1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schwindelgefühl und unwohlsein

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von suedfrucht, 27. Mai 2006.

  1. suedfrucht

    suedfrucht Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    31
    Ort:
    graz
    Werbung:
    seit einiger zeit begleitet es mich - was kann ich dagegen tun ? ich krieg dann fast panikattacken, wenn ich , so wie heute während dem einkauf im geschäft bin , und es mir so schwindelig und schlecht wird, dass ich glaube, dass ich jeden moment umkippe und mich ergeben muss.
    hab heut noch meine geburtstagsparty und mir graut jetzt schon davon, wenn ich denk, dass ich dann wie ein begossener pudel dasitze und die anderen sich amüsieren können :escape:


    danke fürs zuhören
    lg silvia
     
  2. Kore

    Kore Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    69
    Ort:
    am Uranus
    Hallo Silvia,

    kann es sein, dass du Wetterfühlig bist?

    Mir geht es schon lange so. (Auch meine astrologischen Einflüsse unterstützen diese Symptome).

    Daher nehem ich ein homöopathisches Mittel: Es heißt "Wetterfühligkeitstropfen" und ist von der Firma Similisan.
    Es hilft generell bei Übelkeit und Kreislaufbeschwerden.

    Natürlich solltest du das aber so rasch wie möglich beim Arzt abklären lassen!!!

    lg.
    Kore

    alles Gute zum Geburtstag!:)
     
  3. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Erstmal das - klar!!

    Ansonsten: Augen auf und durch!

    Wenn ich jedesmal, sobald mir unwohl ist, ich Übelkeit, Herzprobleme und
    Angst vor Ohnmachten fühle, daheim bleiben würde, so läge ich längst als Skelett in irgendeiner Ecke..

    Leben ist, wenn man es trotzdem tut!:zauberer1

    Und die Erfahrung, zumindest meine, zeigt - dass in dem Moment, in dem man abgelenkt ist, sich diese Symptome gar nicht zeigen. Erst dann wieder, wenn man Zeit hat, sich um sie zu kümmern...

    Gruß von Rita
     
  4. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.867
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Angst vor der Ohnmacht- Angst die Kontrolle über sich zu verlieren? Könnte das sein?
    Aber abgesehen davon, es kann auch am Wetter liegen, mir geht es auch nicht so gut.

    Hast Du überhaupt Lust auf diese Party oder willst Du Dein Gesicht nicht verlieren?

    Du schaffst das schon. Ich geh so oft mit dem Kopf unterm Arm auf Arbeit- wie RitaMaria schon sagt:Leben ist, wenn man es trotzdem tut.
    Was kann schon passieren, dass die Freunde sehen, dass es Dir schlecht geht? Dass Du vor den anderen umfällst? Na und?

    Ohnmacht bedeudet: Ohne-Macht.;)
     
  5. Für mich klingt das nach sehr niedrigen Blutdruck, aber könnte auch was anderes sein.
    z.Bsp. ein Mitralklappenprollapssyndrom (MKPS) zeigt ähnliche Symtome und wird in den seltensten Fällen erkannt.
    Geh auf jeden Fall zum Arzt, mit sowas ist nicht zu spaßen.
    Es kann was ganz harmloses sein, aber es kann auch was ernstes sein, dass kann hier im Forum keiner per Ferndiagnose sagen!!!

    Gruß Elvira
     
  6. Werbung:
    Es soll ja auch Menschen geben die sich selbst lieben und sehr wohl wissen, dass der menschliche Körper nur eine Leigabe ist und ihn auch so behandeln, ihn nämlich hegen und pflegen ;-)

    Gruß Elvira
     
  7. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.867
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ja, natürlich, davon gehe ich aus! Sowieso!
    Ich wollte ihr nur die Angst vor der Ohnmacht nehmen.
    Wenn man vor etwas Angst hat hilft es manchmal, wenn man das Schlimmste 'durchspielt' immer weiter bis zum Schluss. Um dann zu merken, dass dieser Schluss gar nicht das schlimmste ist.
     
  8. suedfrucht

    suedfrucht Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    31
    Ort:
    graz
    Werbung:
    für eure zahlreichen tips :) :)
    es hat sich dann im laufe des nachmittags beruhigt, nachdem ich jelly-beans gefuttert hab - ich liebe diese süßen kleinen dinger aus america (obwohl ich ansonsten ja eher die bio-tante bin - hab ich diesmal was unxundes gegessen :) )
    ich glaub es lag am zucker - vielleicht war ich tatsächlich unterzuckert.
    und es kann auch mit der macht zusammenhängen.
    jetzt wo ich so nachdenk :confused: - da ist was dran. muss da wohl mal in mich gehn und reflektieren.

    danke euch allen :)
    l&l
    silvia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen