1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seelenpartner hat mich verlassen...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Pinky444, 17. Januar 2009.

  1. Pinky444

    Pinky444 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    hallo ihr lieben,

    ich bin neu hier, und hoffe das mir irgendjemand helfen kann....
    meine geschichte ist länger, ich versuche aber mich so kurz wie möglich zu halten...
    ungefähr anfang 2005 fing ich mit einem online game an, wo er auch immer spielte....durch die trennung von meinem ex hatte ich eine zeitlang kein internet, konnte auch nicht spielen...anfang 06 war ich dann wieder online und zockte wieder....er war auch immer noch da....man tauschte irgendwann icq nummern aus, ab und an schrieben wir, von anfang an war man sich irgendwie wahnsinnig sympathisch....als ich irgendwann in einem tief steckte vertraute ich mich ihm an...ich schilderte ihm meine situation, und rechnete damit das ich ihm in einer langen diskusion schilden müsste warum ich so handel und warum ich das fühle...ich bin ein sehr feinfühliger, querdenkender, komplizierter mensch, ich hatte immer verständniss für alle und jeden, aber das mich mal jemand verstanden hat gab es nie....ich musste meinen freunden immer ewig erklären warum ich wie dachte oder warum ich was fühlte, und anschliessend verstanden sie es immer noch nicht:rolleyes:
    so erwartete ich das auch von ihm, aber er schrieb nur "du brauchst das nicht erklären, ich weiss genau was du meinst, ich kenne das wohl"....ich war total überrascht, noch nie konnte ich mit jemandem so reden, das war ein wahnsinns gefühl....man schrieb immer öfter, auch er schrieb mir schon bald das er noch mit keinem menschen so offen über seine gefühle reden konnte, aber das es vorallem vorher auch noch nie jemand verstand...man kannte sich auf einmal ganz genau, obwohl man sich nie gesehen hatte...man wusste genau wie der andere tickt, man wusste was er dachte, was er fühlte, weil er wie man selber war....
    wir hatten die gleichen ängste, die gleichen träume, die gleichen hoffnungen....wir fühlten gleich, dachten gleich, und dieses verstehen füreinander war einzigartig...fast immer haben wir das gleiche ur selben zeit geschrieben...das war wahnsinn und wir waren fasziniert und fanden es irgendwie unheimlich....schon bald kam man ohne den anderen nicht mehr aus, man schrieb sich jeden tag....immer mehr gemeinsamkeiten, aber auch paralelen im leben taten sich auf...schon bald war klar das man sich einfach treffen musste, auch wenn sich uns probleme in den weg stellten und 220km uns trennten, man wusste man würde es ewig bereuen wenn man sich nicht trifft, man würde sich immer fragen, selbst wenn man einen partner hat, der toll ist, "war er das, der mensch dem man nur einmal im leben begegnet?"...
    wir hatten angst uns zu verpassen, weil wir immer nach genau sowas suchten...wir trennten uns beide immer von unseren partnern, weil wir diesses feingefühl aber vorallem das verständniss nicht finden konnten....alles passte...wir hatten so viel gemeinsam das ich einfach zu viel war um zufall zu sein...wir waren schon verliebt bevor wir uns trafen, und als wir uns dann sahen übermannten mich meine gefühle...sowas hab ich noch nie gespürt....naja, lange rede, wir waren wahnsinnig glücklich, fühlten uns "angekommen" und es war einfach traumhaft...jeden tag freute man sich darüber das es so einen menschen gbt, wir waren uns sicher das wir zusammen gehören....immer wieder sprach der eine das aus was der andere dachte, andauernd, es war unheimlich, aber wir freuten uns wahnsinnig darüber...nach 9 monaten zog ich zu ihm, verkaufte mein geschäft...2 jahre waren wir glücklich, 2 jahre war alles super und ich bin mir sicher das er das gleiche fühlte wie ich...noch im juli schrieb er mir das er nicht mehr ohne mich leben will, ende juli waren wir über ein wochenende im hotel, es war super....mitte august waren wir im freizeitpark, wir waren glücklich, hatten spaß...alles war toll und ich bin mir sicher das seine gefühle da noch zu 100% da waren...irgendwann um diese zeit fing meine katze an die ganze bude vollzupissen, weswegen wir uns stritten, in eienm gespräch sagte er mal das sie das einzigste ist worüber wir streiten....er ist musiker, am wochenende viel unterwegs, und er arbeitet in der firma seiner eltern...da war schon immer viel streit, aber zu dem zeitpunkt wurde es immer extremer...er kam immer öfter schlecht gelaunt nach hause, zickte mich an...mitte september hatten wir ein gespräch, das es so nicht weiter gehen könnte...er zog sich irgendwei zurück, und ich sagte ihm das ich das gefühl hab das er mich nicht mehr richtig liebt...er sagte die gefühle hätten nachgelassen, aber er würde mich noch immer sehr lieben..auf die frage ob er mich noch will sagte er "ja, ich wollte dich doch immer"...danach wurde alles immer schlimmer...er hatte immer mehr streit mit seinen eltern, zusätzlich wurde er krank, kriegte eine grippe mit mandelentzündung, es ging nicht mehr weg...er konnte es nicht auskurieren, weil es wieder ärger mit den eltern gab wenn er zuhause bleiben wollte, also ging er krank hin, was wieder ärger gab weil er so unzufrieden war...kaum ging es ihm zwei tage besser fing es wieder von vorne an..zusätzlich spielte er fast jeden freitag und jeden samstag msik, krank natürlich....je schlimmer das alles wurde, desto mehr zog er sich zurück...ich fragte ihn immer wieder was los sei, ich hatte so angst ihn zu verlieren...er sagte mir immer wieder ich soll mir nicht immer so viele sorgen machen, er liebt mich, es ginge ihm nur nicht gut...an einem dienstag anfang november schickte ich ihm morgens eine sms, ob er noch was fühlt, weil er sich wieder so zurückzog...er kam extra nach hause, nahm mich in den arm und sagte "schatz du weisst genau das ich dich liebe, aber du weisst auch das es mir nicht gut geht, ich hab einfach keinen kopf für andere dinge" ich sgte ihm ich sei nicht andere dinge sondern seine freundin....er sagte er liebt mich, ich solle mir nicht immer so viele sorgen machen...auf die frage warum er es mir dasnn nicht sagt meinte er das es ja nicht so einfach wäre, ich würde so viel weinen...
    der rest der woche war gut, wir verstanden uns, lachten...samstag hatte er mit seiner band den letzten auftritt des jahres, er wollte anschliessend mit denen was trinekn, was kein problem für mich war...ich sagte ihm ich könnte ihn auch abholen, er müsse nur bescheid sagen...erst freute er sich, aber ich sagte es wohl zu oft...als er gehen wollte nahm er meine hand, sah mir tief in die augen, guckte mich lieb an, gab mir einen kuss und fragte "schnuffi, was machst du dir schon wieder für sorgen?" ich sagte nicht, ich sei müde, sagte wieder er solle sich dann melden...er meinte wenn er es in den kopf kriegt dann würde er woanders übernachten... da hat er vorher schonmal von gesprochen, aber nur von seinen männlichen kollegen....ich bat ihn dann, aus angst und weil er sich ja so entfernte, das er nicht bei der sängerin übernachten soll(jung hübsch, singel aber vorallem kenn ich sie nicht), ichsagte es ganz ruhig...aber er rastete aus, es würde nicht danahc gehen was ich will, er würde tun und lassen was er will, das er meine reaktion scheisse findet ect...er ist dann im streit abgehauen, ich wusste nicht ob er nun nach hause kommt oder sich meldet...er kam nicht nach hause, meldete sich auch nicht...erst sonntags nachmittags nach vier kam er wieder...er war bei ihr....da bin ich, zum ersten mal in unserer beziehung durchgetickt, sagte das jemand der mich lieben würde mir das nicht angetan hätte...er meinte ich hätte keinen grund eifersüchtig zu sein und er würde so nicht mit mir siskutieren, ich hätte nen dachschaden...als wir uns beruhigt hatten versuchten wir zu reden...ich fragte ihn was blos los sei mit ihm...er schwörte das mit der sängerin nichts war und er sich auch nicht für sie interessieren würde, ich glaube ihm...er sagte das ich so oft zuhause sei das er sich geklammert fühlt und abstand möchte...ich machte ihm den vorschlag das ich meinen urlaub den ich zwei wochen später hatte, in meiner heimat verbringen würde,,,ich fragte ihn ob er schluss amchen will und er sagte nein, nur wenn es so weiter geht, das er mich liebt aber nicht weiss wie stark seine gfeühle seien...ich liess ihn die ganze woche so gut ich konnte in ruhe...freitags nach meine spätschicht wollte ich zu einer kollegin, damit er den abend für sich hat...als ich grad los wollte sagte er das er mit mir reden wolle....mir blieb das herz im hals stecken...ich spürte das jetzt das ende kommt....er sagte das mit uns bringt nichts mehr, er liebt mich nicht mehr.....

    ich könnte jetzt wohl ncoh die nächsten vier seiten voll schreiben, aber es wird zu lang, deswegen hier nen cut...bei fragen einfach drauf los...

    jetzt aber meine frage...wie ist das möglich? wie kann er mich in weniger als dri monaten aufgehört haben zu lieben? von der großen liebe, dem traum, auf nichts....es tut so grausam weh...ich bin doch wie er....wie geht das alles?

    vielen dank an alle die bis hier gelesen haben und danke schonmal für antworten...

    liebe grüße Pinky
     
  2. Allure

    Allure Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo Pinky,

    ... ich habe mir deinen Beitrag durchgelesen, weil mich grundsätzlich Beziehungen und Dynamiken in Beziehungen interessieren.
    Frag mich, "nur" weil man sich verliebt oder sich von jemanden total verstanden und angezogen fühlt, ob es dann ein Seelenverwandter ist... Keine Ahnung.
    Aber ich vermute in deinem Fall, dass dein Partner sich einfach zu sehr eingeengt fühlte. Es klingt so für mich, als wäre er in der Phase der Ungewissheit (ist sie wirklich die Richtige für mich?).
    Man weiß nie, ich könnte mir vorstellen, wenn du ihm Zeit und Raum gibst, damit er über euch nachdenken kann, er in sich hineinhorchen kann. Nur auf Distanz kann er wieder auf dich zukommen und kann sich evt. wieder bei dir melden - vorausgesetzt du lässt ihn in Ruhe.
    Ich wünsche dir viel Glück, Besonnenheit und Geduld!
    Allure
     
  3. Huperzia

    Huperzia Guest

    Hallo Pinky,

    ich muss gestehen ich habe nicht alles gelesen (nur überflogen), diese langen Texte ohne Absätze sind sehr mühsam zu lesen.

    Ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen, mir kommt auch vor als ob du deinem Freund keinen Freiraum gelassen hast.
    Es muss nicht immer gleich eine Seelenverwandtschaft sein, obwohl man das natürlich auch nicht völlig ausschliessen kann.

    Egal wie es ist, solltest du dich jetzt auf die Frage konzentrieren was du aus dieser Beziehungssituation gelernt hast. Gib ihm und dir Zeit und Distanz um zur Ruhe zu kommen.

    Alles Gute!
    Hupi
     
  4. Pinky444

    Pinky444 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    hi

    also das ich ihn eingeegnt habe sehe ich nicht so.
    er hat alle freiräume gehabt die er wollte, er ging feiern wenn er will, ging zur probe, ging zu kursen, spielte beinahe jedes wochenende musik...ich hab ihm nie irgendetwas verboten.
    es ist ja auch nicht schlimm wenn er mal alleine feiern geht, das muss ja sogar sein, ich tat das auch. das war die ein problem, alles was ich nicht wollte war das er alleine bei einer für mich völlig fremden frau übernachtet....

    ich hab mich nicht einfach nur verliebt und von ihm hingezogen gefühlt, es war so viel mehr....
    wir sind uns so ähnlich, wir haben das gleiche denken, das gleiche fühlen, gleiches verstehen, das alleine finde ich schon wahnsinnig schwer zu finden, vorallem in der form die wir hatten...es war wie ein blindes verstehen zwischen uns, immer wieder sprach der eine genau das aus was der andere sagen wollte, immer wieder mussten wir uns in situationen nur ansehen und wussten genau was der andere dachte, weil man das gleiche dachte und fühlte und wir wussten auch das kein anderer es so sehen würde...
    ich hab ihn nicht nur geliebt, ich kann diese gefühle nicht beschreiben...man spürte einfach, das ist das ziel, hier bist du angekommen....ich fühlte es, fühle es noch...
    und ich bin mir sicher das er es genauso fühlte, noch im juli...
    wir haben viele dinge gemeinsam, ich zähl mal ein wenig auf...
    wir trennten uns beide immer von unseren partnern aus den selben gründen, weil man sich bei denen nicht verstanden fühlte und anderes.
    wir wurden beide einmal verarscht.
    er war vertragspartner von dem auto das ich fuhr, in einer region wo diese autos nicht gefragt sind.
    er war mal in meiner heimat, ich war mal in seiner, ohne das man sich kannte.
    für jeden von uns war es die dritte internet bekanntschaft, die erste war für beide die schlimmste beziehung überhaupt, das erste mal sex, die zweite verlief sich bei beiden aus den selben gründen im sand, die dritte waren wir.
    wir waren beide selbstständig, arbeiten mit den eltern zusammen.
    meine familie würfelt weihnachten um die geschenke, alle haben mich dafür immer belächelt, kannte niemanden der das macht, seine familie tat das auch.
    ich erzählte ihm das ich immer ein rotes schlafzimmer mit goldbordüre wollte, er hat es genau so.
    wir hatten die selben ängste, die selben träume.
    jede menge kleinigkeiten mehr wie selbes essen, musik, filme, beides langschläfer, morgendmuffel, 5min hab ich noch auf den wecker hauer, beide lassen sofort die rollos runter sobald man licht anmachen muss, beides landlieber, spielen die selben online games und und und....
    aber unabhängig davon spür ich einfach diese wahnsinnigen gefühle....nie hab ich so geliebt und ich bin mir sicher, so lieben werde ich nie wieder.
    das was wir hatten war einzigartig und ich kann es einfach nicht verstehen...er sagt noch immer das man jemanden wie mich nur einmal im leben trifft, keiner passt besser zum anderen, da bin ich sicher...
    es tut einfach wahnsinnig weh, es ist als ob man mir die seele rausgerissen hätte....nur er kann mir dieses gefühl geben "angekommen" zu sein....ich hab mir das nicht eingebildet...
    das verstehen, diese feinfühligkeit, das war ihm immer wahnsinnig wichtig, und mir auch, genauso wollte man das, so wünschte man sich das...für beide wurde der traum erfüllt...
    meine freunde beweissen mir jeden tag wieder das dieses denken fühlen und verstehen einzigartig ist...
    er wird es auch suchen, in neuen beziehungen, aber er wird es nicht finden...das wird er nur bei mir... es ist schon schwer genug jemanden zu finden der ähnlich denk, aber wir dachten gleich, wir waren uns fast nie uneinig...der eine kennt den anderen besser als jeder andere....
    er sagt noch immer die beziehung war das was er wollte...als ich ihn nach der trennung fragte ob es ihm denn jetzt besser geht mit seiner entscheidnung sagte er nein....
     
  5. Pinky444

    Pinky444 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    nochmal hi

    ich weiss mein text ist lang, und vielleicht ist der ein oder andere genervt....aber ich empfinde es eben so....ich hab sowas noch nie empfunden, hatte noch nie das gefühl mit jemandem seelenverwandt zu sein, nur bei ihm hab ich dieses vertraute gefühl...ich weisseinfach nicht wie ich es beschreiben soll...

    ich versuche nur zu verstehen was da passiert ist....
     
  6. The_Sorcerer

    The_Sorcerer Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Berlin
    Werbung:

    Geht mir genau so bei meiner Seelenverwandten. 8 Monate keinen Kontakt zu ihr und ich glaube immer noch, dass sie sich meldet. Wenn ich sie umarme kommt es mir vor, als ob ich eine große Schwester umarme. Ein Gefühl von tiefer Verbundenheit und Verwandtschaft, größere Verwandtschaft als bei den eigenen Verwandten.
    Und wenn ich sie umarme mein Herz gleich warm wird. Momentan fühle ich mich wie ein Untoter, ich lebe gar nicht. Sie gab mir ein Gefühl von Leben. Ich habe wieder kein Leben in mir. Innerlich bin ich schon längst tot. Das beweist, dass das Leben beschissen ist !
    Erst recht wenn die vielleicht einzigste Seelenverwandte im Leben nicht bei bei einem ist. Da fragt man sich, wo findet man so eine zweite Person oder ob man überhaupt so eine zweite Person jemals wieder in seinem Leben findet ?
     
  7. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Ich werfe mal einen anderen Gedanken ein Seelengeschwister ohne das man es weiß. Viele Familien sind so verzweigt das man sich kaum noch kennt.
     
  8. noob

    noob Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    47
    das klingt doch sehr ermutigend.
    Denn das, was Du beschreibst, ist eigentlich nur die Gleichheit.
    Ein nettes Spiel.
    Liebe in der Vielfalt hält noch viel für Dich bereit.
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Finde ich einen guten Satz zu diesem Thema.

    @ Pinky: was glaubst Du, warum Dein Freund krank geworden ist?

    lg,
    Trixi Maus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen