1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seele haftet an dir

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Criolon, 8. Februar 2008.

  1. Criolon

    Criolon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Hi Leute!

    Ich habe da mal eine Frage:
    Was sind die genauen Anzeichen, bzw, wie erkenne ich, dass eine Seele sich von meiner LEnergie nährt?
    Und wie bekomme ich sie weg von mir?
    .. naja.. und wer tut sowas?

    Lg
    crio
     
  2. hochkoenig88

    hochkoenig88 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    204
    Hallo,
    das kommt öfter vor als man denkt, ja es ist sogar die Regel!
    Wenn man mit Personen viel zu tun hat, und man eine Beziehung aufbaut, entsteht eine energetische Verbindung. Meist ist das Solarplexuschakre oder das Herzchakra miteinander verbunden. Es ist dabei aber egal, ob es eine "positive" oder "negative" Verbindung ist, Energie kennt da keinen Unterschied.

    Beispiel:
    Man kann oft beobachten, wenn aus einer langlährigen Ehe der Partner wegstirbt. Dauert oft nicht lange, dann stirbt auch der andere. Eben weil der "andere Teil" fehlt. Da ist die Verbindung so eng, das man gar keine Lebensenergie mehr kriegt wenn die andere Hälfte wegfällt!

    Das gleiche kann man auch im Negativen beobachten, wenn man sehr eng mit einem bestimmten Menschen zu tun hat, und man sich gar nicht mag, im Beruf o.ä., wenn dann diese Beziehung "erlöst" ist fühlt man sich so richtig frei!
    Weil eben der andere keine Energie mehr absaugen kann! (Energievampier)

    Es macht dabei überhaupt keinen Unterschied, ob es sich um eine lebende Person, oder um ein "Astralwesen", also um einen Geist der dzt. nicht inkarniert ist, handelt!

    Abhilfe:
    Man kann sich die energetische Verbindungsschnur vorstellen, und dann visualisieren das mit einem Messer o.ä. die Schnur getrennt wird. Dabei sagen oder denken: "Ich trenne hiermit alle unauthorisierten Verbindungen!"

    Natürlich ist es gut, Gott zu bitten irgendwelche Seelen oder Geister oder was auch immer, zu entfernen. der weiss schon wohin damit!
     
  3. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Criolon,

    nichts und niemand kann Energie von Dir "nehmen", wenn Du es nicht erlaubst, bewußt oder unbewußt. Wenn Du also glaubst, jemand oder etwas "raubt" Dir Energie, dann schau Dir ganz genau an, warum Du das erlaubst.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  4. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Werbung:
    Wenn ich mit anderen Menschen zusammenkomme, dann spüre ich sie. Dieses Spüren ist ein Fließen von Energie. Dieses Fließen von Energie passiert auch dann, wenn jemand nicht so feinfühlig ist.
    Ob die Menschen leben oder bereits verstorben sind, ist erst einmal zweitrangig.
    Wenn dieses Fleßen über einen längeren Zeitraum und in einer bestimmten Intensität stattfindet und vor allen Dingen wenn der Betreffende nicht in der Lage dazu ist, sein Energiepotential wieder aufzufüllen, dann kann es zu Mangelerscheinungen führen, die dann auch zu Krankheiten führen können.
    Jeder weiß, daß man in der Gesellschaft bestimmter Menschen nervös, depressiv ... werden kann.
    Es gibt dann zwei Möglichkeiten: einmal die Verbindung zu unterbrechen, d.h. den Kontakt körperlich und mental abzubrechen oder dafür zu sorgen, daß immer genügend Energie nachfließt. Beide Varianten sind möglich, kurzfristig ist vielleicht die erste die einfachere, langfristig gesehen die zweite jedoch sicher die bessere und manchmal auch die einzig mögliche.
    Seelen verstorbener heften sich meist an die unteren Körperregionen. Folgende Empfindungen sind möglich: kalte Füße, Schmerzen im Unterleib und in den Beinen, vor allen Dingen den Knien, Gereiztheit, Schwindelgefühl, Gedanken werden in eine bestimmte Richtung gelenkt, Angst, Druck im Nacken, die Krankheitssymptome an denen der Verstorbene litt, "Wahnvorstellungen" oder vermeidliche mediale Fähigkeiten, mehr Drang zum Essen vor allen Dingen nach Fleisch
    Das soll jedoch nicht heißen, daß derjenige, bei dem die oben aufgeführten Empfindungen auftreten notwenig von einer Seele besetzt ist.
    Es gilt wie eigentlich bei jeder Erkrankung, daß uns der Zustand des "Besetztsein" auf etwas hinweisen möchte bzw. uns zu etwas hinleiten möchte. Es ist gut, nachzusinnen bzw. auch mit einem spirituell erfahrenen und ethisch reinen Menschen zu sprechen, um einen gangbaren Weg bzw. den Weg wieder zu finden.

    Lelek
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen