1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seelenpartner/Dual - Liebe ist nur echte Liebe wenn man sie auch loslassen kann???

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Sarinchen, 5. März 2009.

  1. Sarinchen

    Sarinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich lese mich seit einigen Tagen sporadisch hier durch's Forum und vor allem durch diesen Seeöenverwandtschafts-Thread.
    Immer wieder mal lese ich "die Liebe wie wir sie verstehen ist rein egoistisch",
    "Das ist doch gar keine Liebe, was wir fühlen, zumindest nicht das göttliche Konzept von Liebe"
    und überhaupt "ist es ja viel besser,
    seine Zwillingsseele/Dualseele nicht als Lebenspartner zu haben, weil Besitzenwollen ganz böse ist und Loslassenkönnen gut
    ".

    Meine Frage dazu ist: Meint ihr das alles wirklich ernst,
    habt ihr es begriffen und integriert und könnt auch danach leben?

    Oder wird das oft nicht nur angeführt weil es ja so weit entwickelt und so verständig klingt,
    hoho, hier hat jemand verstanden worum es geht?!

    Wer kennt überhaupt den mit nichts vergleichbaren Schmerz,
    den es verursacht, wenn man den einen oder die eine gefunden hat
    und aus welchen Gründen auch immer wieder hergeben muss?

    Das würde mich dann doch mal interessieren,
    ist nicht so verbittert und vorwurfsvoll gemeint, wie es sich vermeintlich liest.
    Ich möchte nur klarstellen: Es ist nicht so einfach, wie es hier dargestellt wird!
    Wenn es sich wirklich um eine so tiefe und einzigartige Verbindung handelt,
    dann kannst Du es nicht einfach so hinnehmen, Vergebung hin oder her,
    es sei denn Du bist kurz vor dem Ende Deiner spirituellen Entwicklung und in Deiner letzten Inkarnation auf der Erde.

    Ich habe bereits zweimal mit der Hilfe von zwei verschiedenen Lichtarbeiterinnen die karmischen Bänder durchtrennen lassen
    und ihm auh alles vergeben, was vergeben werden kann,
    ohne dass sich an dieser ständigen Sehnsucht geändert hat.
    Was für mich ein Zeichen dafür ist, dass da mehr dahintersteckt.
    Seit 5 Jahren geht das nun so.
    Was soll ich denn noch tun?

    SaRaH
     
  2. earthangel

    earthangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Erde - wo sonst

    Ich kann dir nicht helfen, aber ich weiß was du meinst - es geht mir genauso!!!!

    :trost:
     
  3. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    ... ich denke mittlerweile fast, dass diese schreckliche Sehnsucht sein muss!
    dass sie einfach zum konzept "erleuchtung" gehört.
    denn nur, weil wir so schrecklich unter diesem zerissenheitsgefühl leiden, versuchen wir es doch zu bessern, oder nicht?!
    und dadurch, dass wir versuchen uns selbst zu heilen, kommen wir weiter.
    die sehnsucht scheint nur der motor zu sein, der uns antreibt sich mit den dingen zu beschäftigen.
    meist fängt es mit dem "außen" an ...mit dem seelenpartner, der dualsseele ...what ever ...
    aber letztlich landet wohl jeder bei sich selbst und erkennt, dass es keine unterscheidung zwischen den dingen gibt ....

    nachdenkliche grüße
     
  4. Denara

    Denara Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    442

    Hallo SaRaH,

    ja ich habe es erlebt, auch ich glaubte ohne diesen Menschen nie mehr leben zu können, fast 3 Jahre lang habe ich gelitten und weißt du was, erst als ich losgelassen habe begann mein Glück.

    Mittlerweile bin ich sogar der Ansicht dass es keine Dualseelen gibt, da wir nicht halb sind, sondern vollkommen und ganz. Da gibt es niemanden mit dem wir verschmelzen müssen um ganz zu werden, wir sind ganz.

    Das was wir suchen und glauben im anderen zu finden tragen wir bereits in uns, wir müssen nur nach innen gucken, alles befindet sich in uns, nicht im Außen und schon gar nicht in einem anderen Menschen.

    alles liebe für dich
    Denara
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    Ich. :umarmen:
     
  6. fairylight

    fairylight Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Lkr. RV
    Werbung:
    Hallo liebe Sarinchen,

    auch ich kenne diesen Schmerz.
    Lange, sehr lange hat es gedauert, bis ich loslassen konnte. Und lange hat es auch gedauert, bis ich begriffen habe, dass loslassen nicht bedeutet, dass ich aufhören muss ihn zu lieben.
    Ich liebe ihn heute nach wie vor, diese Liebe ist nichts weniger geworden.
    Und dieser Mann gehört ganz sicher noch zu den wichtigsten Menschen in meinem Leben, aber er nimmt nicht mehr meinen Lebensmittelpunkt ein, den nehmen nun meine Kinder und mein Ehemann ein. Ich habe mich bewusst für meinen Ehemann und gegen weiteres Liebesleid entschieden.
    Das bedeutet nicht, dass nicht manchmal Erinnerung oder Wehmut hochkommen, aber es bedeutet, dass ich gelernt habe, damit umzugehen und Erinnerungen und Wehmut dahin zu schicken, wohin sie gehören: In die Vergangeheit.
    Ich DARF diesen Menschen weiterlieben, denn der Mensch ist fähig viele Menschen zu lieben, einzig die erotisch Variante ist nicht mehr möglich, mir jedenfalls nicht, weil ich dies meinem Mann, den ich so sehr liebe, nie antun könnte und auch das war und ist eine sehr bewusste Entscheidung von mir, eine Entscheidung, der viel Leid und Erkenntnis vorausging und die sich ganz sicher einfacher liest, als sie gewesen ist.


    Auch ich habe auf unterschiedliche Weise versucht, dieses Band zu durchtrennen, tut mir leid, aber ich glaube nicht, dass es möglich ist. Manche Bänder kann man nicht durchtrennen. Ich kann ja auch nicht ändern, dass meine Eltern meine Eltern sind... Manche Dinge sind, wie sie sind und dann bleibt uns nichts anderes übrig, als entweder unter ihnen zu leiden, oder aber sie zu akzeptieren.

    alles Liebe und viel Kraft Dir

    fairylight

    PS: Ich glaube, Leid ist dazu da, dass wir an ihm wachsen können. Ist vielleicht ein schwacher Trost, aber vielleicht ist es einer. LG
     
  7. Origenes

    Origenes Guest


    Für mich liegt die Lösung in einer Art Gleichgewichtszustand.

    Irgendwann auf diesem Weg des Leidens und der Sehnsucht kommst du an einen Punkt wo du dir sagst: jetzt reichts. Ich weigere mich weiterhin zu leiden und mich unvollständig zu fühlen und vor Sehnsucht zu vergehen. Klar, ich stimme mit Denara überein, wir sind vollständig in uns selbst. Jedoch ebenso "brauchen" wir die Andern, aber nicht im Sinne einer inneren Abhängigkeit. Es geht um's Gleichgewicht.

    Meiner Seelenverwandten gegenüber fühle ich zurzeit etwa so: "Gewiss, wir waren zusammen in Gottes Armen verbunden, bevor die irdische Reise begann. Irgendwann werden wir uns auch wieder finden, wenn die Zeit der Zersplitterung und Dualität vorbei ist. Da bin ich mir ganz sicher. Inzwischen geh du deinen Weg, ich gehe meinen Weg. Ich "brauche" dich nicht mehr aber ich sehe auf deinen Weg mit Sympathie. Ich bin frei geworden von der "Sucht" nach dir, umso mehr fühle ich, dass ich dich jetzt lieben kann ohne Drama, ohne abzustürzen, ohne zu "klammern" und so weiter. Lass uns frei sein. Ich weiss, es geht dir ähnlich. Ich wünsche dir nur das Allerbeste"
     
  8. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Sehr schön geschilderte Zeilen, Waldvogel.:)

    Thema:

    Sehnsucht= der Schmerz von gedachter Trennung = reine Vorstellung = Geist

    Herauslösen durch: AKZEPTIEREN

    LG
    Gaia:umarmen:
     
  9. Merlin13

    Merlin13 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    149
    Ort:
    griechenland- direkt am meer
    wunderschöne zeilen - Waldvogel- bin jetzt fast auch genau an diesem Punkt
    Danke
    Merlin
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    mag sein ,dass man sie loslassen können muss ...kann aber auch sein ,,,dass man sie annehmen lernen muss:D
    halt ich persönlich für wahrscheinlicher
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen