1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seelenbegegnung - Veränderung des Glaubens?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Anime, 22. September 2005.

  1. Anime

    Anime Guest

    Werbung:
    Hallo ,
    mich würde interessieren, ob die Begegnungen mit Euren Seelengefährten
    auch Euren Glauben verändert haben?
    Ich meine, wie war es vorher und was denkt Ihr nach den Begegnungen.

    Was meint Ihr, warum uns das alles passiert ? Vor allem, warum ist es so
    schwierig mit den Seelenverwandten. Warum haben die Männer solche
    Ängste?

    Ich würde mich freuen, Antworten zu bekommen, da mich dieses Thema
    ständig bewegt. Ich versuche aus dem, was ich erlebt habe, eine
    logische Folgerung zu ziehen. Nur es ist ja bei jedem anders und nur durch
    noch mehr Informationen erhalten wir vielleicht noch mehr Einblicke in das
    Warum????

    Viele Grüße an Alle,
    Anime
     
  2. Mali17

    Mali17 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    109

    Hallo Anime,

    also an meinem Glauben hat sich verändert, dass ich jetzt an die Reinkarnation glaube, vorher war ich mir nicht sicher.

    Ich denke das diese Begegnungen einen Sinn haben, aber man muss für sich selbst herausfinden welchen Sinn es hat etc.

    Ich habe mich dahingehend verändert, dass ich mich mit Themen beschäftige, die ich vorher nicht beachtet habe, dies ist nur ein Beispiel.

    Ich glaube der ein oder andere muss an den Blockaden aus dem früheren Leben arbeiten und je nachdem was es ist, macht es Angst. Die Gefühle sind ja auch ganz anders, wie "normal" und das löst unbewußt einen Druck aus und wenn man nicht weiß woher dieses Gefühl kommt, da erscheint die Flucht doch als willkommene Einladung. Obwohl ich glaube, dass das Problem dadurch nicht gelöst ist.

    Das ist nur meine Vermutung dazu...

    Liebe Grüße

    Mali :rolleyes:
     
  3. rosim

    rosim Guest

    ...Hallo Anime,

    ich möchte mich mal dazu äußern...

    Was meint Ihr, warum uns das alles passiert ? Vor allem, warum ist es so
    schwierig mit den Seelenverwandten. Warum haben die Männer solche
    Ängste?

    Meine Frage wäre jetzt; Warum haben Frauen solche Ängste ?

    Ich würde mich freuen, Antworten zu bekommen, da mich dieses Thema
    ständig bewegt. Ich versuche aus dem, was ich erlebt habe, eine
    logische Folgerung zu ziehen. Nur es ist ja bei jedem anders und nur durch
    noch mehr Informationen erhalten wir vielleicht noch mehr Einblicke in das
    Warum????

    In meinen Augen ist es ganz einfach(...geworden).

    Viele Menschen, die esotherisch veranlagt sind, glauben bei einer unerfüllten Liebe an Seelenverwandschaft, das ist normal, aber eines Tages ist man dann wieder auf dem Boden der Tatsachen.

    Ich kann Dir nur sagen, wenn er Dich nicht will, laß los und glaub' nicht weiter an eine Seelenverwandschaft und wenn doch dann laß Dir sagen, nicht alle Seelenverwandte bleiben auch bei Dir.

    Mir ist das auch mal passiert, heute seh' ich vieles anders...

    :kiss4: ...rosim
     
  4. Anime

    Anime Guest

    Hallo Mali,
    ich kann Dir nur zustimmen, danke!

    Hallo Rosim,
    ich weiß, daß er ein Seelenverwandter ist durch die Intuition, die ich hatte.
    Es hat viele Gründe, warum man sich trifft und deshalb ist es mit dem Loslassen
    nicht so einfach, auch wenn man es möchte. Da die Entwicklung nach so einer
    Begegnung weiter geht, kann man das nicht einfach so vergessen und den
    Menschen erst recht nicht. Das werden die meisten hier im Forum bestätigen
    können. Vielleicht schaffen es ja die Männer besser, das Thema zu vergessen?

    Wenn auch nicht alle, aber anscheinend schaffen Männer es ziemlich gut,
    Gefühle zu verdrängen. Leider wurden Männer oftmals das Gefühle zulassen
    aberzogen, ich denke vor allem den Reiferen.


    Würde mich über weitere Meinungen sehr freuen.

    Alles Liebe,
    Anime
     
  5. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    hat sich verändert durch den Schmerz den ich erfahren habe. Aber in einer ganz neuen Art und Weise....
    Als ich meine ganz erste vermeintliche große Liebe verloren habe (gsd :)) habe ich mich vom Glauben abgewandt und war beleidigt. Die Jahre sind ins Land gezogen und ich habe eine neue Beziehung begonnen. Diese Gefühle und Emotionen waren so tief und klar und so unglaublich. Ich habe es beschrieben, als ob die Seelen miteinander tanzen würden. Der Schock der Trennung hat nicht auf sich warten lassen. Jetzt nach über 2 Monaten voller Schmerz habe ich aber auch genauso viel Liebe in mir. Die Gewichtung ist nur unterschiedlich je nach Verfassung. Der Glaube ist wieder ausgegraben und geht tief in mein Herz und ich fühle die Wärme die daraus entsteht. Vielleicht war das Grund ihn zu treffen, wieder auf meinen früheren Weg zurück zu kehren. Fehlt tut mir diese Beziehung dennoch...
    wolky
     
  6. bärchen

    bärchen Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Aichach
    Werbung:
    Hallo Anime,

    Mich hat die Begegnung mit meinen Seelengefährten sehr stark verändert. Die größte Veränderung ist spiritueller Natur. Am Anfang war für mich auch nicht klar, wer mein Seelengefährte ist.
    Ich habe aber immer Träume von ihr gehabt. Irgendwann habe ich dann meine außerkörperliche Erfahrung erlebt im Traum und habe mich mit Esoterik beschäftigt. Dabei bin ich dann auf meine Seelengefährtin gestoßen, die ich ja aus meiner Jugend noch kannte.

    Mittlerweile glaube ich an Reinkarnation und das alles seinen Sinn hat. Wir entwickeln uns ständig weiter und der Seelengefährte hilf ein bewusst oder auch unbewusst. Das ist jedenfalls bei mir so. Es gibt keinen anderen Menschen für mich, durch den ich so wachsen kann. Durch meine Gefühle zu ihr, werde ich mich auch durch sie verändern. Man kann seine Gefühle unterdrücken und ignorieren, aber dann würde ich an meinem Leben vorbei gehen. Ich muss mich damit befassen, damit ich voran komme. Vor allem lernt man durch seinen Seelengefährten sich selbst zu lieben, Geduld und Verständnis zu haben oder loslassen lernen..
    Wenn beide mal diese Verbindung anerkennen und beide ein Zusammenleben wirklich wünschen, dann ist erst der richtige Zeitpunkt erreicht. Dazu werden beide sich aber verändern/müssen. Jeder auf seine Weise, und auch durch andere Partner! Durch diese anderen Partner werden sie auch lernen/leiden. Und wenn es nur das ist, dass sie durch diese Partner ihr Spiegelbild erkennen und sich dann davon lösen lernen. Alles dient zur Entwicklung von uns selbst.

    Liebe Grüße von Bärchen
     

Diese Seite empfehlen