1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Seelenrückholung" - Verfahren und Gefahren

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Feenweib, 28. Mai 2011.

  1. Feenweib

    Feenweib Guest

    Werbung:
    "Seelenrückholung", also das diagnostizieren, wiederfinden und zurückbringen sowie Verankerung von "verlorenen" Seelenanteilen gilt als eine sehr fortgeschrittene wenn nicht Meisterdisziplin im Schamanismus. Ich würde gerne mehr über verschiedene Techniken erfahren und wie ihr die Gefahren einschätzt, die für Schamane und Patient bei einer Seelenrückholung auftreten können. Im Gegensatz zur Extraktion, wo ja stets auf verbundene Gefahren aufmerksam gemacht wird, ist dies bei der Seelenrückholung seltener der Fall. Ich empfinde es jedoch so, dass SR z.B. durch Abwehrverhalten des Klienten durchaus nicht ohne sein kann. Wie seht Ihr das?
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Wenn einer von beiden - Seelenteil oder Klient - noch nicht bereit ist für eine Integration, dann kann ich mir vorstellen, dass der zurückgeholte Teil wieder geht oder verstoßen wird und ihn dann wiederzuholen, wird wahrscheinlich schwieriger werden.
    Zuerst wäre es dann wahrscheinlich sinnvoll zu schauen, warum dieses Abwehrverhalten des Klienten da ist.
    Das heisst, man muss den Teil, der dagegen arbeitet finden, mit ihm reden und versuchen, seine Gründe ausfindig zu machen. Oft glaubt er sogar, etwas Gutes zu bewirken, wenn er gegen den anderen arbeitet.
     
  3. Feenweib

    Feenweib Guest

    Findest Du, dass es Seelenanteile gibt, die nicht zurückkehren wollen? habe ich noch nicht gesehen.
    Aber sonst finde ich ist das ein wichtiger Punkt. Unbewusste Abwehrreaktionen, oft versteckt und den Klienten gar nicht bewusst.
     
  4. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Ich finde, eine der Gefahren ist das Alter des verlorenen Seelenanteils. Der Klient muß unter Umständen einen Seelenanteil integrieren, der aus der frühen Kindheit oder Pubertät ist und ev. mit den Folgenden daraus entstehenden Zuständen der Nachreifung diese Seelenanteils zurechtkommen, außer der sowieso vorhandenen Verletzung/Traumas dieses Seelenanteils. Diese Nachreifung wird m. E. n. unterschätzt bzw. gar nicht wirklich wahrgenommen als Gefahrenquelle für den Klienten. So eine Vorausahnung (auf mit einer Nachreifung des Seelenanteils zusammenhängenden Problematik) kann beim Klienten ein unbewußtes Abwehrverhalten auslösen.

    Meiner Ansicht nach, sind da mitunter viele Gespräche nötig mit dem Klienten um ihm das zu verdeutlichen was da außer der Integration noch so im Bezug auf ihnsie zukommen könnte. Auch um das selbst einschätzen zu können, warum sich ein Anteil nicht integrieren läßt.
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Einer hat mir mal gesagt: er kommt erst zurück, wenn der Mensch (zu dem er gehörte) ein bestimmtes Problem gelöst hat.

    Es kommt manchmal auch vor, dass sie Angst vor erneuten Verletzungen haben (eventuell weil sich der Klient nicht gut schützen kann, sich selbst schädigt oder der Seelenanteil nicht informiert ist, dass die aktuelle Lage inzwischen ganz anders aussieht) oder sich auch nicht willkommen fühlen, der letzte Punkt könnte natürlich auch daran liegen, dass er wirklich nicht willkommen ist, z.B. wegen der inneren Abwehr des Klienten.
     
  6. Dohan

    Dohan Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2010
    Beiträge:
    157
    Werbung:
    doch doch ... ist mir schon passiert. Das Seelenteil war sich sicher, im Moment von der Klientin noch garnicht gehalten werden zu können. Es sagte aber eben auch, was es braucht um zurückzukommen.
    Das manchmal recht junge Alter der zurückzuholenden Teile finde ich bisher kein Problem. Finde nur, wenn man das Alter mitbekommt, sollte man's dem Klienten sagen. Hilft, das *ganz junge* Verhalten in den nächsten Tage an sich zu verstehen... ;)
    .. und.. bisher haben die zurückgebrachten Seelenteile immer deutlich gesagt, was sie brauchen, um wirklich bleiben zu können. Manchmal gehen die Klienten mit 'ner Aufgabe, oder ich muß ihnen was mitgeben.

    lg Dohan
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    meine erfahrung ist, dass man grade bei dieser arbeit äußerst detaillierte angaben bekommt, was zu tun ist - ob man selbst oder die person, für die man die arbeit macht.
    manchmal bekommt man genau mit, warum der seelenteil weg ist, manchmal nicht.
    manchmal muß man ihn nur suchen und schon gehts nach hause. manchmal reicht das schon, manchmal will der seelenteil mit bestimmten, zu erfüllenden aufgaben integriert werden. manchmal muß man ihn überreden. manchmal muß man um ihn kämpfen und dann noch den seelenteil selber überreden - es ist immer speziell.
    ist halt, wie allgemein im schamanismus, kein 0815-vorgehen, kein 0815-rezept, wie es sich manche scheinbar vorstellen.

    das ist aber auch wiederum das interessante daran.

    :)
     
  8. HaraldB

    HaraldB Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Beiträge:
    1.477
    Ort:
    Wien
    Vielleicht sind die Seelen die gerne um uns als Lebende waren eh bei uns und um uns?.......wer weiß ! Ich könnt mir das schon gut vorstellen.
     
  9. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    hallo harald,

    bei diesem thema geht es nicht um die seelen verstorbener, sondern um seelen"anteile", die durch schock, unfälle, missbrauch, etc. sich abspalten - manche werden auch gestohlen bzw. entführt - und die man mit schamanischen methoden sucht, findet und wieder zurückbringt.

    grützli
    lucia
     
  10. HaraldB

    HaraldB Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Beiträge:
    1.477
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Danke Dir für die Aufklärung.....Hab gehofft das von Dir darauf ne Antwort kommen könnte!!!!:umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen