1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwimmen und Tauchen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von magnolia, 7. Juli 2013.

  1. magnolia

    magnolia Guest

    Werbung:
    Der Traum von letzter Nacht will mir nicht aus dem Kopf gehen.

    Da war ein großer Fluß. Am Ufer waren viele Menschen mit denen ich mich unterhielt. Es war hektisch.

    Dann ging ich in den Fluß schwimmen, gegen die Strömung. Ich bin auch untergetaucht und konnte trotz offener Augen nicht viel sehen. Erst als ich ganz unten beim Kiesboden angelangt war. Ich blieb lange unter Wasser und tauchte erst wieder auf, als die Luft schon ziemlich knapp war.

    Obwohl dieses Untertauchen etwas Bedrohliches hatte, fühlte ich mich dabei frei.

    Google habe ich bereits befragt und die Ergebnisse sind unterschiedlich. Was meint ihr, dass mir dieser Traum aufzeigen will?
     
  2. AsudemAdam

    AsudemAdam Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    289
    Es könnte sich in deinem Traum darum handeln, daß du (oder ein Wesensanteil von dir) eine Undine ist. Wenn du es aber genauer wissen möchtest, frage lieber ein paar Stockwerke tiefer im MUF nach. :)
     
  3. magnolia

    magnolia Guest

    Interessant. Diesen Begriff kannte ich bisher nicht. Hab wiki gefragt und bemerkt, dass auch der Gesang ein Teil davon ist.

    In dieser ziemlich langen Traumsequenz habe ich auch gesungen. Ich wollte einer anderen Sängerin zeigen, wie es sich anhört wenn es besser klingt. :D

    Im MUF bin ich, glaub ich, nicht so gut aufgehoben. ;)
     
  4. johsa

    johsa Guest

    Ich würde das Schwimmen gegen den Strom so deuten,
    daß man sich nicht im Fluß des Lebens befindet, sich dagegen stemmt.
     
  5. muluc

    muluc Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    539
    Ort:
    Am Lande, Österreich
    ...ein paar Impulse zu deinem Traum:

    ....der Fluss des Lebens,
    manchmal ruhig- manchmal hektisch…
    …das Wasser der Gefühle…...
    …schau doch mal hin, was du fühlst….

    …im Fluss des Lebens übernehmen
    wir verschiedene Jobs und Beziehungsrollen…
    …manchmal sieht man die Lösungen nicht so klar…
    und vielleicht ermüden wir und
    „es geht die Luft aus“…

    …vieleicht ist aber das
    „Gegen den Strom schwimmen" nur
    die „Ego-Kontrolle“………
    und es geht ganz einfach und mit
    Leichtigkeit, wenn du die universelle
    Kraft durch dich fließen lässt…..

    Alles Liebe, Muluc
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    wasser steht für gefühle..unbewusstes.dann gegen den strom schwimmen hui...du kommst der quelle näher...
    die alten prägungen wehren sich
    doch die quelle ,der du dich jetzt näherst tut dir gut
    das bist nämlich du selbst....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen