1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schweinefleisch ja oder nein ?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von luzifer, 8. April 2007.

  1. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    :liebe1:

    Schweinefleisch essen ja oder nein, das ist hier die Frage !

    Tja die Juden wie auch die Muslime sagen, Schweinfleisch zu essen
    sei Gotteslästerung. Ich sage: " Kein Schweinefleisch zu essen
    bzw. eben abzulehnen ... ist Gotteslästerung.

    Was steht denn nun wirklich geschrieben ?

    Ein Verbot Schweinefleisch zu essen ? Mitnichten !!!!
    Es steht geschreibert in der Schrift, das geboten wird nicht
    von Spalthufern zu essen .... nun gut ein Schwein hat zufällig
    auch gespaltene Hufe. Doch daraus gleich ein Schwein zu Dichten ?

    Wo doch Jesu selber das Wort Schwein in seinem zweiten Namensteil
    (Je)SUS < lat. = Schwein in sich trägt ! Seltsam nicht ???

    Schwein > Verbundener Heiliger Geist aus dem Ursprung vollen Bewusstseins
    in der Existenz ... und seit wann ist ein heiliger Geist etwas derart
    schweiniges was so normalo Mensch darunter versteht ?
    & JE(sus) = Gott, göttlicher Schöpfer ....

    Fazit da ist also was faul in des normalo denkenden Menschen ?

    Warum wohl ?
    Was ist mit einem Gebot nicht von Spalthufern zu essen gemeint ?

    Mit essen ist z. B. in der Symbolik etwas in sich aufzunehmen und
    vorrangig " geistig " aufzunehmen. Nun da alles aus Geist ist,
    ist freilich letztlich auch das materielle Schweinefleisch geistiger
    Natur als Ding an sich .. denn ohne Geist wäre das Licht nicht in
    Form solchen Daseins als Schweinder oder Schweinshaxen usw. geformt.

    Was sind nun Spalthufer in der Symbolik ?

    Spalt > Erscheinung alleineiner raumzeitlicher Sprache
    Hufer = Huf = Hof > Ufer sind in dem Worte verborgen.
    Aus den Wortradikalen 86 > 14 & 286 > 18 ... hier steht sich
    also eine bewusste Öffnung inein raumzeitliches Dasein sowie
    ein Dasein im 8ten Schöpfungstag einer neuen Welt gegenüber.

    Die 14 steht hier auch als Symbol für die Welt .. das weltliche
    welche den Menschen scheinbar aussen umgibt, doch dennoch nur
    in seinem Geist erdacht ist.

    Die 18 steht für sein Inneres, < ICH BIN < das ICH IN MIR
    für sein wirkliches sein, seine neue Welt in welcher er einst
    wenn er sich erlöst hat existieren wird. Diese neue Welt ist
    eigentlich schon immer in ihm ... nur weiß Otto normalo Mensch
    davon reichlich wenig bis gar nichts. Normalo Mensch lehnt
    gar die neue Welt welche eigentlich gar seine ursprüngliche
    Welt in voller Harmonie darstellt aus (S)Tierischen Ängsten
    gar vehement ab. Gemäß nach dem Motto, was der Bauer nicht kennt
    das frisst er nicht .. < denn das NEUE macht ihm Angst.

    Auch ersehen wir hier sehr gut wieder die Adam & Eva Metapher
    in ihrem wirklichem Kern, einer vollendeten geistigen Gespaltenheit
    des Menschen .. die Wissenschafft kennt für derartige Gespaltenheit
    eher den Ausdruck in Form von " Schizophrenie " ... nur zu Dumm das
    wohlmöglich von supiklugen Seelendoktoren & Co gerade eher jene
    Menschen für schizophren gehalten werden, welche gerade in ihrem
    Geiste ihre Schizophrenie aufzubrechen erleben, und nur lediglich
    nicht wissen was mit ihnen/in ihnen/innen ihnen wirklich geschieht.

    Na was wollen uns dieses Spalhuferwort nun wirklich sagen ?
    Was ist ein Spalthufer ansonsten noch ... in der Symbolik ?
    Richtig: Spalt > Erscheinung alleineiner raumzeitlicher Sprache
    Da haben wir von droben das wesentliche hier mal flugs widerholt.

    Es geht also um eine allegemeine sprachliche Geflogenheit.
    Und damit ist erkennbar gemeint, was Hänschen gelernt kommt von
    seinem Vater Pter, und der wiederrum hat es von seinem Vater
    Hugo .. und das über viele Generationen hinweg.

    Eine raumzeitliche Sprache ist also ein Nachplappern der Welt.
    Eben das was die Welt allegemein für richtig hält, schön fein
    säuberlich genormt, denn wer mag schon aufffallen gar aus seiner
    ihm indogtrinierten Rolle fallen ... er würde ja sonst zu einem
    Eckstein in der Welt, sowie Jesus einst ein solcher gewesen.

    Also wird hübsch der Weltmeinung Dogma wiedergekäut, < nachgeblubbert
    eben das ist schick und fein. Doch ist das auch wirklich geistreich ?
    Mitnichten !!!

    Und eben das Wiederkäuen ... ist eben = Wiederkäuer = Spalthufer,
    das ist nun auch tatsächlich gemeint ... nicht von Spalthufern
    zu essen.

    Und nun Liebe Leutz macht Euch keine Gedanken um das was Ihr esst,
    es ist alles erlaubt zu essen was der Erdkreis so für Euch hergibt.
    Es gibt keinerlei Essensverbote an sich !!! Es sei denn man redet
    sich welche ein, und das meist auch nur weil ein vermeintlich
    supikluges Buch über Vegetarismus fleißig ohne den ganzen Kaas nun
    auch wirklich mal zu hinterfragen. Hauptsache der Inhalt des
    des vorgekauten gefallt und gut und schön erscheint das Höllenreich
    in Form eines eingebildeten Himmelreiches in solch Wiederkäuern.

    Zum Schluß noch, ward da in dem Zusammenhang mit nicht zu sich zu
    nehmen, nicht auch noch etwas von dem Genuß von Blut ????

    Was ist denn nun schon wieder Blut in dem Sinne ?
    Im wesentlichen hier nur eine Symblokik für den Egoismus des Menschen.
    An anderer Stelle in den Schriften auch in Form von: Wer sich nicht der
    Welt enthält, wird das Himmelreich nicht zu ersehen vermögen dargestellt.

    Und nun guten Appetit bei Eurem nächsten Schweinshaxerl ...
    ... ihr dürft sie Euch wirklich schmecken lassen, oder eben auch ein
    gutes Schnitzel oder auch die Blutwurscht usw. .

    :schnl:
     
  2. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :liebe1:

    PS: Noch hinzu ....

    freilich ist es auch gut Fisch zu essen...

    Fisch = Wort aus vollem Bewusstsein ( eines erleuchteten Menschen )

    Kein Zufall also das Jesu mit dem Fischezeitalter kam.

    390 = Heiliger Geist ( erlöst den Menschen )

    Exakter: Ein Mensch vermag sich immer nur selbst * aus reinem Geiste aus ihm
    selbst .. frei von der Welt aus seinem Höllenreich erlösen ...
    auch keine ihm
    anderes einfach nur durch einen Glaubensfreibrief durch die Kirchen verkündet
    vermag ihm auch nur ein Stück weiter zu helfen.

    * aus eigenem Geiste, und somit dem Vater in ihm !

    Und er machte seine Jünger zu Menschenfischern

    Menschenfischer >
    Mensch wird durch Erwachen in/aus Heiligem Geist aus seiner Existenz erlöst.

    :liebe1:
     
  3. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    muss ich da jetzt verstehen?:confused:
     
  4. :liebe1:

    ja........................

    :baden:
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    hallo luzifer,

    das verbot schweinefeleisch zu ssen ist zwar ein relligiöser gebot bei juden und moslems, hat aber rein medizinische gründe. im altertum war trichina, ein wurmerkrankung der muskel weit verbreitet. das allein würde schon dieses verbot erklären.
    dazu kommt (und das ist auch mein persönlicher refahrung) dass schweinefleisch schwerer verdaulisch ist. menschen die in ihrem "temperament" (ich verwnde das wort hier asztologisch!!!) kalt-feucht (wassaerelemnt) sind, haben schwächer verdauung, weil ihr blut "kalt" ist. solche mensachen sollten erfahrungsgemäss auf schweinefleich verzichten. du magst es belächeln was ich hier zuammngatragen habe trotzdem entspricht das meienr erfahung. menschen, die ähnliche verdauumgsprobleme wie ich haben, werden diese refahrungen bestätigen, wenn sie senibel damit umgehen.


    shalom,

    shimon1938
     
  6. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    :liebe1:

    @Schimon

    Auch das ist in etwa wenig relevant.

    Oder genauer:

    Es kommt letztlich immer auf die Menge an !
    In Völlerei genossen, ist selbst das gesündestes Lebensmittel letztlich
    schädlich bis giftig. Oder ist schon einer an normalem Trink-Leitungswasser
    gestorben ? Warum frage ich nun ausgrechnet das ?

    Seit ungefähr 1945 wird von der Weltgesundheitsbegörde oder so ...
    ... den Staaten empfohlen dem Trinwasser irgend so eine Natriumverbindung
    zu gesundheitlichen Zwecken dem Trinkwasser beizugeben.
    ( Der genau Name fallt nmir im Augenblick nicht ein. )

    Nur soll genau dieses Zeugs, bis Anfang der 1940er Jahre ausschließlich
    als hochwirksames Rattengift verwendet worden sein. Na sowas aber auch ...
    Und soll gar doppelt so giftig sein wie Arsen .. und dennoch dem Trinkwasser
    aus gesundheitlichen Gründen zugesetzt werden.

    Wohl bekomm uns aller Wasser ...
    .. mit Zusatz aus hochgiftigem Abfall aus der Aliminium Produktion.

    Und ist schon einer davon gestorben ?

    Dem Grunde nach gibt es gar nicht mal giftigtes an sich, es wird erst giftig
    durch das denken des Menschen selbst, in dem er es aus tiefsten Glauben
    von dem vorgelegten von der Welt daran glaubt es sei giftig.
    Oder wie kommt es das es z. B. auch Menschen auf der Welt gibt, welche
    unter Zeugen Arsen genossen ahben sollen ohne daran zu krepieren ?

    Nur eine bitte nun !
    Keine Selbstversuche mit solchem starten, denn so gut wie kein Mensch
    auf Erden ist in der Lage auch wirklich derartige Selbstprüfung zu überstehen.
    Denn Ihr Glaube entspricht noch Äonen weit entfernt den eines Senfkornes.
    Da ist die Wahrscheinlichkeit extrem enorm höher das sich ein durch Ärzte zu
    Tode verurteilter Krebspatient sich aus eigenem tiefen Glauben an seine
    Selbstheilung heilt anstatt solch einen anderen Selbstversuch zu überstehen.

    Gruss Luzifer

    :liebe1:
     
  7. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.874
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Es hat wohl eher mit der Ernährung des Tieres zu tun.;)

    Schweine sind keine reinen Pflanzenfresser.

    Obwohl Geflügel ja auch keine Vegetarier sind.;)
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    lieber luzifer,

    ich wünsche dir guten appetit beim schweinefleisch essen... ich esse es nicht mehr...

    shimon
     
  9. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    SoSo ;)

    Die Sau ist weltweit ein Symbol für den Neumond gewesen, der Menstruation.
    Die Menstruation ist sozusagen die Seife...der Reinigung...in der Frau und dem kosmischen Zyklus: Kalender.


    In der Monotheistischen Tradition wurde die Menstruation in unrein und gefährlich (zu mächtig-magisch) verwandelt und das Symbol, die Sau und auch der Eber verteufelt.

    Es gilt seither als Unrein.


    Noch früher ass man es nicht, weil es Tabu-Heilig war.

    Das Schwein unterlag sozusagen "Hygieneregeln",
    schon als Menschen nichts über Bakterien wussten.


    Frohe Ostern :)

    Caya
     
  10. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.071
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:
    auf das schwein gekommen?

    meine meinung dazu sollte sich eigentlich von selbst ergeben.
    jedes lebewesen, nicht nur der mensch, hat ein jenseits vor sich,
    das auf den teil zurück wirkt, wie auch das weltliche sein in diese
    richtung strebt, was das jenseits ist.

    eines kann ohne das andere nicht sein.
    gelegentlich kann es dann passieren, dass die seite des jenseits,
    unter einsatz und abgabe von existenzlichen energien den weiterbestand
    der art beeinflusst und überdimensionale bedeutung bekommt. davor findet
    nur eine fortpflanzung und ansammlung solcher seelischen elemente statt.

    wir menschen haben es da gut.
    wenn wir uns nicht gerade selbst abschlachten, wie die schweine,
    stehen uns keine markanten veränderungen bevor.

    aber was macht das schwein im jenseits?

    es kann sein, dass sie die züchtungen und mästungen als positiv einschätzt,
    und die schlachtbank als notwendiges übel akzeptiert - oder auch nicht.
    dann wäre mit entsprechenden massnahmen von aussen zu rechnen.
    (siehe dazu auch: die ausserirdischen sind unter uns.)

    grundsätzlich müssen wir zu der problematik der population auf unserer welt sagen, wir wären schon lange in der lage unsere nahrung auf chemischen wege ohne organismen zwischenschalten zu müssen herzustellen.
    das wäre vielleicht eine perfekte lösungsmöglichkeit, was den umgang mit den arten betrifft, etwa den schweinen.

    zwangsweise müssen wir dann aber auch das 5. gebot von moses sofort ersatzlos streichen, denn das töten von lebewesen, wie es heute an der tagesordnung steht, würde man nur mehr in kranken ausnahmen wahrnehmen und antreffen. niemand, wirklich niemand könnte ein solches gebot mehr verstehen.

    aber bis dahin werden wir weiterhin mit lust und laune fleisch essen, schweinefleisch, und dazu auf das 5. gebot achten und können uns sicher sein, dass wir sündigen und einen grund zur reue haben.

    ist das nicht herrlich ?!

    und ein :doof:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen