1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwererziehbare Kinder

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Katze1, 4. April 2007.

  1. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    habe gestern im deutschen Fernsehen einen Bericht über Kinder, mit denen die eigenen Eltern nicht mehr zurecht kommen, gesehen.

    Sie werden ins Ausland (Italien, Rumänien) für Jahre (!) zu einem "Betreuer" geschickt. Der Staat zahlt gute € 6.000,- monatlich an eine Institution, die diese Betreuer aussucht und bezahlt. Angeblich kommt ca. die Hälfte des Geldes zum Betreuer.

    Diese Jugendlichen werden zur Arbeit am Bauernhof herangezogen - was ich grundsätzlich sehr gut finde, nur Schule sehen einige keine von innen. Ich vermute zB in Rumänien auch sprachliche Probleme um eine Schule besuchen zu können. Manche beziehungsgestörten Kinder werden von einer Betreuer-Familie zur nächsten geschoben, weil sie "unbequem" sind. Na no na net, sonst wären sie ja gar nicht dort gelandet.

    Wenn sie 18 Jahre sind, werden sie nach Deutschland retour geschickt und sind Hartz4 - Empfänger, da sie keine Ausbildung haben. Einige hundert tausend Euro für soziale Dienste und zurück kommt ein Kind ohne Schulbildung und ohne Berufsausbildung!:nudelwalk

    Wäre das in einem Revolverblatt gestanden, würde ich es gar nicht glauben.
     
  2. soleika1965

    soleika1965 Guest

    Hallo

    dieses Thema ist grad aktuell in Zürich, da hat eine Klasse innerhalb 2,5 Jahren 6 Lehrkräfte verbraucht, aber wie immer werden die Schuldzuweisungen hin- und hergeschoben, anstatt nach Lösungen gesucht.
    Seit 3 Tagen Dauerthema in den Medien. Ratlosigkeit macht sich breit.

    http://www.20min.ch/news/zuerich/story/18931202
    http://www.20min.ch/news/schweiz/story/27470785
    http://www.20min.ch/news/zuerich/story/11408963
    http://www.20min.ch/news/schweiz/story/17543175
    http://www.20min.ch/news/zuerich/story/18653915


    Liebe Grüsse

    Soleika
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Na Prost & Mahlzeit.
    Alles auf zur antiautoritären Erziehung! :escape:
     
  4. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    aber jetzt bitte nicht erzählen, dass das alles indigo- und kristallkinder sind.
    :stickout2
     
  5. sage

    sage Guest

    Boot camp und Army-Schleifer herholen und den Kids das nötige beibringen.
    Anders kapieren´s solche nicht mehr.
    Aber wenn natürlich heute schon Erstklässler mit Messern und abgebrochenen Scheren im Tornister zur Schule gehen, braucht man sich nicht zu wundern, wenn sie mit 10 unerziehbar geworden sind.
    Desinteressierte Eltern tragen natürlich ihren Teil dazu bei, wenn die Kids in der Schule nur Mist machen.
    OK, Hausaufgaben habe ich auch als überflüssig angesehen und es gab auch Lehrer, die durch ihren 08/15 Unterricht nicht gerade "vom Hockerreißer" waren.
    Aber was heute abgeht ist nicht mehr normal.
    Leider wird´s vom Staat und den Medien unterstützt.


    Sage
     
  6. Reinfried

    Reinfried Guest

    Werbung:
    *lol* - der war guuut!

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  7. Sitanka

    Sitanka Guest

    es gibt keine schwererziehbaren kinder, es gibt nur schwererziehbare eltern!!!
     
  8. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    Mal ehrlich sage. Ich bin jetzt schon seit n paar jährchen aus der Schule *gg aber die waren da auch nich besser. Die haben Lehrer verprügelt und andere Schüler wegen einer Kette krankenhausreif geprügelt. Ich bin auch mal knapp so einer Attacke entkommen. Und selbst mein Vater erzählt von Prügeleien auf Schulhöfen, wobei ich hier nich sagen kann obs schon normal war zu fünft auf einen loszugehen (in meiner Schule auch auf Mädchen wenn sie nicht hübsch und In waren(allerdings hier so leid es mir tut auch nur südländische individuen)).

    Der Unterschied sind die Medien. Als Lösung? würd ich sagen das man dieses teilungssystem abschafft von Schulen. Wenn man nicht alle assozialen in eine Schule steckt dann legt sich das vielleicht auch. Mögliches Problem: Das Bildungsniveau sinkt *gg

    @Sitanka ich galt auch als schwererziehbar. Ich bin mir nich ganz sicher, aber ich denke ich wars wirklich *gg Es gibt einfach Kinder die bissi anstrengender sind als andere. Die Gründe hierfür kenne ich nicht.
     
  9. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Hallo Du,

    ich galt als "nicht erziehbar" so ab 10. Ich machte lange Ausflüge ins Grüne und sonst auch so ziemlich, was ich wollte.....in der Klasse langweilte ich mich derart, dass ich regelmässig einschlief... :weihna1

    Gott sei Dank, denken nicht alle so wie Indigomädchen (?) und Sage...denn wenn ich dort dann nicht ausbüchsen hätte können, hätte ich mich wahrscheinlich in die nächste Existenz verfrachtet. ;)


    Caya
     
  10. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Ja :weihna1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen