1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwerter im Tarot von Crowler

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Meta System, 3. August 2007.

  1. Meta System

    Meta System Guest

    Werbung:
    Haben die Schwerter im Deck von Crowler eig. eine besondere bedeutung?
    Also ich mein wenn man jetzt bei fragen etc. vieles mit Schwertern zieht (Prinzessin der Schwerter, Königin der ..., 3 - Schwerter,...) kann man aus dem dann auch schon etwas sagen, allein durch das Symbolik der Schwerter? Oder ist es einfach nur zum deuten da und wird bei jeder Karte anders benutzt?
     
  2. susisu

    susisu Guest

    Hallo Meta System,

    ich bin zwar selbst noch grün hinter den Ohren (was die Tarotkarten anbelangt), aber ich würde schon meinen, dass es da zwischen den einzelnen Symbolen sicherlich Unterschiede gibt.

    Einfach aus meinem Bauch heraus behaupte ich mal, dass die Schwerter für etwas Festsetzendes (Eisen), Gebietendes und vor allem Bezwingendes stehen.
    Krieger kämpfen mit Schwertern um bestimmte Ziele oder evtl. nur um ihr Leben. Mit ihnen wird daher etwas entschieden. Sieg oder Niederlage.

    Bei den Kelchen sehe ich es anders. Hier kann etwas fließen. Aus dem Kelch, in den Kelch und immer in Bewegung bleiben. Das Wasser des Lebens wird mit ihnen dargeboten oder ein Gift, dass unsere Sinne berauscht oder zum Tode führt (im weiteren Sinne).
    Kelche besitzen nicht die Macht wie die Schwerter, aber sie sind Mittel zum Zweck.

    Stäbe sind weicher als Schwerter. Man könnte auch mit ihnen einen Kampf ausführen, käme aber gegen die Schwerter gar nicht an. Jedoch haben sie meiner Meinung nach magische Kräfte. In Bezug auf die weisen Frauen (Hexenbesen) gemünzt.
    Sie können auch eine Stütze sein (etwa für einen Alten oder Kranken). Dienen dem Erwärmen von Räumen und haben sonst einen hohen Nutzen.
    Mit ihnen verbinde ich viel Arbeits-/ Lernaufgaben.

    Die Münzen sind das Mittel zum Bezahlen. Sie schmücken Frauen und entlohnen die harte Arbeit eines Menschen. Mit ihnen kann man etwas kaufen - ob gute oder böse Zwecke dahinter stecken, sei dahin gestellt. Jeder erhält, was er verdient hat (sprichwörtlich). Die Münzen stehen in dem Bezug für den Luxus oder die Armut. Den Gewinn oder den Verlust.
    Im Besonderen vermitteln sie das Geben und Nehmen und das Teilen!

    Sicherlich würde mir noch mehr einfallen, aber ich denke das reicht erstmal. Nicht dass ich total daneben liege und allen Blödsinn dann hier drinnen stehen habe!:escape:

    Vielleicht können noch erfahrenere Leger mehr erklären!:banane:

    LG

    Susisu
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    hallo meta system,

    natürlich hat alles seine eiegene bedeutung -- aber nicht immer lässt sich diese bedeutung sagen...

    schwerter gehören nach der "elementenlehre" der luft-element an. wenn du in eine legung viele schwerter "bekommst", dann zeigt das, dass du im moment zu sehr kopfbetont an die probleme herangehst. nicht mehr, nicht weniger... na ja, kann "gut" aber auch "schlecht" sein.

    shalom,

    shimon1938
     
  4. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Ich lege auch hin und wieder eine Tarotkarte für mich und mir ist auch aufgefallen, dass die Schwerter öfters vorkommen.

    Gestern Abend zog ich die Karte 8 Schwerter - Einmischung.

    Diesmal habe ich nicht ins Buch geschaut, sondern die Karte erst einmal auf mich wirken lassen. Ich hatte aber kein gutes Gefühl bei der Betrachtung der Karte, und die Bedeutung ist mir auch noch ein Rätsel.

    Ansich habe ich eine Affinität für Schwerter.

    Die Karte an sich:

    Die zwei großen Schwerter, die senkrecht mit der Spitze nach unten zeigen, könnten auch symbolisch für zwei Menschen stehen. Spitze nach unten bedeutet für mich - kein Angriff - sie ruhen eher wie zwei Säulen nebeneinander.

    Die sechs kleineren Schwerter, eher dargestellt wie Säbel, und jedes unterschiedlich in Klinge und Griff, befinden sich hinter den größeren Schwertern, und gerade hier, fällt mir das deuten schwer.
    Sind es eher Schwerter, die symbolisch gesehen, die zwei Personen seitlich verletzen? Sie sozusagen perforieren? ;)
    Oder bilden sie die Nachhut, einen starken Rückhalt, so dass das Gesamtbild wie ein undurchdringliches Gitter aus Schwertern erscheint? Wie eine starke Stahlmauer?

    Dann erscheint noch zwischen den zwei Griffen der Schwerter, welche senkrecht stehen ein Tierkopf, nicht ganz klar hervortretend.

    Einmischung - den Namen der Karte kann ich nicht in Beziehung bringen zu dem dargestellten Bild ...

    Was meint ihr?

    Liebe Grüße

    lotus light
     
  5. serenia

    serenia Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    hallo!

    wie schon von shimon geschrieben repräsentieren die schwerter das luft-element im tarot. alles, was sich im kopf abspielt (gedanken). schwerter haben für mich auch immer "messer-charakter" im sinne von: analyse, trennung, etwas entfernen, was da nicht hingehört (königin der schwerter = klassische karte für OP).
    wenn viele schwert karten bei mir auftauchen heisst das für mich immer, dass ich hinterfragen sollte, ob ich nicht "über-grüble" (wozu ich neige :)) und ob ich nicht besser mal irgendwas unternehmen sollte was zb mit rumwühlen im matsch (erde), richtig schön feiern ohne an den kater am nächsten tag zu denken (kelche) oder sportlich gut auspowern (stäbe) zu tun hat um wieder ein bisschen gleichgewicht zu kriegen.

    lotus-light:
    ich lege nicht mehr mit den crowleys, leider kann ich deshalb zur symbolik der karte nicht viel sagen.

    allgemein ist es so, dass die 8 schwerter hod durch luft sind, was ein bisschen elend ist (für mein persönliches empfinden :) :escape: ), weil ziemlich beengend/ einschränkend. die schwerter sind keine wirklich exaltierten zeitgenossen, sondern eher so ein bisschen grüblerisch, reflektierend, sich selbst vereinnahmend. und dann befinden wir uns mit der 8 im strengen hod (kennst du den kabbalistischen lebensbaum?) und dort gibts keinen "juche-ich-nehms-mal-leicht" ausgleich dazu sondern noch mehr begrenzung, käfighaltung und diszipinierung. beide faktoren für sich sind nicht negativ in meinen augen, aber gemeinsam halt nicht gerade ein dream team.
    die schwert 8 ist meine "magengeschwür-karte"...hat was von "reinfressen", dinge ewig im kopf wiederkauen und nicht richtig verdauen, etc.

    wenn meine dunkle erinnerung an die crowleys mich nicht täuscht (deine beschreibung hat sie wieder wachgemacht :)), drückt die karte das auch recht gut aus: die 2 grossen schwerter, die die kleinen (bunten, unterschiedlichen) einsperren und damit denen die möglichkeit nehmen, frei zu fliegen (wie es gedanken können sollten...). zuviel desselben. zuviel struktur, analyse, trockenheit. alles nur mehr im kopf, zu wenig leben.

    cooles timing, mein lappi meint grad sein akku ist leer :)
    hoffe, ich krieg das noch raufgeschickt, liebe grüsse
    serenia
     
  6. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    wenn wasser das ist, was weich ist und macht,
    wenn es materie durchdringt, dann ist der stahl
    das, was hart ist und alles durchdringt.
    es ist der gedanke, das kalkuel, der plan.
    aber auch der austausch und der witz.
    es ist das abspalten vom anderen,
    nicht das zusammenwachsen.
    denn das waere die erde, warm und traege.
    und das waere der stab, der waechst, lebt.
    das feuer, das das eisen schmiedet.

    keine angst vor den schwertern.
    klarheit ist gut, sich reflektieren notwendig.
    sich von den anderen zu differenzieren auch,
    um seiner selbst bewusst zu sein.

    lg,
    luo
     
  7. serenia

    serenia Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    cool! :guru:
     
  8. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Hallo serenia :)

    Vielen lieben Dank für deine ausführliche Analyse und deine Deutung zu den 8 Schwertern. Du deckst wahsinnig viel auf zu der Karte, was mir so nicht ersichtlich gewesen wäre. Bin halt kein richtiger Tarot Junkie ;)

    Ich war mal neugierig und habe mir die Karte im Waite Tarot angeschaut, und muss gestehen, dass ich mit der Darstellung viel viel mehr anfangen kann, und die Karte sagt mir auch vielmehr zu, oder anders gesagt, sie sagt für mich viel viel mehr aus ...

    http://www.astrologos.de/images/8schwerter.jpg

    Vielleicht ist das ein Wink das Tarotdeck zu wechseln ;) why not?

    Dein Verweis auf den kabbalistischen Lebensbaum finde ich interessant. Es wäre vermessen zu sagen, dass ich mich damit auseinandergesetzt hätte, mal kurz überflogen, das wars auch schon.

    Denken, zuviel Struktur, Analyse das kommt schon hin. Trockenheit, nein weniger :D

    Obwohl ich ein sehr gefühlvoller Mensch bin, der gerne ins Traumreich abdriftet, kann ich genausogut knallharter Realist sein. Vielleicht zu oft zu viel (?)

    Da muss ich erstmal drüber sinnieren ...;)

    Herzlichen Dank nochmal, und gut, dass dein Lappi nicht abgeschmiert ist, bevor du fertig warst :)

    Liebe Grüße an dich,

    lotus light
     
  9. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Danke luo, wunderschöner Text zu den Schwertern :)

    Damit kann ich viel anfangen. Angst habe ich nicht vor den Schwertern, doch Stahl ist biegsam ;)

    Wasser ist stärker, obwohl weicher ~°

    Ich brauch ein Wasserschwert :D

    Liebe Grüße, lotus light
     
  10. serenia

    serenia Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    Werbung:
    liebe frau mit dem wasserschwert (mir gefällt das bild) :)

    ...das waite deck ist bezügl der kleinen arkana leichter zu deuten, das finde ich auch. ich hab mit den crowleys angefangen und bin irgendwann auf andere decks umgestiegen...war wahrscheinlich die falsche reihenfolge :). ich finde es super, wenn man bildchen hat, unter denen sich das gehirn die bedeutungen abspeichern kann und an denen man relativ leicht interpretieren und auf eine bedeutung kommen kann. crowley hat halt den vorteil von symbolisch sehr dichten darstellungen, die so abstrakt sind, dass man nicht in gefahr läuft, festgefahrene meinungen zu einer karte immmer wiederzu-käuen und andere aspekte zu vernachlässigen...
    ...nach jahren der totalen crowley-abstinenz (und -aversion) bin ich .gerade dabei mir zu überlegen, mir wieder ein deck zuzulegen, mal schaun :)...mich würde interessieren, ob du manchmal beim c.-deck das gefühl hast dass die karten...irgendwie...mess with your mind...weisst du was ich meine? wenn du eine karte anschaust und du merkst, die macht was in deinem kopf, was du aber nicht bewusst kontrollieren kannst irgendwie..*kicher*...wow, das klingt, als ob ich total irre wäre :sabber: :roll: ... ich hör wohl besser auf mit diesem thema :)

    :) das ist gut zu hören, lady with the water-sword (mir fällt grad auf, dass ich immer davon ausgehe, dass du ein mädchen bist. sorry, sollte ich falsch liegen!).

    zuviel grübeln, zweifeln, etc kann tatsächlich "trockenlegen" und spröde machen, wie der wind der ständig über ein bestimmtes gebiet hinwegbläst...

    wenn dich der lebensbaum im zusammenhang mit dem tarot interessiert kann ich dir die bücher (3 bände. "schule des tarot") von leuenberger wärmstens ans herz legen. richtige schmöker...aber genial. super ist auch benedikt: "der lebensbaum"..

    und noch zur schwert8: hab schnell bei crowley nachgelesen, was er dazu schreibt (musste feststellen, der gemeine kerl schreibt was anderes als ich in der karte sehe *schmoll* ;) : " die zahl acht, hod, symbolisiert hier den mangel an ausdauer in angelegenheiten des intellekts und des kampfes. (...)der wille wird jedoch unentwegt durch zufällige einmischung durchkreuzt(...)" (das buch thoth)...vielleicht findest du dich darin wieder? ist auf jeden fall die erklärung für den titel "einmischung"

    sorry für das viele geschreibsel...die alternative heisst bügeln...*brr*
    liebe grüsse!
    serenia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen