1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwere Komplikationen nach (Schweine-)Grippeimpfung

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von SammyJo, 3. November 2009.

  1. SammyJo

    SammyJo Guest

    Werbung:

    http://nachrichten.t-online.de/schweinegrippe-schwere-komplikationen-bei-impfung/id_20425048/index


    Genau, ich finde auch, daß das notwendig ist, selbst wenn die Zahl der Toten nach Impfung die der Toten nach Infizierung irgendwann übersteigen sollte.

    Was Recht ist muß Recht bleiben.

    :rolleyes:
     
  2. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Überbevölkerung muss halt auch ...
    Nur die fitesten werden überleben ...
     
  3. angeo

    angeo Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Niedersachsen
    Genau dieser Gedanke an Bevölkerungskontrolle kam mir auch, nach dem ich den Film Home sah.
    LG Angeo
     
  4. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    :D Wie ich drüben im anderen Thread zum Thema schon sagte. Wenn sich die seit Jahren angesagte Pandemie halt nicht und nicht einstellen will, na dann werma halt a bisselr nachhelfen. Mit einem Impfstoff, der genau die Krankheit erzeugt, die damit zu bekämpfen vorgegeben wird. Das wär doch glacht, wenn das nicht klappen sollt, irgendwann MUSS das doch endlich was werden mit der Pandemie.

    Also Leutln, gehts fescht impfen. Damits wirklich eine Pandemie gibt am End.
     
  5. Seifenblase

    Seifenblase Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    380
    Ort:
    rund um Pforzheim
    Ich will aber nicht! :schmoll:
     
  6. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Ja dann mußt halt damit leben, daß dann du schuld bist, wanns wieder nix wird mit der Pandemie :D
     
  7. SammyJo

    SammyJo Guest

    Ich finds immer wieder bezeichnend, daß die Leute, obwohl so viel mittlerweile heraus gekommen ist und gewarnt wird vor der Impfung, sie immer noch hinlatschen oder aber so verunsichert sind, daß sie gar nicht wissen, was sie machen sollen.

    Überhaupt kein Gottvertrauen ins eigene Wissen, zu inneren Stimme, würde ich sagen (nach einigen Gesprächen im Kollegenkreis usw.). Aber eben auch Leute, die ganz klar wissen und sagen, daß das Geimpfe bullshit ist.

    Junge, was haben wir alles noch zu lernen.

    :zauberer1
     
  8. Deckard66

    Deckard66 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Deutschland
    Freier Wille der in den Abgrund führt ist die beste Unterhaltung. Und kostet nicht mal GEZ Gebühr :D

    Namaste,

    Deckard
     
  9. Uninteressant, mindestens 30 % müssen, also zack zack .... mach hinne. Dieser kleine Piekser ist doch nur gut für dich. Haste Asthma? :rolleyes:

    Ich finde es nur noch erschreckend.
    Man brauchte nur abzuwarten, was die da abziehen. Alles wird sich schön hingedreht.

    Fehlt doch eigentlich im Moment nur noch das Ausrufen eines Notstandes, damit man die Informationsflut regeln kann und die Impfdosen gezielt verteilen kann.

    Ich zitiere mich mal selber, vom 17.10.2009, 11:39
    Man dürfte eigentlich nicht wetten, aber in Anbetracht der Groß-Presse-Lage, wette ich, daß es nicht mehr lange dauern wird, bis wir uns alle den kostbaren Chemie-Cocktail mit schön Quecksilber und Anreicherung von Nanopartikeln zur guten Verteilung im Körper, zwangsweise abholen dürfen.
     
  10. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
    Werbung:
    wir sollte es eher wieder verlernen. was du da beschreibst ist feinste konditionierung und programmierung über jahre, quasi übers ganz leben, hinweg.
    einen menschen, der für 3-4 jahre in eine sekte reinrutscht, kann man "verhältnismäßig" leicht die augen öffnen. aber bei menschen die seit 40-50 jahren in einer art "sekte" leben, tagein tagaus konditioniert wurden/werden und ihr gesamtes umfeld ebenso, bei denen sind gewisse kanäle einfach degeneriert. zu gewissen gedankengängen ist man gar nicht mehr in der lage und ein großteil hat sich zu solchen themen im ganzen leben noch NIE gedanken gemacht... wie kann man es nun von Ihnen erwarten? das ist wohl schlicht unmöglich!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen