1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schweizer essen Hunde und Katzen?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Farid, 5. Juni 2012.

  1. Farid

    Farid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    4.215
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Habe mal eine Frage. Hier sind ja auch Schweizer im Forum. Stimmt es, dass viele Schweizer Hunde und Katzen essen?
    Habe schon öfter davon gehört und Berichte gelesen.
    http://tierfreund.anecken.de/hundefleisch.html
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD



    ich würde sagen, die schweizer haben so gutes rindfleich, dass sie niemals hunde oder katzen essen müssten....eigentlich sollten wir fleisch-fresser die tiere auch selber töten. das wäre grechtigkeit.

    shimon
     
  3. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Hallo Farid,

    Hier mal ein Vergleich, der zum Nachdenken stimmt...

    ...das ist Deine Fragestellung zu einem Thema, das einen europäischen Nachbarstaat betrifft:

    Und das ist eine Feststellung die Du zu einem weitentfernten Staat triffst:

    Ich frage mich, warum fragst Du in dem einen Fall und in dem anderen Fall stellst Du fest? Bei beiden Themen beziehst Du Dich auf Nachrichten/Informationen aus dritter Hand.

    Also, warum eröffnest Du nach Deinen Informationsstand einmal mit einer Frage ob es so ist und einmal mit einer Festsellung?

    Wenn ich so etwas lese, assoziire ich damit, das Du die Schweiz als einen hoch entwickelten Staat ansiehst und Dir das, was Du in Berichten liest nicht so ganz glauben kannst - stimmst Du mir zu? Deswegen fragst Du nach...

    Und dann in einem anderen Fall folgst Du dem Mainstream Journalismus blind und stellst fest, dass das was Du in einem Bericht liest, der Tatsache entspricht. Somit folgst Du einem allgemeinen Vorurteil, das in Chgina Vieles schlimm, babarisch und menschenunwürdig ist. Deshalb fragst Du nicht nach, sondern stellst fest...

    ...zwei unterschiedliche Handlungen basierend auf der gleichen Grundlage - beide Nachrichten kannst Du nicht selber persönlich beweisen oder erfahren haben, doch die eine zweifelst Du durch Frage an, der anderen stimmst Du durch Fesstellung zu!

    Kannst Du mir erklären warum?
     
  4. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Würdest du sagen? Oder sagst Du? Kannst Du das Gegenteil des Berichtes beweisen oder nicht?

    Wenn es um einen doch kulturell und industriell hoch entwickelten Staat geht, dann wird so ein Bericht lapidar mit "würde" - "könnte" - herunter gespielt, weil eine solch scheinbar babarische Handlung nicht zu solch einem Staat passt?

    Würdet ihr über das gleiche Thema, nur ein anderes Land schreiben - zum Beispiel China --- würden die Komentare mit Sicherheit anders ausfallen...

    ...ODER???

    In dem Bericht geht es auch nicht darum das Schweizer Hundefleisch essen müssen, sondern das es als eine Delikatesse gilt!

    P.S.

    Aber es geht ja um die tolle Schweiz, nicht das verfluchte China, das uns auch noch zusätzlich alle bedroht...

    ...Entschuldigung, aber wenn ich diese Klassenunterschiede sehe, klassifiziert von doch scheinbar gesellschaftlichen und kulturell hoch entwickelten Menschen --- dann frage ich mich --- sind die Menschen schon so hoch aufgestiegen, das sie von dem ganzen Licht der Erleuchtung so verblendet und blind sind, das sie ihren Spiegel, den Balken in ihrem Auge, wirklich nicht mehr sehen --- oder sehen wollen???
     
  5. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.236
    Ort:
    Niedersachsen
    @Lifthrazir

    Ich kann da nur zustimmen!
     
  6. Farid

    Farid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    4.215
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Ich habe hier eine Frage gestellt, da ja hier im Forum sicherlich mehr Schweizer sind als Chinesen und ich dadurch eventuell auch eine Antwort von einem Schweizer erhalten kann.
    Dass Hundefleisch in der Schweiz gegessen wird habe ich als erstes auch nicht über die Medien erfahren, sondern von einer Person, die mir das erzählte. Nach recherchieren im Internet bin ich dann auf diverse Seiten gekommen, die das bestätigen.
    Es ist jedenfalls in Europa, wie ich finde sehr ungewöhnlich, dass Hundefleisch auf dem Teller serviert wird.
    Trotzdem wird, wie ich finde recht wenig darüber in den Medien berichtet.
    Bei dem Bericht vom Elfenbein habe ich Bilder gesehen von Elefantenkadavern und dem Stoßzahnhandel in Asien. Das reicht mir, um eine Feststellung daraus zu machen.
     
  7. HaraldB

    HaraldB Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Beiträge:
    1.477
    Ort:
    Wien
    was für Dich abnorm klingt is aber in anderen Kulturen Sitte.
    Was ist so schlecht daran nen Hund oder ne Katze zu essen .......nur weils wir als unsere Haustiere sehen?und deshalb nicht essen wollen ?Ist der Hase kein Haustier also keinen Aufreger wert? gilt auch für andere Exoten.......falls nochmals so schlechte Zeiten kommen sollten wie im /nach dem 2.Weltkrieg würdest auch Du möglicherweise umdenken und das als normal ansehen.
     
  8. Sonnensüchtige

    Sonnensüchtige Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.358
    Ort:
    In der Nähe von Nürnberg
    Du hast Recht! Das ist irgendwie diskriminierend! Ich sag ja auch nicht....äh...ich mag nur die Afrikaner aber die Asiaten finde ich nicht so lecker LOL! Blöder Vergleicht und überspitzt....aber eigentlich nix anderes!
     
  9. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Ein Schwein hat nachweislich mehr Intelligenz als ein Hund.
    Und wir essen Schwein.


    Obwohl ich ein absoluter Hundenarr bin, und auch Katzen zu meinen bevorzugten Haustieren gehören, und ich weder das eine Tier noch das andere jemals essen könnte...stimmt das schon was über mir schonmal erwähnt ewurde....
    Für uns klingt es makaber, weil es in unserer Kultur unüblich ist Hund/Katze zu essen, sondern als Haustier, bestenfalls als "Familienmitglied" anzusehen.

    Hätten wir Schweine als Haustiere und "Gassi-geh-Tiere" (oder weiß der Teufel was..), und würden es ins Familienleben mit ein integrieren wäre es für uns undenkbar Schwein zu essen....
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Der Hase ist ein Wildtier...was Du meinst ist ein Kaninchen...und ja, ich finde den Verzehr von Hunde-, Katzen- und auch Pferdefleisch als pervers und Leute, die das tun, können nicht meine Freunde sein...den Rest meinber Meinung zu solchen Kraturen spar ich mir.


    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen