1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seelenpartnerin/ Dualseele

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von wupper, 18. Juli 2007.

  1. wupper

    wupper Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Wuppertal
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin mir zwar nicht so ganz sicher aber ich glaube das ich meine Dualseele oder Seelenpartnerin gefunden habe.

    Alles hat vor drei Jahren angefangen.

    Damals habe ich eine neue Arbeitsstelle angenommen und habe mich sehr schnell mit einer Arbeitskollegin die meiner Mutter ähnelt angefreundet. Sie heißt Florenia und kommt ursprünglich aus Griechenland.

    Zu dem damaligen Zeitpunkt wußte ich noch nicht das sie eine Tochter hat.

    Wir beide haben uns immer sehr gut verstanden und viel Spaß miteinander gehabt.

    Dann hat sie mir erzählt das sie eine Tochter hat und das Ihre Tochter in den Sommerferien bei uns als Aushilfe arbeiten kommt, scherzherft meinte sie zu mir "Wer weiß, vielleicht ist sie ja was für dich".

    Als ich Ihre Tochter das erste Mal gesehen habe war ich von den Ähnlichkeiten die wir beide vom Aussehen her haben verblüfft.

    Leider konnten wir uns kaum unterhalten, weil wir zu weit auseinandergesessen haben und Katharina so heißt die junge Dame entweder früher oder später feierabend als ich hatte.

    Außer mir haben das leider noch andere Arbeitskollegen von mir gemerkt das Katharina und ich uns ähneln und haben mich deshalb nach dem Katharina wieder weg war gefragt wie ich Sie finden würde.

    Ich habe mir damals nicht großartig Gedanken darüber gemacht und habe denen erzählt das mir Katharina zu ruhig ist.

    Ein Jahr später das war 2005 war sie wieder bei uns und ich fand sie schon sympathischer.

    An Ihrem vorletzten Tag fand wie ich später auf einer speziellen Astrologieseite im Internet herausgefunden habe, fand eine Seelenübertragung statt.

    Seit diesem Tag muss ich ständig an sie denken und ich träume des öfteren Nachts ziemlich intensiv von ihr.

    Während des gleichen Zeitraumes wo die Seelenübertragung stattgefunden hat sind leider meine "lieben" Arbeitskollegen zu Ihrer Mutter hingegangen und haben ihr erzählt das ich Katharina nicht mag und haben ihr noch ein paar Sachen die nicht stimmen zusätzlich erzählt. Diese Sachen müssen so negativ gewesen sein, dass ihre Mutter den Kontakt zu mir abgebrochen hat und seit diesem Zeitpunkt nicht mehr mit mir redet und einen großen Bogen um mich macht.

    Während der letzen Monate habe ich Katharina ein paar mal aus der Ferne gesehen und entweder sind wir beide oder sie knallrot geworden.

    Mittlerweile wünsche ich mir das ich Kontakt mit ihr aufnehmen könnte um die Sache aufzuklären und wer weiß vielleicht Freunden wir uns ja an.

    Wer weiß vielleicht kennt ja einer von euch Katharina oder Florenia, vielleicht hat Katharina ja auch hier in dieses Forum schon mal selber reingeschrieben, habe nämlich von diesem Experten auf der Beratungsseite im Internet erfahren das sie genauso denken soll wie ich und gerne mit mir Kontakt hätte.

    Vielleicht habt ihr so etwas ähnliches wie ich erlebt und man kann sich hier austauschen.

    Es wäre schön wenn sich der ein oder andere bei mir melden würde.
     
  2. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Hallo lieber Wupper,

    es ist vielleicht nicht unbedingt das, was du gehofft hattest zu hören,
    aber was man grundsätzlich bei Begegnungen mit Seelenpartnern lernen sollte,
    ist anzunehmen und geschehen lassen.

    Es ist mit dem Kopf nicht so einfach nachzuvollziehen, man begreift es oft erst Jahre später,
    wenn die Entwicklung weitergegangen ist, dass alles völlig richtig so wahr, wie es wahr.
    Du kannst davon ausgehen, dass alles so wie es ist, zu deinem besten ist.

    Wir haben halt Abschnitte auf unsrem Weg, da geht es nicht in erster Linie darum,
    ein schönes, angenehmes Leben zu führen, wie man es vom Kopf her vielleicht möchte,
    sondern es geht um unser seelisches Wachstum, unsere Entwicklung, es geht darum,
    wichtige Dinge in der Schule des Lebens auf dieser Erde zu lernen.

    Leider sind diese Lernphasen dann mit Emotionen verbunden, die wir nicht so mögen,
    wie Schmerz, Sehnsucht, manchmal bis zur Verzweiflung, Depression ......
    Aber es geht alles um so schneller, wenn wir jede Situation annehemen, wie sie ist,
    wenn wir einfach darauf vertrauen, dass es so richtig für uns ist, und dass wir es nicht
    zu ändern brauchen, jedenfalls nicht vom Kopf her.

    Und mal aus meiner eigenen Erfahrung gesprochen, und auch aus dem Erleben vieler anderer
    Menschen hier - die erste Seelenbegebnung, die man macht, hat oft nur die Aufgabe,
    dass man "Aufwacht", dass man aus seinem gewohnten Alltagstrott und Alltagsdenken
    raus kommt, und sich auf den Pfad des seelischen Wachstums begibt.
    Und ich glaube, auf dem bist du gerade gelandet. Herzlich Willkommen!!!!!

    Wenn es euer Lebensweg ist, dann werdet ihr wieder zueinander kommen,
    es wird genauso geschehen, wie ihr euch ja auch vorher ohne euer äußeres Zutun getroffen
    habt.
    Und wenn jemand anderes auf dich wartet, dann wirst du ihr mit der gleichen Zuverlässigkeit
    begegnen, es ist nur wichtig, vorwärtszugehen, denn nur so kommt man an den Treffpunkt.
    Schau nicht nach hinten, sondern nach vorn, dort liegt der Weg für dich bereit.

    Liebe Grüße,
    Diddi :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen