1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seele=psyche???

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Seyla, 18. Mai 2006.

?

Seele?=Psyche???

Diese Umfrage wurde geschlossen: 28. Mai 2006
  1. Ja: Seele=Psyche

    16,7%
  2. Nein: Seele und Psyche sind zwei verschiedene Ebenen

    83,3%
  1. Seyla

    Seyla Guest

    Werbung:
    Hy an @lle Leser,

    habe mal meine Fragen hier gepostet, denn Esoterik beinhaltet ja auch die alternativ Medizin.

    Bin auf pychosomatische Energetik gestoßen.

    http://www.esoterikforum.at/threads/38008

    Die Frage ist Seele=Psyche?

    Im Wikepedia wird Seele der Psyche gleichgestellt.
    Wie auch bei der alternativ Medizin, siehe diese unteren Zeilen?
    Wenn es doch klar ist Seele=Psyche..warum werden dann zwei Begriffe dafür verwendet? Ist es nur ein Kozept das versuchte den Menschen zu definieren?

    Kann Seele überhaupt von irgendeinem Menschen definiert werden?
    Und weil es getan wurde, hatten diese Wissenschaftler wahres Wissen?
    Kann Seele durch strukturierte, klare Analyse erkannt und geheilt werden?
    Kann Seele erkranken?

    Was ist überhaupt Psyche?
    Kann Psyche erkranken und warum?

    Würdet ihr Psyche zu Geist und Körper einteilen oder zu Seele und Körper?

    Wie denkt ihr darüber, was habt ihr für einen Wissenstand, Erfahrungen?


    Psychosomatische energetik

    Das neue Konzept der modernen Energiemedizin*
     Ein ganzheitliches Konzept, welches moderne naturwissenschaftliche Erkenntnisse mit der antiken Energiemedizin verbindet

    Das könnte ja heißen, die Naturwissenschaft hat Seele erkannt, weiß genau was Seele ist und kann sie heilen?

     ein neues, klar strukturiertes und einfaches System der Alternativmedizin, daß dazu dienen soll, seelische Konflikte zu erkennen und zu heilen

    Ist es wirklich wahr, das Seele einen Konflikt hat, die der Heilung bedarf?


     Diagnose und Verlauf des psychosomatischen Status
     Diagnostik gestörter vegetativer Zentren und seelischer Konflikte
    Diagnose und Verlauf des seelisch-körperlichen Status?
    Also hat Seele eine Störung die sich auf die Nerven, den Körper niederschlägt?

    Da wäre Seele ja ein unwissender Anteil von uns?

    Kann das wirklich so sein?


     Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht § 3 weisen wir darauf hin: Bei der Behandlungsmethode der Psychosomatischen Energetik und dem Reba™ -Testgerät handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Von der herrschenden Wissenschaft wird insbesondere die Existenz feinstofflicher Energie, auf die Einfluß genommen werden könnte, bestritten. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethode der Psychosomatischen Energetik selbst.

    Kann der Mensch wirklich Einfluß auf Seele nehmen?

    Kann der Mensch auf die Psyche Einfluß nehmen?

    Kann der Mensch Einfluß auf Körper nehmen?

    Fragen über Fragen, die wer beantworten kann?


    Freue mich auf regen Austausch mit euch*

    Liebe Grüße

    Seyla***
     
  2. Susanne

    Susanne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Waldviertel
    Hallo Jade1,

    meiner Meinung nach ist die Psyche ein Teil des Geistes, also besteht für mich mein Wesen aus Körper, Geist und Seele.

    Die Seele ist der Teil, der genau weiß, was ich zu lernen habe in diesem Leben, der Teil, der mich führt und leitet, der Teil, der ewig ist. Die Seele ist meine Verbindung zum Universum, großen Geist oder Gott, wie immer man es nennen will. Durch die Seele bin ich verbunden mit allem was existiert.

    Auch wenn der Geist hin und herwieselt wie verrückt:escape: , steht doch die Seele ruhig lächelnd im Hintergrund :move1: und stupst ihn sanft in die richtige Richtung. Von der Seele geht für mich auch die Intuition aus, die sich ja bekanntlich niemals irrt!


    LG
    Susanne
     
  3. Nadesha

    Nadesha Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    253
    Ort:
    BaWü
    Hallo Jade,

    Ich habe für "Nein" gestimmt.

    Meine persönliche Begründung dafür ist Folgende, deckt sich eigentlich komplett mit Susannes Definition:

    Die Psyche hängt für mich mit der geistigen und emotionalen Ebene zusammen, sie ist für die Verarbeitung (oder auch nicht) der emotionalen und mentalen Prozesse zuständig, die zusammenhängen und beide mit unserem Ego zu tun haben.

    Die Seele ist die Verbindung zum All-Eins-Sein, sie beschreibt die Grenzen des Ego und steht über dem Ego, also entsprechend höher, als die Psyche.

    Der Mensch kann m.E, wenn er sehr weit entwickelt ist, bzw. bewusst ist, auf Körper und Geist Einfluss nehmen, womöglich auch auf die Seele, aber da bin ich mir unsicher? Ich halte es für möglich, wenn ich es auch selbst nur immer wieder versuche und übe.:)

    Den Punkt, den ich schwierig finde, ist die "Krankheit von .............." zu erklären, ich habe einen Ansatz für mich, dass Krankheiten auch mit allen Sphären zusammenhängen, komme aber noch nicht wirklich weiter, hab also keine Erkenntnisse für Euch dazu :dontknow2

    Was ich schon auch immer sehr bemerkenswert fand, obwohl das nicht 100% zur Frage passt..
    Wir haben EINEN Ausdruck der unser Gehirn bezeichnet, nämlich Gehirn :)

    Die Engländer haben aber 2, dabei sublimieren sie doch ihre Sprache sonst so gerne...Sie haben brain und mind.
    Brain für das organische Gehirn und mind für Bewusstsein, Verstand, Gedanken etc.

    Das kam mir grade nur so als Beispiel in den Sinn, dass wir doch alles nochmals unterteilen könnten, dass die Sprache vielleicht nicht alles erfassen kann?

    nachdenkliche Grüsse
    Nadesha
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Geist, Körper und Seele seien Teil eine Einheit, heißt es z.B. in der traditionellen chinesischen Medizin. Das heißt: nimm alle drei Teile und mach einen Kreis darum. Das Umgebende ist dann "Chi". Chi oder Ki ist natürlich in Körper, Geist und Seele immer gleichermaßen, denn alles was in dem Kreis ist, ist ja gleichermaßen Ki. Und Ki ist nun also Bewußtsein und etwas von seinem Ursprung her unveränderbares. Also: diese unveränderbare Ebene ist erst der Samen, aus dem Körper, Geist und Seele entstehen. Ohne diesen vierten, auch außermenschlichen, nicht-individuellen Aspekt kommen wir nicht klar bei der Betrachtung dieser Fragen, denke ich mal. Denn viele verwechseln "Seele" ganz einfach mit "Bewußtsein" und meinen, die Seele sei das Unveränderliche im Hintergrund. Tatsächlich ist ja aber Seele ebenso Teil von Ki wie Körper und Geist. Wenn ich meinen Körper über die Straße bewege, bewege ich also ebenso meinen Geist und meine Seele über die Straße. Die Absicht, die mir überhaupt erst den Gedanken gebracht hat, über die Straße zu laufen, ist Chi, das Bewußtsein.
    Genauso ist es, wenn ich z.B. einen Weg durch eine Krankheit gehen muß. Auch hier ist die Geist-Körper-Seele eine Einheit, d.h. dass etwas Krankes im Körper auch immer im Geist und in der Seele krank ist. Krankheit kann also nie nicht-psycho-soma-seel-isch sein, sie ist immer ganzheitlich, weil sie ja auch aus einer ganzheitlichen Absicht heraus entsteht: dem Ki.

    Wenn die Geist-Körper-Seele mit dem Ki "mitschwimmt" durch die Erdenmatrix und das tut sie freilich immer, ist es nicht vorstellbar, daß überhaupt irgendetwas "krank" sein könnte. Krankheit ist ein Teil der Natur, auch ein Baum ist vielleicht mal krank und dann wird er vielleicht wieder gesund. Also in der Regel wird er gesund. Es sei denn, da kommt ein Mensch daher und gießt Gift auf den Baum, so wie in sich selber, wenn er krank ist. Da ist dann ja kein Wunder, daß beide krank sind. Aber grundsätzlich gibt es eine Gutheit, die der schlechten Absicht stets ein klein bißchen überlegen ist. Aber auch wirklich nur ein klein bißchen: durch die Zeit. Die Zeit arbeitet für die Gutheit, aber der ungeduldige Mensch unterliegt- oft unbeabsichtigt und unbewußt- der "negativen" Absicht, abhängig und krank zu sein. Daraus resultiert dann die Wahrnehmung, daß Körper, Geist und Seele getrennt seien. Dieser Mensch kann Ki, das Bewußtsein, jetzt nicht mehr wahrnehmen, er kann nur noch seinen Körper spüren, oder seinen Geist, oder seine Seele. Arbeit mit astralen Techniken kann dieses Getrenntsein bewußt machen, damit schließlich das Bewußtsein wieder "zu Tage" tritt.
    Angst spielt da eine Rolle. Und Angst ist ja auch der eigentliche, tiefe Antrieb für Gedanken rund um Seele, Körper und Geist, weil eben diese drei Dinge jedes für sich sterblich und vergänglich genannt werden. Das umgebene Ki, das alle drei Teile beinhaltet, also das Bewußtsein, das ist eben un-sterblich und löst sich immer in größere Formen auf. Deshalb wird es mit der Zeit immer mehr, wir können das auch bemerken, wenn wir unsere Wahrnehmung darauf richten.

    Liebe Grüße an die Geist-Körper-Seele,
    spieler.
     
  5. Moludeami

    Moludeami Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    1.986
    Seele = Psyche? ... ja und nein.
    Ich nehme an, die Seele ist eine Konstante, die der Mensch von Anfang mitbringt.
    Die Psyche, die ich als Untermenge der Seele begreife, reichert (platt gesagt) die Seele mit Informationen an. Und die Seele vergisst nichts.
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Geist und Körper vergessen auch nichts, daran siehst Du, das alles drei eine Einheit ist, die sich verändert. Schon alleine wenn die Seele informationen aufnimmt, kann sie nicht unveränderlich sein... Das Ego vergißt sicherlich, aber das ist ja nicht der Geist, sondern einer seiner Aspekte. Und die Ebene, die Informationen in die Geist-Körper-Seele sendet ist in meinen Augen das Bewußtsein, das alle drei Bereiche verbindet und alle gleich immer annimmt.

    Wirklich, wenn man einmal logische Gedanken nachvollzieht, dann kann es entweder sein, daß Geist, Körper und Seele eine Einheit sind oder sie sind getrennt. Was man annehmen will, macht energetische Tatsachen nicht richtiger oder falscher.Wenn die Seele unveränderlich ist, dann sind unser Körper und unser Geist ebenfalls unveränderlich, weill alles drei ja eine Einheit ist, also in einer einheitlichen Bewegung drinhängt, die das Bewußtsein verursacht. Unveränderlichkeit gibt es in der Natür sowieso nicht, oder siehst Du das irgendwo?? lach

    liebe Grüße, spieler.
     
  7. Moludeami

    Moludeami Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    1.986
    Körper und Geist vergeht, die Seele nicht.

    Eventuell habe ich mich missverständlich ausgedrückt und tatsächlich ist es auch falsch die Psyche nur als Untermenge der Seele zu sehen.
    Die Psyche ist in meinem Model genaugenommen eine Schnittmenge der Seele.
    Ich komme zu dem Enschluss, da ich meine, dass die Seele nach Aussen dringen, aber nichts von Aussen nach Innen befördern kann. Für diesen Vorgang braucht es einen Filter mit Zugang nach Aussen, die Psyche.
    Ob die Seele bei diesem Vorgang wachsen kann, oder ob der Teil Psyche in der Seele einen abgesteckten Raum für Informationen hat, ist für mich persönlich nicht von Belang.

    Etwas komplizierter wird es, wenn Körper und Geist dazu kommen.
    Das Prinzip, wie ich es mir vorstelle, sähe dann wie folgt aus:
    - Körper nimmt Informationen auf (fühlen sehen hören ... usw) leitet sie weiter ans Gehirn
    - Gehirn/Geist verknüpft und verarbeitet diese Informationen + hält sie für die Psyche in einer Art Zwischenspeicher bereit
    - Psyche greift die Informationen nach und nach ab, puffert und filtert sie + leitet sie weiter in die Seele
    - Seele archiviert die Informationen in ihrer Reinform

    Fazit: Die Informationen werden für den jeweiligen Bereich in den sie gelangen kompatibel getrimmt. Der Inhalt der Information ändert sich dabei nicht. Die Seele ist nichts besonderes, sie ist lediglich ein Reservoir für Informationen.

    Fragt man mich nach dem Sitz der Seele, so muss sie sich, nach meiner Theorie, in jedem Atom Deines Körpers in exakt gleicher Ausführung befinden. Kann gut sein, dass sie sich sogar mehrmals in einem Atom befindet...

    Ich schrieb, die Seele sei zu Anfang des Lebens in dem sie sich befindet eine Konstante. Die Erfahrungen/Informationen die in der Seele zuvor archiviert worden sind, sind darin enthalten.
    Ich nehme an, dass die Informationen, die die Seele am Anfang mit in das Leben gebracht hat, den Kick zur Entwicklung geben. Die Entwicklung (egal welche) ist nicht zu stoppen. Das macht die Seele zur Konstanten.
    Fazit hier: Selbst ein Stein hat, da er von der Entwicklung nicht ausgenommen werden kann, eine Seele.


    Die reinen Informationen verändern sich nicht. Sie können aber hervorgeholt und neu angeordnet werden.
    Die viel beschworene Vielfalt ist somit eine Illusion. :D
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Jau, damit sind wir auf einer Ebene:) Mit dem Rest- das ist halt Sichtweise, was willste da richtig und falsch finden. Du schreibst- die Seele sei eine Schnittmenge- also normalerweise entstehen ja Schnittmengen aus zwei bereichen, von daher nehme ich an daß Du darauf hinweisen willst, daß die Seele "rein" ins Leben komme, diese Reinheit dann verloren gehe und viedererlangt werden wolle. Genau dieses Verlieren der Reinheit sehe ich aber im Körper und im Geist ebenso- also wären auch Geist und Körper zu Beginn "rein". Und damit würden wir wieder bei meiner Einheit, bei der Geist-Körper-Seele, die so gestaltet ist, daß nichts sich ohne das andere ausprägt. Also wenn mein Hintern pupst, dann pupst mein Geist mit und meine Seele auch. Denn alle drei werden einheitlich bewegt. Ob ich sie nun selber bewege oder ob sie ein höheres bewegt, das sei mal dem Glauben oder der Einsicht überlassen.
    Das mit der Psyche- hm, da habe ich zwar mal was zu gelernt, aber ich habe es vergessen. Was ich noch weiß ist, daß die Griechen das Wort verursacht haben und damit glaube ich ihre Seele gemeint haben. Aber heute müte das vielleicht anders betrachtet werden, denn die Lebensumstände haben sich ja auch geändert. Und die ganze Begrifflichkeit der Psychologie ist ja dazu gekommen. Ein Teil der Psyche ist doch ohne Frage das Ego, oder? Oder wäre das ein Teil des Geistes? Also der Seele das Ego zuzuordnen, mir persönlich würde das ja passen, weil nach meinem ganzheitlichen Ansatz ja jeder Aspekt von uns- also auch das Ego- in der Seele, im Geist und im Körper sein Abbild hätte.
    Wenn ich es mal lebensgeschichtlich betrachte: da habe ich ein Erlebnis und das schlägt mir auf die Psyche, bumms. Tja, was passiert dann? Ich würde sagen, ich verdränge das erst mal. Wer verdrängt? Die Psyche? Die Seele, der Körper? Puh, ne, ich kriege solche trennenden Gedankengänge einfach nicht mehr hin:schnl: Mensch, jetzt sag doch mal einer, was Psyche ist. Im wiki hab ich gerade geguckt, da steht als erstes der Hilfeaufruf, daß man bitte dabei helfen soll, den Begriff Seele von dem Begriff Psyche zu trennen:clown: . Naja, vielleicht gibt es ja im Moment noch keine Antwort auf die Frage, das gibt es auch. Vielleicht in einem Jahr, wer weiß? Wenn der Körper einer Evolution unterliegen sollte, dann ja auch der menschliche Geist und die seele. Und das umgebende Bewußtsein natürlich auch.

    Liebe Grüße, spieler.
     
  9. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo Susanne, hallo Nadesha..

    :danke: für eure wunderbaren Zeilen...habe dem fast nichts mehr zuzuführen, hätten von mir sein können*
    Außer an.....

    @nadesha
    m.E u. W. nach ist es...wenn ein Mensch sich seiner selbst bewußt ist..fließt die Information zwischen Seele, Geist und Körper in einer Einheit und bedarf keines Einflusses mehr.

    @nadesha
    Krankheit sehe ich als Chance sich seiner selbst bewußt zu werden. Eine Information der Seele an den Geist und Körper sich endlich mehr zu sich selbst zu widmen, zu ruhen um die Verbindung wahrzunehmen...d.h. mehr der Sprache der Seele zuzuhören..der in uns überall schwingenden inneren Stimme..die du auch als Intuition dazuschreibst.

    L.G. Seyla
     
  10. Seyla

    Seyla Guest

    Werbung:
    Hallo Spieler,

    das hast du sehr detailiert erklärt, vielen Dank*
    Hätte dazu noch Fragen.

    Eines vermisse ich in deinen Zeilen...du erwähnst Psyche überhaupt nicht? Was ist Psyche für dich?

    Welche Gutheit meinst du und welche Instanz hat schlechte Absichten?

    Von welchem Bewußtsein sprichst du genau?

    Kannst du unter Anwendung astraler Techniken die Zusammenhänge weshalb Seele, Geist und Körper nicht im Fluß sind erkennen?

    L.G. Seyla
     

Diese Seite empfehlen