1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seelenrückführung

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Heidi2007, 30. Dezember 2009.

  1. Heidi2007

    Heidi2007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Hallo
    ich habe mich im Vorfeld intensiv mit Seelenrückführung auseinander gesetzt und von vielen Menschen die info bekommen, dass man danach wesentlich leichter fühlt.
    Auch ich habe eine machen lassen....aber ich muss jetzt im Nachhinein (nach ca 6 Monaten ) sagen, bei mir hat sich nichts verändert.
    Kann es sein oder welche Gründe gibt es wenn eine Seelenrückführung nichts bewirkt.
    Nach der Seelenrückführung ging es mir erstmal sehr gut und zwei Tage später habe ich nur noch geheult, auch ist die Traurigkeit (die vorher schon da war) nicht weg.
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.728
    Ort:
    Berlin
    ich gehe davon aus, dass die person, die das bei dir gemacht hat, dir auch anleitungen gegeben hat, den anteil zu integrieren und auch zu behalten.
    hast du dich daran gehalten?
    wenn nicht, könnte das die wiederkehrende traurigkeit nach 2 tagen erklären, weil der anteil wieder gegangen ist.
    genauso ist es aber auch möglich, dass dich bloß die zuwendung der person, wo du warst, momentan psychisch und emotional aufgebaut hat, und dass das nach zwei tagen eben wieder vergangen ist, ohne dass tatsächlich eine seelenrückholung stattgefunden hat. auch das wäre von der von dir genannten zeitabfolge realistisch.
    da hier keiner weiß, wie dort, wo du warst, gearbeitet wurde - also erst mal gucken, ob überhaupt ein anteil weg ist, dann mit verbündeten arbeiten und suchen, wo der ist, dann zurückholen, dann infos an klienten geben, was dieser machen muß, damit das teil bleibt, etc.(das wäre das übliche) - kann im endeffekt keiner genau sagen, was da jetzt bei dir los ist, und alles was ich hier schreib ist reinste spekulation.

    :)
     
  3. Kuwaona

    Kuwaona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    129
    Hallo,

    Eie Rückführung von Seelenanteilen macht man logischerweise nur dann, wenn auch Seelenanteile verloren gegangen sind. Also man geht normal nicht zu einer Seelenrückführung, sondern geht mit einem Problem zum Schamanen. Und die Rückführung eines Seelenanteils ist dan eine Möglichkeit.

    So ein Seelenateil bleibt auch nicht grundlos im Außen. Also sieht ein Schamane den Grund dafür dun sieht auch, ob der Klient bereit sait, den Seelenanteil wieder zu integrieren. Wenn der Klient innerlich dazu bereit ist, führt der Schamane die Zusammenführung durch. Sicher wird er seinem Klienten auch eine Rat oder Anweisungen geben.

    Wenn der Klient noch innerlich noch nicht reif ist, den Seelenanteil wieder zu integrieren, wird der Schamane das erkennen dun mit dem Klienten an dieser Reife arbeiten. Erst, wenn der Klient dann bereit ist, den Seelenateil wieder zu integrieren wird die eigentliche Seelenrückführung stattfinden.

    Und ja, wenn man wird Ganz wird, fühlt man sich definitiv besser. Aber genauso wie der Onkel Doktor nicht einfach jeden mal wegen Heuschnupfen behandelt, egal ob jemand überhaupt Heuschnupfen hat, führt ein Schamane nicht pauschal bei jedem eine Seelenrückführung durch.

    Und einen Seelenanteil in eine Menschen rein zu drücken und ihm dann anzuweisen, wie er ihn mit Gewalt fest halten soll, damit er nicht wieder abhaut - sorry, was für ein Schwachsinn!?!?! Ist der Klient innerlich bereit, dann bleibt der Seelenanteil da, weil das der natürliche Zustand ist. Und ohne diese Reife hat die ganze Aktion eh keinen Sinn. Der Klient wird sich unbewußt eine Lebenssituation schaffen, in der der Seelenanteil wieder flöten geht. Und das ist dann sogar eine zusätzliche Gefahr fr den Klienten, in den ihn ein guter Schamane nicht bringen wird.

    Es gibt keine Gewalt und keine Kampf in wahren spirituellen Heilwesen.

    Jede geistige Aktion bewirkt etwas. Und eien Seelenrückholung ist eine mächtige Aktion. Selbst wenn es keine echte Seelenrückholung war. Die Absicht dahinter war Flucht, nciht echter Wandel. Erstmal hat das funktioniert. Doch am Ende schlägt das Pendel auch in die andere Richtung aus.

    Jeder ernsthafte Schamane wird nicht das tun, was du als Laie meinst haben zu wollen, sondern das, was du wirklich brauchst. Und in deinem Fall ist das eine Aufarbeitung alter Wunden. Du wirst die Themen erkennen, was nicht bedeutet, das du das Leid nochmal erleben mußt. Du wirst erkennen, wie diese alten Wunden dein Leben mit formten. Und dann wirst du diesen Einfluß los lassen können und dein Leben wird sich dadurch positiv verändern. Damit verschwindet auch die Traurigkeit, quasi automatisch. Und wen du diesen Weg gehen möchtest, dann such dir bitte eine vernüpftige schamanische Begleitung.

    Schamanen tun übrigens selten das, was man von ihnen will. Sie reden mit den Geistern und erteilen schlaue Ratschläge, deren Sin man nicht versteht. Und sie tun so, als sei das alles total easy, und dann stolper sie über ihre eigene Füße. Und wehe du nimmst sie deshalb nicht ernst - das nehmen sie dir übel! Denn echte Schamanen leben halb in der Anderswelt. Die großen Helden, das sind diejenigen, die noch viel zu sehr in der materiellen Welt verhaftet sind. Die haben aber nicht den direkten Draht zu den Geistern. Außerdem wird jeder Schamane letztendlich zugeben, das auch er nicht immer weis, wieso das eine oder andere zu tun ist. eines weis er jedoch mit 10005-tiger Sicherheit: das es richtig ist das zu tun, was die Geister uns weisen. Man tut es, und man bildet sich nicht ein, zu wissen was man braucht oder was richtig ist. Wenn man das wüßte, bräuchte man die Geister nicht. Und wenn man die Geister nicht bräuchte, bräuchte man auch keine Schamanen, die mit den Geistern Eins sind.

    Alles Liebe
    Kuwaona
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.728
    Ort:
    Berlin
    ziemlicher schwachsinn ist es auch, von "rein drücken" und "mit gewalt festhalten" rumzutönen und zu schreien, was dass für ein schwachsinn ist, wenn davon hier nirgends die rede ist.
    sagt aber viel über den lesenden aus.

    :)
     
  5. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Tolle Ansage, Kuwaona. Das hört sich nach Sinn und Verstand an! Willkommen im Fooorum.

    Achja: Ich bin KEINE Schamanin. Aber jemand anders behauptete das einmal... Ich gehöre zur Gattung Clown.
     
  6. Heidi2007

    Heidi2007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Anleitungen dazu habe ich nicht bekommen. Mir wurde gesagt das wirkt von alleine und es wird sich in den nächsten Wochen zeigen.
    Ich sehe es heute als einen Versuch an. Vielleicht war es nicht mein Weg...
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.728
    Ort:
    Berlin
    ja, es gibt halt verschiedene ansätze, wie man auch hier im thread nachlesen kann.
    nach dem pfusch von einem zahnarzt, bei dem ich war, bin ich dennoch auf dem weg geblieben, und zu einem anderen gegangen. nur hab ich mich über den vorher erkundigt, und mich auf empfehlungen verlassen.

    :)

    p.s. zahnarzt ist hier natürlich eine allegorie.
     
  8. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen Heidi2007,

    ich kann ja nur von mir selbst schreiben und mir geht es nach dieser seelenrückholung sehr gut. ich hatte sie vor 2 jahren gemacht. ich hatte viele höhen und tiefen seitdem.

    ich muss dazu sagen, ich habe diese seelenrückholung gemacht, weil ich in meinem leben viele traumas erlebt habe. ich habe mich im vorfeld auch in dieses thema eingelesen. mir halfen die bücher von alberto villodo und von sandra ingerman. diese bücher lese ich heute noch. warum? weil ich wissen will, wieso hat sich da ein seelenteil von mir zurückgezogen, was war das, was mich so verletzte? mir ging es nicht darum, einfach zurückholen und gut. ich verstehe heute viel mehr.

    was ich nicht verstehe, dass der schamane/-in dir nicht genau erklärte, welchen seelenanteil er/sie zurückholte. kannst diese/n nicht anrufen? ich meine sowas, wie eine nachbetreuung. zumindest ist das so bei mir gewesen.
     
  9. Heidi2007

    Heidi2007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Hallo Engelchen 2308
    Ich habe eine CD von der Sandra Ingermann "Die schamanische Reise" und ein Buch vom Carlo Zumstein dazu gelesen. (Das ist ein Schweizer, ein schüler von ihr)
    Ich habe zweierlei Erfahrungen.
    Die erste war bei einer jungen Schamanin. Ich habe sie ausgewählt, weil sie am gleichen Tag und im gleichen Jahr Geburtstag hat wie ich. Sie ist für mich gereist und hat mir was von einem dunklen Haus mit ziemlich viel Unrat erzählt. Sie hat mir dann Steine in die Hand gedrückt währen der Zeremonie. Als ich gegangen bin, habe ich sie nicht mitgenommen. Sie hat mir das indirekt vorgeworfen, aber mir war nicht klar dass das meine Steine sind und das ich die mitnehmen sollte. Auf jeden Fall hat sie mir im Nachhinein gesagt, (ich habe sie nochmals angemailt) dass Sie fand dass die Chemie nicht stimmte und in mir eine unendliche Traurigkeit ist (das stimmt) und das ich diese erst behehben müsste (aber dafür war ich doch bei ihr...ich suche meinen Weg um wieder ins Glück zu kommen.) Danach habe ich ein Wochenende nur geweint.
    Ich habe dann noch eine zweite gemacht...allerdings musste ich da selber auf Reisen gehen. Ich fand das nicht so gut, weil ich sehr unsicher war was ich sehen sollte und wollte....und mein ursprüngliches Krafttier (Wolf) verwandelte sich plötzlich in ein komisches Fabelwesen (nicht vogel/nicht Säugetier). Nach dieser Aufstellung ging es mir erstmal gut, aber für mich hat das nicht wirklich funktioniert....mir fehlte da was.
    Das Ganze ist jetzt ungefähr 7 Monate her und ich finde ich lass es auch nochmal ruhen.
    Vielleicht muss ich da auch Geduld lernen.
    lg
    Heidi
     
  10. Kuwaona

    Kuwaona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    129
    Werbung:
    Danke Schamanin73,

    am Rande mal eine kleine Rechnung:

    Als die Menschen noch in familiären Gruppen durch die Lande zogen, hatte jede Sippe ihren Schamanen. Große Gruppen hatten vielleicht 300 oder 400 Leute.

    Frankfurt hat 664'838 Einwohner. Wenn jeder 400-te zum Schamanen taugen soll, sind das also allein in Frankfurt 1'662 Schamanen und Schamaninnen. Die Menschheit an sich hat sich nicht geändert. Sie lebt sich momentan nur nicht in ihrem positiven Potential aus. Und deshalb gibt es sehr viele Menschen, die Schamane sein könnten und nur relativ wenige, die es sind. Schamanen werden in unserer Zeit auf eine Thron gesetzt, als wäre das die Spitze der geistigen Evolution. Nein, es ist ein ganz normales Handwerk, wie jedes andere auch. Menschen haben immer mehrere Talente. Und wenn jemand das schamanische im Blut hat, dann kann dieses Talent erkannt, gefördert und gelebt werden.

    Und wie in jedem Handwerk erlangt man Meisterschaft durch gute Lehrmeister und viel Berufserfahrung in der Praxis.

    Alles Liebe
    Kuwaona
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen