1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwere Beine....

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von JoyeuX, 6. Oktober 2009.

  1. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Hi,
    was kann man dagegen tun?

    Ich hab oft sehr lange Arbeitsschichten, und durch das lange Stehen werden mir dann die Beine schwer und auch angeschwollen....

    Ein paar Tage gehts, aber einige solche Megaschichten hintereinander, und ich komm schon halb kaputt daher, weil die Füße so weh tun, und die Beine schwer werden und anschwellen.

    Gel aus der Apotheke hab ich bereits probiert...hilft nix....

    Weiß jemand irgend ein Mittelchen welches hilft?

    LG
     
  2. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    versuchs mit kneippbädern

    hast du eine neigung zu krampfadern? lass das bitte klären
    und vielleicht bringt eine stützstrumpf-therapie besserung

    ab und an ein aspirin hilft auch dass das blut nicht in den
    beinen versackt, aber bitte nicht als dauerselbstmedikation!!!
     
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Hi, an und für sich gute Idee, nur in der Arbeit kann ich keine Kneippbäder machen...
    Hab 12 Std. Schichten, und die letzten Std. sind dann die harten....
    Bin ich daheim, leg ich die Beine hoch und es wird eh wieder besser....

    Das mit dem Aspirin hab ich auch schon gehört, aber wiedre vergessen, werds mal probieren...

    LG
     
  4. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Auf alle Fälle abends mal ne halbe Stunde die Beine hochlagern, z.B. auf Sofa legen und 2-3 Kissen unter die Füße legen. Evtl. würde ich mal bei nem Orthopäden checken lassen, ob Du nicht Einlagen bräuchtest.

    Fußbad mit 2-3 EL Salzwasser soll auch recht gut sein, das Salz reinigt!

    Ich würde auch mal Deinen Hausarzt zu Rate ziehen. Und google mal nach "schweren Beinen", Du wirst sehen, daß Du damit keinesfalls alleine bist!

    Alles Gute!
     
  5. Sternschen

    Sternschen Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Lavanttal
    jop würd auch sagen besuch nen Arzt oder Kinesiologen denn auf Dauer ist es sicher keine Lösung...

    lg Silke
     
  6. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Tabletten mit Rosskastanienextrakt. Tabletten mit Extrakt aus rotem Weinlaub. In der Apotheke, muß hochdosiert sein.

    Beiden wird nachgesagt, die Durchblutung zu verbessern.

    Aspirin, ja und nein, da gibt es speziell für den Zweck, die Durchblutung zu fördern, zwar niedrig dosierte (nur ca. 1/10 von dem, was in den Schmerztabletten ist, Apotheker gezielt danach fragen), aber Aspirin kann bei Dauereinnahme den Magen reizen.

    Zu überlegen sind auch Stützstrümpfe. Angepaßt sind die unglaublich teuer, aber für den noch nicht hochakuten Fall gibt es auch Standardausführungen, z.B. nur bis zum Knie, oder nur für den Fuß. Hatte mal nach einem Unfall länger dieselben Probleme einseitig, da hat das gereicht, um das totale Dickwerden im unteren Bereich zu verhindern. (Die billigen aus dem Versandhandel, bei mir war es von Quelle.)
     
  7. gipsy47

    gipsy47 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    314
    Ort:
    westlicher Wienerwald
    wie hier schon gesagt wurde, zunächst einmal einen Arzt konsultieren.
    Ich tippe auch auf innere Krampfadern, ich leide nämlich auch darunter. Von außen nichts erkennbar, aber die Beine schwellen bei Hitze und langem Stehen unglaublich an.
    Krampfadernmedis kann man unbedenklich nehmen, trotzdem vorher zum Arzt.
    Bevor ich am Morgen aus dem Bett hüpfe fahre ich einige Minuten lang Rad. Da zirkuliert dann das Blut wieder besser.
    Außerdem nehme ich Blutverdünnungsmittel - allerdings vom Arzt verordnet Thrombo ASS! Seither ist es tatsächlich besser!
     
  8. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Danke für eure Tips.

    Ist auch nicht so dass ich nur stehe, ich laufe genügend herum in der Arbeit, trotzdem werden die Beine schwer mit der Zeit...hmmm...


    @ Eselsohr, danke, du weißt wirklich auf die meißten Fragen eine Antwort!:kiss4:

    Ende Oktober habe ich sowieso einen Termin beim Ortophäden, werde ihn gleich mal darauf ansprechen.
    Einlagen brauche ich keine, hab ich schon mal vom Arzt anschauen lassen...

    Das Gel mit Weinlaub habe ich schon probiert, hilft nicht wirklich, vielleicht ne halbe Std. dass es besser wurde, dann waren die Beine wieder schwer.
    Ich werds mal mit den Tabletten versuchen!




    Danke euch!
     
  9. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Nur daß wir uns nicht falsch verstehen: Stützstrümpfe sind diese superattraktiven Strümpfe (*grins*), deren Gewebe mit extrem viel Gummi verstärkt sind. Das ist das Zeug kurz bevor man wickeln muß (das wäre dann noch schlimmer, wenn man Krampfadern hat). (Es gibt auch verstärkte Strümpfe, die beinahe noch wie Nylonstrümpfe aussehen, aber das ist schon zu schwaches Gewebe, wenn die Beine sichtbar anschwellen, die wären nur was vorbeugend für Verkäuferinnen.)

    Jedenfalls erzeugt das feste Gummigewebe einen ordentlichen Zug und verhindert so das Anschwellen. Bei schweren Erkrankungen müssen die maßgeschneidert sein (zahlt dann auch die Kasse), in so mittleren Fällen, reichen die von der Stange, sind dann auch nicht so teuer.

    Bis zum Knöchel noch unter 15 €, bis zum Knie um die 30 €, je Stück (die gibt es einzeln zu kaufen).

    P.S. und wenn Du die abends nach der Arbeit abziehst, merkst Du den Unterschied. Es ist nicht nur optisch ein dünneres Bein, es fühlt sich auch viel leichter an.
     
  10. Aprology

    Aprology Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    942
    Ort:
    AT
    Werbung:
    hi joyeux,

    kenne das aus der zeit als ich noch im verkauf gearbeitet habe..... mir hat geholfen die Blütenessenz Bottlebrush von den Austral. Bushblüten.

    lg
    apro
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen