1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwierige Lage - kann mir einer helfen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Annie, 15. März 2014.

  1. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hallo Leute,

    folgendes: Ich beziehe ALG II und mache seit etwa 4 Wochen ein Praktikum im Online-Marketing. Hab mir das selber gesucht, nachdem ich mal in einer ruhigen Minute mir darüber klar geworden bin, was ich will und kann und was nicht (mit Menschen arbeiten geht gar nicht, und ich brauch so viel Routine wie möglich, auf Abwechslung komm ich gar nicht klar). Soweit ist die Arbeit auch ganz cool, ich bin froh was gefunden zu haben was mir liegt und werd jetzt auch in der Schiene bleiben.
    Jedenfalls ist das aber nicht ganz einfach, da mein Fachberater vom Amt zwar davon weiss, aber nicht, wieviel ich da tatsächlich arbeite, sprich ich mach quasi nen Fulltimejob, krieg aber nicht viel Kohle dafür und bin daher weiterhin vom Amt abhängig.
    Jetzt hatte ich am 10. letzte Woche nen Termin zu so ner Beratung in nem Berufsförderungswerk, in der es um meinen beruflichen Werdegang gehen sollte. Da bin ich nicht erschienen, da ich in der Woche alleine im Büro war, weil mein Chef nicht da war, und hab den Laden am Laufen gehalten. Jetzt bin ich kommenden Dienstag zum Gespräch mit meinem Fachberater vorgeladen, und muss Stellung beziehen, warum ich an besagtem 10.3. den Termin nicht wahrgenommen hab. Wer sich mit der ganzen Bürokratie da auskennt, wird wohl wissen, dass ich mit ner Sanktion rechnen muss, wenn ich keinen triftigen Grund hab. Und dazu noch, wenn er rauskriegt, dass ich da nen Fulltimejob mache, bin ich evtl. das Praktikum los, zumal er sagte, dass das sittenwidrig ist, für die paar Kröten, die ich dafür krieg, Vollzeit zu arbeiten.

    Was soll ich machen? :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2014
  2. Lidia1823

    Lidia1823 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Münster-Mauritzviertel
    einfach bei der wahrheit bleiben und die dinge so nehmen wie sie sind. gruss
     
  3. amarillo

    amarillo Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    271
    Ort:
    schweiz
    hast schon das für dich richtige getan. :) ......

    ...... lebe in .ch, keine ahnung was alg 2 wirklich ist.....

    ...daher "nur" viel glück.
     
  4. Asaglia

    Asaglia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Imladris
    hallo annie,
    schön, das dir deine arbeit spass macht.
    wenn man weiß, welcher arbeitsbereich einem liegt
    und einem freude bereitet, ist es immer gut.

    ich denke aber, da wirst du nichts anderes machen
    können, als die wahrheit zu sagen und deine
    beweggründe zu argumentieren.
    du bist nicht erschienen und wirst wohl oder
    übel eine sperre in kauf nehmen müssen.
    warum hast du deinem chef nicht bescheid gegeben
    und bist einfach zu diesem termin gegangen?
    das eine praktikantin den ganzen tag arbeitet für
    niedriglöhne ist doch nichts ungewöhnliches, oder?
    in meinem berufsfeld bekommen praktikanten keinen cent.
    wie lange läuft dein praktikum noch?
    was steht in deinem praktikumsvertrag bzgl vergütung und
    arbeitszeiten?
     
  5. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Das eine Problem ist, die Nichtwahrnehmung des BFW-Termins. Hier hätte man mit triftigem Grund absagen müssen, oder eben nachkommen.

    Hinsichtlich Praktikum, die gibt es auch langfristig, auch ein Jahr, kein Problem, auch unterbezahlt und sogar nicht bezahlt. So gesehen hat dein Fachberater so kein Recht und doch wieder und zwar solch ein Praktikum ist möglich, wenn es das Jobcenter vorschlägt und es quasi als Wiedereingliederungsmaßnahme gewertet wird.
    Dann wäre alles o.k.
    Vorrang hat dann die Wiedereingliederung. Nur dazu muss dann eine EGV bestehen.

    Hast also so ein wenig daneben gehandelt. Ist leider so dämlich, man will auf der einen Seite wieder eingliedern, aber nach ihren Vorgaben, speziell wenn es sich um Praktikums oder auch geförderte Arbeitsaufnahme handelt.

    Du hättest es unabdingbar vorher mit deinem Fachberater abklären müssen, ich kann da Praktikum machen, unterbezahlt usw. usw, usw.

    Was du jetzt machen kannst, an deinen Arbeitgeber ran treten und zwar wegen Zusage einer Übernahme in eine Festanstellung. Ab wann die möglich ist usw. usw. usw.


    Dann bist du aus dem Schneider, übrigens auch wenn er es ablehnt ;)


    Wenn der aber nichts ausstellen will, muss du mal so über billige Arbeitskräfte nachdenken und wie die ein Arbeitgeber bekommt. Du kannst dann mitreden, wurdest veräppelt, hast dir den Achtersten für den aufgerissen und sogar noch Termine verschwitzt, aus Angst im Praktikum schlecht abzuschneiden. ;) Müsste auch gegen drohende Sanktion greifen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2014
  6. flori776

    flori776 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    948
    Ort:
    salzburg
    Werbung:
    ich bin zwar normalerweise nicht fürs lügen, aber hier würde ich dir eine notlüge empfehlen.
    sag ihm du warst selber auf arbeitsuche und hattest einen vorstellungstermin wahrgenommen. das musst du aber absichern. du brauchst genaue daten einer firma und eine ansprechperson mit telefonnummer und das datum und uhrzeit natürlich. du kennst sicher arbeitende leute in firmen, geh am besten wirklich dort hin und lass dir rückwirkend einen termin bestätigen. (die werden das machen)
    mfg
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Asaglia,

    ich habe meinem Chef gesagt dass ich den Termin hab, aber da er wie gesagt in dieser Woche nicht da war und sonst niemand im Büro gewesen wäre, musste ich halt den Termin fallen lassen. Im Nachhinein jetzt denk ich mir gerade, es hätte eh keiner gemerkt, wenn ich nicht im Büro gewesen wäre.
    Bzgl. Praktikumsdauer sagte mein Chef auf unbestimmte Zeit, mindestens 3 Monate aber. Werden wir ja sehen wie es läuft. Vergütung regeln wir so, dass er mir das Geld, was anrechnungsfrei ist, überweist und den Rest bar auf die Hand gibt. Wenn ich eh schon für fast nix arbeite, will ich nicht auch noch Abzüge vom Amt kriegen. Arbeitszeiten stehen auch keine im Vertrag, ich mach in der Regel von 9 bis 17 Uhr, manchmal kann ich auch schon eher gehen.
     
  8. Melanienchen30

    Melanienchen30 Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2012
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Austria
    Annie weißt du was ich würde dem klipp und klar sagen was Sache ist, was willst du verdienen? was willst du für Arbeitszeiten haben? und entweder geht er auf dich ein oder vergiß den Job sonst glauben die sie können alles mit dir machen, und gibst ihnen den kleinen Finger wollen sie die ganze Hand und dank wirsd du nie einen bekommen, wirds nicht der Job kommt ein anderer aber es kommt immer etwas nach, vielleicht etwas viel besseres, stell dich auf die Beine du kannst ja was, also steht dir auch eine ordentliche Bezahlung zu...
     
  9. Melanienchen30

    Melanienchen30 Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2012
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Austria
    Gibts sogar eine Studie warum wir Frauen weniger verdienen, weil wir weniger selbstbewußtsein haben als Männer und nicht immer das sagen was wir uns denken, weil wir mußten ja immer die braven spielen, und Männer sagen von vornherein so ist es und wenn nicht dann wirds halt nix mit dem Job nur sie setzen das Gehalt um einiges höher an, nur wenn jeder gratis arbeiten geht wird sich nie etwas tun, sie glauben eh jetzt schon alle sie können uns ausnutzen und irgendwann wird sich jeder denken na um dieses Geld geh ich sicher nicht arbeiten, da steh ich nicht mal auf der kann mich gern haben, deshalb die hohe Arbeitslosigkeit sie sind ja selber schuld, viele lassen sich das einfach nicht mehr gefallen
     
  10. Melanienchen30

    Melanienchen30 Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2012
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    aber wenn du sogerne gratis arbeitest kannst zu mir putzen kommen :) Merk dir eins verkauf dich nie unter deinen Wert für niemanden und schon garnicht für diese Säcke!!
    Lass dich nicht ausnutzen, da gibts sicher einige Firmen die dir mehr zahlen gratis arbeiten kannst du überall!!! So des wars :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen