1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwingungen Abrechen. Folgen ?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Julia17, 7. Mai 2009.

  1. Julia17

    Julia17 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Glessen bei Köln
    Werbung:
    Ich hab länger herr mal etwas gemacht woraufhin was Passiert ist und ich weiss nicht ob das bei einem von euch auch mal Passiert ist weshalb ich euch mal drum Bitten wollte etwas zu tun...((Am Ende))

    Ich hab am 6.3.09
    Morgends c.a 4:30 Uhr die Schwingungen bekommen ich wurde wach und drehte mich zur seite wollte weiterschlafen. Ich bekamm die Schwingungen wollte aber grade nicht Astralreisen und Brach sie AB. Daraufhin passierte etwas seltsames etwa 10 sekunden danach tauchten erneut Schwingungen auf aber nicht die Normalen und ich wollts wieder abschütteln dann aber hörrte ich Plötzlich ein Langezogenes Geräusch in meinem hinterkopf und 3 sec späther es war relativ laut sah ich dann einen Film naja nicht viel weil ich schiss bekamm und alles abschüttelte wieso ich es Abschüttelte weil ich Angst hatte etwas zu sehn was ich nicht sehn will.

    Also ich hatte seltsame schwingungen nen Ton im kopf und eine KLARE tunnelsicht als wehren meine Augen offen. Ich sah wie soll ichs erklären geht raus auf den bürgersteig seht nach unten aufm börgersteig und geht gerade aus..das sah ich nur ohne das ich die Füße sah... Ich denke das es so etwas war wie eine Vision nur das ich sie selbst auslöste indem ich die Schwingungen abbrach...

    Dazu muss ich sagen das schon davor dinge passiert sind...
    Ich bin z.b Morgends aufgewacht und hab ein Bild erkannt es war scharf als wehre ich da gewesen und das geschah öffter jeder könnte sagen war von nem Traum aber das Glaub ich nicht es war zu scharf und ich war schon ziemlich wach dazu kommt das ich es wenn ich mich konzentrierte zurück hohlen konnte.

    3 Bilder...
    1. Ich sah 2 Hände von ner Frau auf nem Älterem Bahnhof so sahs aus sie hatte etwas Dreieckiges in der Hand ich denke es war kein Messer. Vill wartete sie auf ne Person oder vill auf nen zug aber es kamm mir seltsam vor über ihr wahr wahrscheinlich ne Lampe es war schon Dunkel und das licht strahlte ihre Arme u. Hände an.

    2. Ich sah eine Zeitung eine sehr alte sie war in Schwarz weiss und darauf war auf Alt Deutsch Geschrieben deshalb konnte ich nichts Lesen ich erkannte nur das auf dem Bild sehr viele Menschen waren die waren so aufgestellt wie als wenn man ein Klassenfoto macht. Das war auch klar und Deutlich und von der selben art wie das erste.

    3. Das is das Bild das ich als Letztes sah und das ist das wozu ich eig. Nichts und zwar garnichts raus schliessen kann...Es waren Rechtecke viele Rechtecke aneinander gereit.

    Ich weiss nicht was das zu bedeuten hat aber es hat bestimmt ne bedeutung diese Bilder dieser Film aber ich hatte ANGST etwas zu sehn das ich nicht sehn will was hätte ich in die Zukunft gesehn ? Vill hätte ich gesehn wie ich Sterbe oder ich hätte etwas getan kp ich hatte bloss Angst und habs abgeschüttelt.

    Ich bitte euch darum wenn ihr die schwingungen bekommt und mal nicht Astralreisen wollt schüttelt diese bitte mal ab bleibt aber liegen und entspannt wartet etwas ab..Vill merkt ihr etwas z.b das ne andere schwingung kommt wenn das Passiert und ihr dieses Geräusch hörrt langgezogen eintönig dann sagts bitte...oder sagt was ihr seht ich weiss nähmlich nicht was es war..ü-ü

    Dazu muss ich nochwas sagen...
    Vill. ists nur bei mir aber...nachdem ich diese Schwingungen hatte bekamm ich sehr lange KEINE Schwingungen mehr = Astralreisen konnte ich bis vor 2 Wochen vergessen.

    Wenn ihrs nicht Glaubt was ich nicht Glaube da ihr schliesslich Astralreisen könnt bzw schwingungen bekommt und schon das ziemlich unreal für euch alle war denke ich könntet ihr auch daran Glauben.

    Ich muss leider off sorry...
    Ich guck einfach mal öffter reihn cucu.
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Hallo Julia,

    also ich kann Dich eigentlich von meinen eigenen Erfahrungen her nur beruhigen über das, was Du da erlebst. Ich denke, es sind ganz unabhängig von Versuchen, den Schwingungszustand zu beenden, ganz einfach nur die Phänomene, die en Mensch, der astral reist, wahrnimmt.

    Bie mir ist immer ein Bild, weißt Du? Das sehe ich mit wenigstens sovielen Pixeln wie das Bild, das ich mit den Augen sehe, wenn ich alltäglich in die Welt blicke. Ich reise erst durch einen Tunnel, und dahinter ist dieses Bild. Das Bild ist aber eigentlich kein Bild, sondern ein Raum. Dieser Raum ist immer da, und ab und zu bereise ich ihn.

    Und ansonsten sind da Farben und Formen vor meinem inneren Auge - da baut sich laufend irgendetwas zusammen. Oft sehe ich Mandalas, das ist schon so seit ich ein Kind bin. Hat sich nie geändert.

    Und dieses Ziehen hinten im Nacken, weißt Du, das ist so etwas wie ein Türöffner. Der Geist muß ja oben hinaus, aus dem Hinterkopf. Und dafür muß sich der Nacken in der Regel verändern, er muß gerade werden. Wenn wir nachts im Bett liegen, dann entspannt er sich, und dann kann so etwas schon mal passieren, daß man es Knacken oder Reissen hört, dann gibt es vielleicht noch ein riesiges Dröhnen und dann macht es auf einmal schwupp ein Fenster auf, durch das man fällt und schon ist man draussen.

    Entscheidend ist, daß man annimmt, was man erlebt. Nur so kann man wirklich mit und mit bis in die Tiefen der Welten vordringen. Daher die Frage: warum wolltest Du eigentlich nicht reisen? Wie Du siehst kannst Du deinem Gehirn nicht entrinnen, es zeigt Dir sowieso, was Du lernen sollst, ob Du willst oder nicht. :)
     
  3. Julia17

    Julia17 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Glessen bei Köln
    Ich habs Abgebrochen weils eh nie richtig klappt.
    Hab mir jetzt nochmal das Buch von buhlman bestellt. ((Altes verlegt..ü-ü))
    Hoffe es kommt bald an den ich kamm nicht sehr weit bestimmt habens meine geschwister verschlampt..-.- Aufjedenfall das war nen langgezogener ton kein dröhnen kein nix und ich kann die schwingungen Abrechen und unterscheiden das was ich hatte waren NICHT die schwingungen zum Astralreisen das war Dunkler und langgezogener...Es war einfach nicht wie immer...sondern komplett anders und das Geräusch im kopf hab ich noch NIE gehabt..und das war auch nix was mit AKE zu tun hat da bin ich mir sicher..Den meistens wen man solche Phänomene hat ist esso das man doch die schwingungen hat oder ? Aber als ich die Bilder sah hatte ich nie schwingungen und davor auch nicht und die schwingungen bei dem Film quasie der Vision waren da zwar schwingungen aber völlig andere.

    Ich wünschte mir ich könnte mit ner frau oder nem man reden die Hellsehn kann diese Leute konzentrieren sich auch immer und sehn dann nen Film ich würde zu gerne wissen ob die auch schwingungen Fühlen und nen ton im kopf hörren...worauf hin dann dieser tunnelblick mit dem Film in der mitte kommt...
     
  4. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    In Eckankar werden den Ebenen Klänge/Töne zugeordnet:
    Wer kann diese verifizieren ?


    1. Elam (Physische Ebene); Ton - Donner

    2. Sat Kanwal Anda (Astralebene); Ton - Rauschen des Meeres

    3. Maha-Kal/Par Brahm (Kausalebene); Ton - Klingen von Glöckchen

    4. Brahmanda Brahm (Mentalebene); Ton - Fließen von Wasser

    5. Sat Nam (Seelenebene); Ton - einzelner Flötenton

    6. Alakh Lok; Ton - starker Wind

    7. Alaya Lok; Ton - tiefes Summen

    8. Hukikat Lok; Ton - tausend Violinen

    9. Agam Lok; Ton - Musik von Holzblasinstrumenten

    10. Anami Lok; Ton - Klang eines Strudels

    11. Sugmad Lok; Ton - Musik des Universums

    12. Sugmad/Lebendige Realität; Ton - Musik Gottes
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    :lachen: Ja höre mal..... *lach* zum Einen bist Du überzeugt von dem obigen Satz, und dann beschwerst Du dich auf der anderen Seite darüber, daß Du keine Fortschritte machen würdest? :D:D

    Tja, woran liegt denn das, Julia? :)

    Und ich bin beinah vom Gegenteil überzeugt, Du. es ist nicht leicht, dafür Worte zu wählen, aber ich versuch's:

    Weißt Du, da ist ganz einfach eine Schranke. Eine Barriere. Und die hält Dich, uns, wen auch immer, davon ab, unseren Körper zu verlassen. Und diese Barriere, die muß man natürlich letztlich überwinden. Und genau diese Barriere erlebst Du da. Die Wahrnehmung der Schwingungen, also das Sein im Körper, so wie es gewohnt und bisher beim Üben wahrgenommen wurde, geht (so erlebe ich es) weg. Denn: man verläßt ja mit dem Geist den Körper. Es kann also dann nicht mehr sein, daß man die Schwingungen des Körpers noch wahrnimmt.

    Ich will mal so sagen: wenn man da liegt und die Schwingungen wahrnimmt, dann kann man in mehrerlei Arten und Weisen reisen. Man kann in der Vorstellung reisen. Die Vorstellung produziert Abbilder von dem, was wir kennen. Wenn wir jetzt also Reisen durchführen, bei denen wir durch hiesige Räume fliegen oder uns bewegen, und z.B. unsere Freunde besuchen und sehen, was sie machen, dann reisen wir in der Vorstellung. Denn wir reproduzieren ja im Geiste, was wir kennen.

    Diese Art des Reisens ist sichtbar vergangenheits-gebunden. Spirituell gesehen ist sie also eine Vorstufe der eigentlichen "astralen" Reise, wenn man die astrale Reise im Zusammenhang mit dem Yoga versteht. Versteht man sie im Zusammenhang mit der Magie - auch da wird ja das astrale Reisen beschrieben, im Hellen wie im Dunklen - dann ist sie aber ein Orientierungs- oder Handlungs-"Vorstellung", die wie ein Film vor unseren Augen abläuft und wir "arbeiten" darin. (z.B. zu therapeutischen Zwecken, oder um das astrale Reisen zu erlernen.)

    Ich denke, man sollte dazu sagen, daß man aus unterschiedlichen Gründen astral reisen kann und sich damit auseinandersetzen kann. Wenn man Freiheit sucht, wirklich in die Freiheit will, erfahren was das ist, dann bemerkt man bald, das die vorgestellten, bekannten Räume diese nicht beinhalten. Das ist dann wohl irgendwann klar, es ist eine Art "Arbeitsoberfläche", auf der man da reist, aber mehr ist es eigentlich nicht. Man lernt.


    Was man ja schon zu Beginn bemerkt ist, daß man sehr viel innere Ruhe braucht und eine unidentifizierte hohe Achtsamkeit und Konzentration, um überhaupt erst mal den Schwingungszustand im Körper wirklich zu erforschen und sich damit vertraut zu machen, was da wie warum in einem sich bewegt. Man muß wissen, was man verlassen will, bevor man es verlassen kann. Der Fokus geht also zunächst ja einmal auf den Körper. Das muß man ja mal feststellen, ne, das ist ja eigentlich paradox. Man will aus dem Körper hinaus mit der Wahrnehmung, wird aber erst mal mitten in ihn hineingeführt. In seine Feinstofflichkeit vielmehr, in die "Schwingungen". (Was auch immer der Einzelne da erlebt.)


    Und dann ist das, tja, hm, wie eine Weltraum-Rakete, könnte man sagen. Es muß erst alles auf der Erde vorbereitet werden, ein riesiger Aufwand wird letztlich auf der Erde betrieben, damit eine Rakete irgendwann dann starten kann. Dann startet die Rakete und schwebt über der Welt, so wie "man" über sich selber schwebt, wenn man mal zufällig den Körper verläßt und es so bemerkt, daß das geht. So wie bei der Rakete muß auch die Energie des Geistes erst "da hoch", und dann erst fängt eine neue Betrachtung, auf einer ganz neuen Stufe an. Und es gibt mehrere Stufen, die man da bereisen kann, die wie Semiramis Gärten kaskadenförmig aufeinander aufgebaut sind. Es ist ähnlich wie in manchen Spielen: Du mußt eine Ebene erst zuende lernen, bis Du weiter kommst. Das ist aber, glaube ich, allgemein im Leben so. Sonst dreht man sich nämlich allzu oft im Kreise.

    Wenn man sich immer im Kreise dreht, passiert nie etwas Neues. Und Julia, wenn etwas Neues entsteht, dann sollte man ganz genau beobachten, was das ist. Denn nur von Neuem kann man letztlich lernen und das Neue zeigt die Entwicklung an. Wenn da also jetzt neue Geräusche kommen, neue Qualitäten von Farben und Formen, von Bildern und Filmen und so weiter, von Erlebnisphänomenen eben, dann begrüße das ganz einfach. Zerrede das auch nicht, verstehste, das ist ja Deine spirituelle Praxis, Deine "Übung", aus der Du irgendwann herauspurzeln wirst als freier Geist, wenn Du nicht vorher aufhörst. Was Du jetzt erlebst, scheint mir ein Schritt in die richtige Richtung zu sein, ich bin da zuversichtlich. :rolleyes:
    Nein, schau, Du mußt ja die Wahrnehmung der Schwingungen verlassen, um mit dem Astralkörper den Energiekörper zu verlassen. Der Energiekörper selber, die die Schwingungen da produziert, der bleibt ja wie er ist. Was Dich ja verläßt ist Deine geistige Essenz, letztlich der "freie" Teil in Deinem Geist, der keine Vergangenheit und keine Zukunft kennt und einfach nur erlebt, was geschieht.

    Ja, das ist doch klar. Sieh's logisch:

    Du bist ja in diesen Situation Teilnehmerin in einem Geschehen. Wenn du im Rahmen Deiner Vision einen Film siehst, dann ist es ja, als ob Du in einem Kino sitzt. Dein Körper, allem voran das Gehirn, muß also auf einer elektromagnetischen Wellenlänge arbeiten, in der zunächst einmal ein Film dargestellt werden kann. Das ist relativ aufwendig, würde ich sagen.

    Betrachtest Du dagegen nur Bilder, also einzelne Ausschnitte aus einem Film, den Du höchstens erahnen könntest oder deren Zusammenhängen sich nur Dir persönlich zeigt, dann ist dies weniger Energieaufwand, als es zur Darstellung eines Films notwendig ist.

    Es ist also nur logisch, daß Du unterschiedliche Schwingungstypen wahrnimmst, wenn Du mit Deinem Geist unterschiedliche Tätigkeiten verfolgst. Du kannst ja mal probieren: wenn Du mal Mandalas siehst, dann kannst Du sie drehen. Dreht man sie mit dem Uhrzeigersinn, dann ergibt sich eine andere Wirkung, als wenn man sie gegen den Uhrzeigersinn dreht. (Natürlich führt am Anfang auch nur der Wunsch, die Drehrichtung des Mandalas zu verändern zum Verschwinden desselben. Aber genau das gilt es eben unter Anderem zu üben, daß man eben Einfluß nehmen kann in dieser "Welt", in der auf einer Ebene eben auch Formen und Farben zu Mandalas zerfliessen.)

    Von meiner Warte her ist es so, daß die Schwingungen nur ein Gewöhnungszustand sind, die später nicht mehr auftreten. Und das Fliegen durch den Tunnel mit dem Bild, dem Film oder der Welt zum Einsteigen dahinter, das hat wohl am ehesten universalen Charakter. Ich denke nicht, daß man es beeinflussen kann, daß man erst durch eine Enge muß, um dann in die Weite zu kommen. Das ergibt die Natur.

    lg und verzeih mein Geschwafle,
    Trixi Maus
     
  6. Julia17

    Julia17 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Glessen bei Köln
    Werbung:
    Gut vergesst das Thema hab kb auf soviel..ü-ü
    Ich verschwende nicht all meine Zeit am PC um das da zu lesen das is zu lang..-.- Ich such woanders Hilfe. Is nicht Böse gemeint aber ich Glaube nicht das du weisst was da bei mir Passiert ist und da du nicht weisst was und wie es war Glaube ich auch nicht das du einfach so behaupten solltest das du weisst das es bloss etwas mit Astralreisen zu tun hat.

    Also cu ^-^.
     
  7. HarryPotter

    HarryPotter Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Deutschland
    lol wie kann man nach solchen beiträgen(julia) noch helfen wollen @trixi :zauberer1:tomate:
     
  8. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Wenns nix besseres gibt nimmt man sich halt was da is :D
     
  9. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Manchmal glaube ich fast unser Gehirn ist noch größer als das Universum.
     
  10. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Zumindest hat das Gehirn die gleiche Anzahl Möglichkeiten.
    Was ja wiederum auf eine großartige Struktur hindeutet.
    Und auch auf jede Menge Gedankenschrott.

    :D

    crossfire
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen