1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seelenschmerzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von mittenimleben, 25. März 2005.

  1. mittenimleben

    mittenimleben Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    hallo liebes forum
    mich beschäftigt ein thema das eigentlich unter lebensfragen gehört aber da dieses forum im augenblick geschlossen ist habe ich mich dazu durchgerungen es einfach einmal hier zu posten.
    es geht hierbei um die liebe: ich habe vor vier monaten eine frau kennengelernt die ich über alles liebe aber durch einige gespräche mit ihr die sich um ihre vergangenheit drehten bin ich jetzt irgenwie in einen inneren konflikt geraten der mich kaum mehr loslässt bzw habe ich schon viel versucht (meditation, rituale, mentales wegschieben usw) um ihre vergangenheit endlich loszulassen aber ich schaffe es nicht. es kommt immer wieder hoch und überollt mich mit solch einer wucht das mein herzchakra komplett zumacht und mich eine emotionale kälte überkommt die einen schmerz mitbringt der sich so anfühlt als ob jemand ein schwert in mein herz rammt und es ganz langsam dabei dreht.
    die fakten: ich habe sie als sehr liebevollen und gutherzigen menschen kennengelernt der sehr viele gemeinsamkeiten mit mir hat wir hatten uns viel zu erzählen bis eben ihre vergangenheit ins blickfeld meiner emotionen gerückt ist. ja also das man ab einem bestimmten alter seine sexuellen erfahrungen gesammelt hat ist mir durchaus bewusst und es ist auch ok. allerdings hatte sie meiner meinung nach mit 26 jahren doch ein paar bekanntschaften zuviel es waren bei ihr zehn, sieben davon in den letzten drei jahren (bei mir waren es 4 langjährige), naja könnte man sagen pech gehabt war halt so aber es ist vorbei....aus weiteren gesprächen kam jetzt aber noch heraus das sie z.b. in einem swingerclub war um es einmal mit einer frau zu versuchen...dies ist allerdings gar nicht mein ambiente und mit dieser vorstellung habe ich akkute probleme...desweiteren kam sie dann mit drogen in kontakt die sie sich auch intravenös einverleibte...und sich dazu noch hoch verschuldet hat....bis sie (so sagt sie) aufgewacht ist...und ihr leben komplett umgekrempelt hat. und eben diese vergangenheit macht mir jetzt schwer zu schaffen....da ich doch einige details kenne die ich am liebsten gar nicht wissen möchte...ich bin von ihr ent-täuscht und teilweise ekelt mich die vorstellung wie ein mensch sich so aufgeben konnte...so unbedacht...so billig? unsere verbindung ist etwas ganz besonderes das kann ich fühlen...und ich muss betonen dass sie mir im letzten halben jahr wenig grund gab zu zweifeln (bis ich ihre details erfahren habe)....allerdings kann ich diese bilder ihrer vergangenheit kaum abschütteln es kommt immer wieder hoch...und dann verliert diese person die ich über alles liebe an wert für mich....in diesen phasen kann ich sie kaum berühren..geschweige denn sie lieben...weil dann der ekel so präsent ist...und ich ihr bisheriges leben niveaulos finde....ich bin auf der suche nach dem wieso? wieso habe ich so grosse probleme damit? in meinen bisherigen beziehungen gab es solche erscheinungen nicht und ich wurde mit solch einer problematik bisher niemals konfrontiert. das grosse problem für mich ist, dass ich eigentlich vor hatte mein leben mit ihr zu verbringen...wobei nach diesen tatsachen....echte zweifel aufgekommen sind....ich weiss das kein mensch perfekt ist...und das man seine erwartungshaltungen nicht auf andere menschen übertragen kann...weil fehler jeder macht im leben....aber bei ihr ist so viel schief gelaufen....die gesamte palette...die ich für mich irgendwann einmal als nichtakzeptabel und verachtenswert definiert habe...und ich niemals so einen partner haben wollte ..... ja leider kam es ganz anders...und jetzt habe ich einen inneren konflikt....ich würde gerne da durch gehen und lernen es zu akzeptieren aber irgendwie schaffe ich es nicht....die gedanken gehen soweit dass ich mir nicht sicher bin ob es nicht besser ist sie zu verlassen weil es unsere beziehung in den letzten tagen doch sehr stark belastet hat...und ihr meine emotionalen schwankungen natürlich auch sehr weh tun.
    wieso ich diesen text hier schreibe kann ich nicht einmal sagen vielleicht einfach nur um den seelischen schmerz zu bremsen...versuchen zu verarbeiten...meinungen zu lesen....oder anregungen zu erhalten. aber ich weiss nicht mit wem ich darüber sonst noch reden könnte im augenblick...und mit ihr habe ich in den letzten tagen das thema doch strapaziert.
    danke das ihr mir zuhört (lest)
     
  2. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Verhielt sie sich noch so als ihr zwei eine Beziehung angefangen habt, oder war es ihre Vergangenheit? Kommt m.Ee. nicht so ganz klar aus deinem Text rüber...

    l.g.
    Ingo
     
  3. Aroha

    Aroha Guest

    Hallo Trauriger

    warum versuchst Du mit dem Messer der Gegenwart vergeblich IHRE Vergangenheit anzuschneiden.
    So bringst Du, wie Du ja schon am eigenen Leib und der Seele verspürst die Gegenwart und evtl. die Zukunft zum bluten.

    Ich habe Achtung vor Deiner Freundin die es aus dem Sumpf heraus geschafft hat zu denken und zu verändern.

    Wir leben in Lebensabschnitten. Jeden Lebensabschnitt erreichen wir als Neuling.

    Es gilt die Vergangenheit zu bewahren, die Gegenwart zu leben die ja schon die Zukunft ist und diese somit zu gestalten.

    Kannst es sein das Du glücklich sein nicht aushalten kannst?

    Gruß Aroha
     
  4. Marie_A

    Marie_A Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    237
    hallo,

    kann es vielleicht sein, dass deine schmerzen mehr mit dir selbst zu tun haben, du hast in ihr einen wertvollen menschen entdeckt, dem du liebe und achtung entgegen bringen kannst, so sprichst du über sie jedenfalls am anfang deines posts.

    ich meine, dass die wertvorstellungen, die du hast, die dir sicherlich auch anerzogen wurden dich jetzt stark behindern und vielleicht ist es so, dass, wenn du genau hinschaust, diese schmerzen mehr damit zu tun haben, dass deine vorstellung der welt stark in frage gestellt wird und das tut weh. du musst dich entscheiden deinen blick weiter zu machen, das hier und jetzt zu akzeptieren oder in deiner welt zu bleiben.das kann eine schmerzhafte angelegenheit sein.

    ich jedenfalls find die frau sehr spannend, die es geschafft hat, sich aus dem sumpf herauszuziehen und gleichzeitig noch warmherzig zu bleiben. das ist ein grosses stück arbeit und sie verdient den respekt!

    lg
     
  5. Sitanka

    Sitanka Guest

    hallo, mitenimleben,


    ich habe dir eine provate nachricht darüber geschrieben, weil mir ähnliches passiert ist und diese gedanken konnte ich im forum einfach noch nicht offen schreiben.
     
  6. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    Werbung:
    Hi mittenimleben,

    mein erster eindruck beim lesen deines beitrages war: du hältst dich für was viel besseres als sie und hast zugleich angst vor dieser frau.

    könnte es vielleicht sein, daß dein unwohlsein aber eigentlich aus einem gefühl von unterlegenheit herrührt? weil sie durch erfahrungen gegangen ist, die du nicht mal von weitem kennst?
    daß du angst hast, da nicht "mithalten" zu können, weil dein leben offenbar viel gerader und ohne diese Tiefen und abgründe verlaufen ist?

    daß dir ihr "niveauloses leben" und das "milieu" suspekt ist, in dem sie offenbar viele Jahre zugebracht hat, offenbart mir eine starke tendenz bei dir, dich über andere menschen zu erheben.

    "wie ein mensch sich so aufgegeben konnte...so unbedacht... so billig..." pah, wenn ich das schon lese...
    Für wen oder was hältst du dich eigentlich??

    jedenfalls geht es nicht darum, daß du dich irgendwie zwingst, etwas an ihr zu akzeptieren oder deinen "ekel" irgendwie zu unterdrücken.
    aber mir kommen so zweifel, daß das was du für diese frau empfindest, wirklich liebe ist...
    ich will dir deine gefühle auf keinen fall absprechen, aber versuche mal tief in dich zu gehen - denn das klingt wenig liebevoll, wie du über sie schreibst, das klingt für mich eher selbst-verliebt, ein bisschen jedenfalls...

    über eines solltest du dir im klaren sein: ohne die schlimmen situationen, die sie durchgestanden hat, wäre sie nicht die "gutherzige und liebevolle" frau, die sie heute ist.

    was liebst du eigentlich besonders an ihr, also was fasziniert dich am meisten?

    liebe Grüße, Stephan
     
  7. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    @Mitten Im Leben:
    Die Frage ist nicht, wie du sie lieben kannst oder wie du es schaffst, ihre Vergangenheit und sie als Menschen anzunehmen. Das tust du bereits (sonst würdest du dich nicht mit dem Thema auseinandersetzen, sondern sie einfach verlassen.)

    Die Frage ist viel eher: Kannst du dir deine Gefühle von Ekel und Ablehnung ihr gegenüber verzeihen?
    Die Frage ist: Kannst du dich selbst annehmen für diese Gefühle der Ablehnung und des Ekels?

    Diese Gefühle sind notwendiger Teil deiner Persönlichkeit. Sie haben in deiner Vergangenheit eine zentrale Schutzfunktion erfüllt: Sie haben dich davor bewahrt, grösseren Unsinn zu betreiben. Nun aber haben diese Gefühle ihre Aufgabe erfüllt. Es gibt jetzt keinen Grund mehr, sich länger damit aufzuhalten. Du brauchst sie gar nicht loszuwerden, diese Gefühle, sondern es genügt zu sehen, dass sie jetzt überflüssig geworden sind.
     
  8. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    hi fckw,
    das halte ich für eine ziemlich gewagte einschätzung. andererseits habe ich sehr viele beiträge von dir gelesen, die mir neue einsichten vermittelt und nachdenkenswertes aufgezeigt haben.
    also, wieso ziehst du diese schlussfolgerung?

    liebe Grüße, Stephan
     
  9. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Ja, so eine Vergangenheit kann einem Menschen noch lange hinterherlaufen. Partner, die ohne Wissen um diese Erfahrungen Liebe entwickelt haben (oder es glaubten) werden sich der Unvollkommenheit dieser Person bewusst, dass kann schon Ekel und Abwehr hervorrufen. Es tut nur weh es zu lesen, es wird mir gerade wieder bewusst.
    Trotzdem Danke
    Elke
     
  10. mittenimleben

    mittenimleben Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    ja ich danke euch erstmal für eure posts:

    @sitanka deine private nachricht habe ich bisher noch nicht erhalten ich bin aber sehr gespannt.
    @stephan mit deinen äusserungen kann ich nicht soviel anfangen..leider
    @fckw ich denke du bringst es auf den punkt darum geht es auch und wir beide sind auch denke ich auf einem guten weg das zu klären. ich weiss das ich nach den ursachen bei mir suchen muss...und so weh es tut habe ich glaube ich auch schon tief gegraben und die wurzel angefangen freizulegen..
    @marie ich habe sehr viel respekt vor ihr...

    was vielleicht im post nicht ganz rüberkam...wenn ich abfällig über sie geschrieben habe dann sind das die emotionen die hochkommen wenns mich überollt die ich auch ehrlich geschildert habe...ganz tief im herzen liebe ich sie über alles..und genau dies ist der grund warum ich verstehen möchte wieso es mir so geht und es endlich bereinigen. hier geht es nicht darum eine person wegen dingen die geschehen sind in den dreck zu ziehen...und mich als saubermann darzustellen..ich möchte eine unbeschwerte zukunft mit ihr aufbauen...und somit an mir arbeiten um dies auch zu verwirklichen. deshalb wollte ich mir einfach meinungen einholen und ich finde die meissten beiträge sehr hilfreich...dinge über die ich auch schon nachgedacht habe.
    nochmals danke hierfür
     

Diese Seite empfehlen