1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwimmbad, Schule

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Alissya, 12. Januar 2015.

  1. Alissya

    Alissya Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2014
    Beiträge:
    71
    Werbung:
    Hallo,

    hatte heute Nacht folgenden Traum:

    (Leider bekomm ich die Reihenfolge nicht ganz zusammen, hoffe es geht auch so)

    Befinde mich in einer Schule. Auf den ersten Blick habe ichd as Gefühl, daß es meine alte Schule ist. Bis auf die Lage hat sie nicht mit meiner alten Shcule gemein.
    Ich stehe auf dem leeren Schulho auf dem sich vereinzelte Personen aufhalten, dann sehe ich einen Jungen der auf mich zu kommt. Ich bin irgendwie nicht vollständig bekleidet und trage deshalb eine Decke um mich, um dies zu verdecken.
    Der JUnge ist etwa im Alter meines Sohnes und steht nun neben mir.
    Er spricht mich an und meint, daß er mich kenne.
    Als ich ihn ansehe, kommt er mir bekannt vor und doch nicht.
    Dann sagt er mir, daß er hier mit meinem Sohn zusammen zur Schule ging. Was garnicht sein kann.
    Da er mir irgnedwie bekannt vorkommt, nenne ich ihn "Randy" (wie einen ehemaligen Freund meines Sohnes) und sage ihm, daß er ja umgezogen sei woraufhin er mit dem Kopf in eine Richtung zeigt.
    Dort stehen in etwas weiterer Entfernung ein paar Häuser und ich kann trotz Entfernung genau die Backsteine erkennen. Zwschen Schule und den Häusern verläuft ein Fluß.

    Befinde mich nun in meinem alten Kinderzmmmer. Randy ist auch im Haus. Mir ist das nciht so recht.
    Als er in mein Zimmer kommt, tue ich so, als sei ich sehr beschäftigt und schaue auf einem Schrank was sich in einer Box (gab es damals nicht, gibts jetzt aber im gegenwärtigen Haushalt) befindet.
    Randy kommt nun ganz in den Raum und meint: Hier ist Julians (Sohn) Zimmer, ich erkenne es wieder.

    Da dies nicht stimmt, weise ich ihn darauf hin, daß dass nicht sein kann.
    Während ich dies tue, denke ich daß ich die Kleidung meines Sohnes ausmisten msste.

    Dann schaue ich ihn direkt an und denke, daß er Randy garnicht ähnelt.. er mir aber sehr sehr bekannt vorkommt. Schließlich nenne ich ihn: Mirco
    Er freut sich, als ich ihn bei seinem Name nenne und nickt.

    Fest in meine Decke eingewickelt gehe ich nun in den nächsten (mir unbekannten) Raum, in dem ein großer 7 eckiger weisser Tisch steht.. bis auf eine lngsseite sind alle besetzt.
    Bis auf eine Person kenne ich hier niemanden. Und diese eine Person kenne ich nur durch die Presse. Es ist Mircos Vater. (Grefrath)

    Die Frau rechts neben mir unterhält sich mit ihm und lacht dann.
    Dann sagt er, daß er gerne etwas beim Chinesen bestellen wolle. EIne Frühlingsrolle und eine gebackene Banane. DIe Frau lacht wieder auf und schaut sich auch die Bestellkarte an.
    Sonst möchte keiner etwas bestellen.

    Dann sagt Mircos Vater, daß er schwimmen lernen möchte, aber nciht recht weiss wie und ob ihm nciht Jemand von uns helfen könne. Dabei bleibt sein Blick an mir hängen.

    ICh denke darüber nach, daß ich meine Figur nciht in Form ist und wiegle ab. DIe Frau neben mir, meint dann, daß sie wegen ihrer Figur nciht wolle, doch sie ist schlank und ich denke mir, daß sie sich das doch absolut leisten kann.

    Dann stehe ich wieder in der Schule, die nach wie vor, bis auf ein paar vereinzelte Personen, leer ist.
    In eingewickelter Decke gehe ich nun Richtung Ausgang und komme dabei am leeren Schwimmbecken vorbei.. ich denke darüber nach, doch kurz einzutauchen um zu schwimmen, da das Wasser so schön sauber und klar ausschaut. Noch liegt es ganz ruhig vor mir....

    Im Traum spielte eine fein blau-weiss gestreifte Bluse eine Rolle, kann sie aber nciht einordnen.


    Alissya

    PS: Thema bzw Fall Mirco beschäftigte mich damals sehr, weil ich das so furchtbar finde, wenn ein Kind verschwindet. Habe mich aber in letzter Zeit nicht mehr damit befast.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen