Thema nun aufgeplauscht wird oder nicht....:thumbup:

    Aus den Äußerungen von Lichtwesen lese ich ganz deutlich heraus, dass du das Thema stark ablehnst, sprich verdrängst..aus Schutz vor Verletzungen...für mich ein Zeichen an dieser Thematik noch zu arbeiten. Das soll nicht heißen, dass man klammert, sondern die Situation einfach so akzeptieren wie sie gerade ist - ohne Emotionen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2013
  7. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.781
    Ich denke die Gefühle die die Beteiligten empfinden sind durchaus echt und intensiv.

    Das ganze dann zur Seelenverwantschaft (also über die Nutzung des Wortes als metaphorische Beschreibung hinaus) ist problematisch und ist eine Überbewertung.
     
  8. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    :thumbup:
    Sehe ich auch so. Von mir aus könnte er auch Lernpartner heißen. Das würde es genauso treffen. Aber nicht alle verstehen, dass es primär darum geht und eben immer um einen selbst und nicht so sehr um den anderen. Wenn man das erst begriffen hat, wird man Seelenverwandtschaft auch nicht überbewerten (wollen/müssen). Es ist, was es ist - nicht mehr und nicht weniger.
     
  9. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Mit dem ähnlich sein meinte ich , das es eben Menschen gibt die man blind versteht ohne das sie viel sagen müssen. Man spürt wie es ihnen geht, was sie denken. Warum auch immer
     
  10. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    AUch nett geschrieben:thumbup: Gefällt mir
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen