1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schwein oder nicht Schwein, das ist hier die Frage

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Pfeil, 22. Mai 2019.

  1. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    3.757
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Dein Urteil ist ein menschliches Ureil. Wer weiß, ob die Ameisen auch so "denken". (Können Ameisen denken?)
     
    Pfeil gefällt das.
  2. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.322
    Ort:
    Berlin
    Darum geht es gar nicht. Es ist genau die umgekehrte Überlegung. Nichr "Was scheint mir im Moment zu schmecken?" sondern "Was sollte mir schmecken, weil es gesund ist." und sich selber dann so umzuformen, dass einem das Gesunde schmeckt.

    Wenn man einfach nur das isst, worauf man im Moment "programmiert" ist, dann würden manche sich nur von Gummibärchen und Coca-Cola ernähren und nach einiger Zeit auch so aussehen und die Wartezimmer der Ärzte füllen.

    Ziel sollte es sein herauszubekommen, was der menschliche Körper wirklich braucht und daraus so leckere Gerichte zu schaffen, dass man gar nichts anderes mehr will und perfekt gesund ist. :)
     
  3. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.322
    Ort:
    Berlin
    Du hast es genau erfasst.(y)
     
  4. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    3.757
    Ort:
    Wien
    De gustibus non est disputandum
     
  5. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.322
    Ort:
    Berlin
    Falsch. Es handelt sich hier um eine "Konditionierung" wie es in der Fachsprache heisst. Das sieht man daran, dass das Kleinkind sich ja nur auf die Produkte die verfügbar sind "programmieren" kann. Es ist nicht so, dass ein Kind mit Appetit auf ein Kotelett geboren wird. Wenn es in eine Eskimo-Familie im 18. Jh. kommt gibt es da sowieso gar kein Schwein zu essen.
     
  6. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    6.965
    Werbung:
    Vielleicht ist "Überlegenheit" gar kein sinnvoller Wert?
     
  7. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    35.339
    Selbstverständlich haben Tiere einen Geist, eine Seele, Gedanken, Gefühle, ein Ich. Sie sind kein Stück anders als Menschen. Aber auch bei denen war es in manchen Zeiten so, daß man einigen von ihnen Geist und Seele abgesprochen hat, Frauen, Juden, Eingeborenen weltweit. Das ist nur eine Art, andere zu erniedrigen, um sich selbst zu erhöhen.
     
    Dyonisus, LalDed und Pfeil gefällt das.
  8. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    35.339
    Nicht jeder ist Vegetarier, weil er kein Fleisch mag oder es ihn davor ekelt, sondern, um keine Tier zu töten.
     
    LalDed, sikrit68 und Pfeil gefällt das.
  9. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.322
    Ort:
    Berlin
    Bei mir war es der Gesundheitsaspekt. Nachdem ich Simon Thelen gelesen hatte wurde mir klar, dass fast alle "Zivilisationskrankheiten" mit Fleischessen in Verbindung stehen. Danach erkannte ich, dass alles zusammenpasst. Weil es unethisch ist, ist es ungesund oder auch umgekehrt. Darüber hatte ich vorher nie gross nachgedacht. Nun fiel mir auch ISKCON wieder ein.

    Der Geschmack dagegen ist weitgehend Täuschung oder auch Konditionierung. Scheint unglaublich, doch genau genommen ist Fleisch ohne Gewürze einfach nur eklig. Das mag manchem gar nicht so vorkommen, doch es spielt auch viel Gewohnheit hinein. Gewürze, Zubereitungsart, Sossen und Beilagen vertuschen vieles. Kurz, es ist eine geschickt gemachte Täuschung. :)
     
    LalDed gefällt das.
  10. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    3.757
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Schade, ich wollte Dich ins Plachutta einladen. :whistle:
     
    Pfeil gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden