1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seelenplan!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sitamun, 10. August 2005.

  1. Sitamun

    Sitamun Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    82
    Werbung:
    Ich grüße Euch alle.

    Wie soviele hier bin ich auch auf der Suche. :banane:

    Im Moment stelle ich mir gerade folgende Frage: Wie kann ich nach meinem Seelenplan leben bzw. wie finde ich heraus, was mein Seelenplan eigentlich ist? Oder kann man das gar nicht herausfinden und lebt es "einfach so"?

    Kann ich irgendwie unterstützend wirken?

    Hier: habe ich schon reingesehen, aber so keine Antworten für mich gefunden.

    Kann mich jemand erhellen?

    Freundliche Grüße in die Runde!
     
  2. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Liebe Sitamun,

    ich habe mir deinen Link angesehen und mir Gedanken zum Seelenplan gemacht.
    Also angenommen, *meine* Seele hat einen Plan, sie möchte in *diesem Leben* etwas erfahren, also hat sie *meine sterbliche Persönlichkeit* zusammengebastelt und zwar so, dass ich den Plan in die Tat umsetze, gleichgültig ob ich ihn nun kenne oder in freudiger Unkenntnis vor mich hin lebe.
    Und sie hat dafür gesorgt, dass ich mich an *unseren* Plan nicht erinnere. Da gibt es bestimmt nen guten Grund für... :rolleyes: Im Ernst, ich denke, der Plan ist nicht so wichtig im Moment. Wenn *meine* Seele nicht gepfuscht hat bei ihrer Arbeit, dann werde ich mit Sicherheit freiwillig den Plan umsetzen. Wenn nicht in diesem Leben, dann im nächsten. Wir haben ja Zeit. Der Plan ist sicher irgendwo in meiner Persönlichkeit versteckt, beschäftige ich mich mit mir, dann *finde* ich ihn, behaupte ich mal. Wenn ich das möchte.

    Liebe Grüße,

    Syndra :)
     
  3. Sitamun

    Sitamun Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    82
    Liebe Syndra,
    danke für Deine wunderbare Antwort, die meine wirren Gedanken mehr oder minder zusammengefasst hat. :kiss4: :)

    Ich sehe es ähnlich wie Du, habe aber im Internet viel über die "Arbeit" mit dem Seelenplan gelesen, aber nicht wirklich herausgefunden was das bedeuten soll.
    Natürlich erst mal mit sich selbst arbeiten bzw. sich mit sich selbst auseinander setzen. Aber wie geht man da vor, macht man intuitiv das richtige? (Es kommt schon alles zu einem wie es soll?).
     
  4. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Liebe Sitamun,

    vielleicht ist es ja so: Wenn es im Plan vorgesehen ist, dass Du Dich mit dem Plan beschäftigen *sollst*, dann wirst Du es irgendwann auf Deine Weise tun. Entweder indem Du danach suchst oder indem er Dich sucht...
    Was meinst Du?

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  5. Taothustra

    Taothustra Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    246
    Das eigentliche Wort dafür ist "Schicksal"
    Du unterstützt Deinen Seelenplan wie Du es nennst, in dem Du Dich auf Deine innere Stimme(Seele) verläßt und ihr folgst - auch wenn Dir Dein Verstand und scheinbar logische Argumente etwas anderes sagen -

    Ansonsten kannst Du mal in die Abteilung Astrologie schauen, Deine Daten reinstellen und Dir die Meinung der User anhören.
    Wenn Dir etwas bekannt vorkommt und es irgendwo bei Dir klingelt, dann war es ein Teil vom Seelenplan....
     
  6. Sitamun

    Sitamun Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    82
    Werbung:
    Danke für Eure Antworten.

    Zwischenzeitlich habe ich gelesen, dass man mit Hilfe von Channelings Infos über seinen "Seelenplan" bekommen kann. Dass einem quasi der Geistführer sagt, was der Seelenplan ist.
     
  7. Taothustra

    Taothustra Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    246
    Da wäre ich lieber vorsichtiger, man sollte nicht alles für bare Münze nehmen was da vom Jenseits rüberkommt.
    Die im unmittelbaren Jenseits befindlichen Seelen sind eher übler Gesinnung und können dies geschickt verbergen.
     
  8. nirak

    nirak Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Wo Ich Einst Niederfiel
    Hallo,

    also bzgl. Plan denke ich das es sich um die hochemotionalen Punkte in unserem Leben handelt.....egal ob man es als Mensch nun erleben will oder nicht,darum kommt man nicht herum.Ich glaube nicht das man in diesen Plan.....Lebensplan Einblick erhält.Es wäre ja nicht sinnvoll,denn vor der Inkarnation wurde genau dieser Plan erstellt,damit die Seele im irdischen Leben die Möglichkeit hat zu erleben,zu erfahren und zu lernen.
    Ein Guide begleitet und stuppst einen hin und wieder..... den Plan würden auch die Guides nicht verraten.

    lg
     
  9. Taothustra

    Taothustra Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    246
    Das kommt darauf an wie Du diesen Plan näher definierst.
    Die Astrologie kann unter bestimmten Voraussetzungen (die der Astrologe mitbringen muß), Einblick in die durch das Schicksal angetragenen Lernaufgaben gewähren.
    Nicht detailliert (das ist erst durch das persönliche Gespräch möglich) aber doch zumindest dem Grundprinzip nach.

    Einer neigt mehr zum Geiz bei einem anderen wiederum ist es vielleicht die Herrschsucht..oder irgendetwas anderes.
    Nur um Beispiele zu nennen....
    Aufgabe des Schicksales oder Lebensplanes ist es, dem Menschen dabei behilflich zu sein, sich von solchen Ketten zu befreien.
    Dabei kann es durchaus nützlich sein, wenn man den prinzipiellen Plan kennt, da es einen erheblichen Unterschied macht, ob man seinem Schicksal entgegenzuwirken versucht oder ihm ganz einfach folgt.
     
  10. Reinfried

    Reinfried Guest

    Werbung:
    Hallo Nirak!

    Ich möchte mich der vorigen Antwort anschließen, die Astrologie ist sicher eine gute Möglichkeit, die hochemotionalen Eckpunkte und deren Zusammenhänge sowie Ursachen aufzudecken.

    Was dazwischen "erlebt" wird, hängt von vielen Faktoren ab. Auch die Tatsache, WIE ein Eckpunkt erlebt wird und welche Konsequenzen daraus gezogen werden, ist ja bestimmend für unsere weiteren Varianten des Erlebens. Ich geh jetzt ganz einfach mal davon aus, dass die Entscheidung, welche Planvarianten wir in unserem Wachbewusstsein erleben wollen, von unseren Guides geduldet werden ;-)

    Hallo Sitanum!

    Zum Thema Erkennen des Lebensplanes:

    Dass wir unser Leben im Voraus wissen, wäre nicht konstruktiv, wenn ich davon ausgehe, dass wir möglichst viele Emotionen kennenlernen wollen und "er-leben" wollen.

    Ein ungelesens Buch wird sicher spannender sein als eines, das Du schon auswendig kennst.

    Doch den Plan kannst Du fühlen. Jedesmal, wenn Du Dich zu einer gewissen Sache, einem Ereignis, einer Person etc. so "hingezogen" fühlst, dann spürst Du den Plan.

    Wenn Du z.B. eine Entscheidung zu fällen hättest, welchen Beruf Du wählen "solltest", dann versuch einen Tag lang mit der Entscheidung zu leben, Du hättest den EINEN Beruf gewählt. Mit allen Konsequenzen. Und fühle dabei nach, WAS Du fühlst. Dann probier die andere Variante, auch mit allen Konsequenzen. Fühle wieder, WAS Du fühlst. Und Du wirst den Unterschied merken, was Plan ist und was nicht.

    Diese innere Stimme, das "Hören" Deiner Gefühle, das ist ein guter Ansatz, um dem "Plan" ein wenig näher zu kommen.... Auch das einfache "Annehmen" dessen, was kommt, macht sensibler für das Erfühlen des Planes.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen