1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwebezustand

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von McDreamy, 15. Juni 2007.

  1. McDreamy

    McDreamy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo erstmal an alle :stickout3

    Ich beschäftige mich seit kurzer Zeit mit hohem Interesse mit OBEs und dergleichen.
    Leider basieren meine Erfahrungen zZ noch rein auf Theorie.

    Jedoch hatte ich in vergangener Zeit zwei Erlebnisse (wenn man es so nennen will), die ich zu der Zeit nicht wirklich einordnen konnte und mir auch nicht wirklich gedanken darüber gemacht habe.
    Jetzt wo ich aber einiges über die Thematik von OBEs gelesen habe, hat sich die Sache geändert.

    Als ich mich neulich zum schlafen hinlegte bekam ich nach kurzer Zeit ein Gefühl von Leere bzw. in einem Raum zu schweben.
    Mir war, als könnte ich um mich greifen, aber nichts ertasten, wusste aber, das meinen Freundin direkt neben mir liegt.
    Ich versuchte kurz das Gefühl zu "erforschen", bin aber dann irgendwann eingeschlafen.

    - Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
    - Gibt es Veranlagungen in Richtung OBEs?

    Freue mich über jegliche Anteilnahme.

    LG McDreamy
     
  2. freecell

    freecell Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hessenländle
    Hallo McDreamy,

    jupp das Gefühl kenne ich. Ich war in den letzten Jahren auch 2x dort. Es gibt ein paar die diesen Raum auch "Ruheraum" nennen und dort Zwischenstation machen. John C. Lilly hat dies z.B. in seinem Buch über den Samadhitank beschrieben.

    Da meine OBE-Erfahrungen bisher eher spärlich sind, kenne ich auch nur diesem Raum den Du beschrieben hast, und habe es noch nicht geschafft bewußt meinen Körper zu verlassen um woandershin zu reisen.

    Hast du denn schon bestimmte Techniken versucht deinen Körper zu verlassen? Und wenn ja, welche nutz du? Du hattest ja geschrieben das du dich theoretisch gut forinformiert hast.

    Grüße, Freecell.
     
  3. McDreamy

    McDreamy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    3
    Hi freecell,

    Erstmal DANKE für die schnelle Antwort.

    Leider hatte ich bis jetzt noch keine "bewusste" OBE, habe aber vor, es heute gegen Abend einmal zu versuchen. :cry:

    Ich habe die letzten Tage sehr viel Informationen buchstäblich aufgesaugt, und bin gerade dabei, diese bestmöglich zu verarbeiten bzw umzusetzten.

    Als eine sehr gute Technik hinsichtlich der Auslösung wäre meiner Meinung nach eine von Monroe (der Inhalt klingt sehr plausibel).

    http://www.allmystery.de/artikel/astralreisen_monroe.shtml

    Zur Entspannung benutze ich gewisse "Techniken" aus meiner Aikido-Erfahrung, da diese doch sehr meditativ sind.

    Ich werd auf jeden Fall meine Erfahrung noch heute posten.

    LG McDreamy
     
  4. muf1

    muf1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    4
    moin, ich geb ma senf dazu.
    (absoluter laie)

    habe schon mehrmals vor dem einschlafen bzw. kurz vor dem aufwachen
    komische bewusstseinzustände gehabt.(nennt man das so ?)

    ich beschreib das mal:

    wie gesagt, nen mittelding aus schlafen & grad die augen zugemacht
    konnte nach ca. 2 sec. aus diesem zustand wieder aufwachen.
    ich befand mich in einer art riesigem halle, welche sehr geometrisch erschien.
    eine grosse leere nahm in mir platz, ich war irgendwie wie gelähmt, doch gleichzeitig hatte ich das gefühl, jeden punkt in dieser halle sofort erreichen zu können. die dimensionen/ abmaße von diesem "raum" haben sie teilweise total verschoben bzw. wahren nicht auszumachen.
    einseits war dieser zustand interessant/ belustigend,
    andererseits fühlte ich eine art unwohlsein/ unbehagen.

    hab das früher öfters gehabt. (im alter von ca. 10-12)
    heue noch selten

    ok, und nun erzählt mal, reise ich bereits gedanklich durch raum & zeit, oder habe ich manchmal nur schlafstörungen ?? :banane:
     
  5. hbeer

    hbeer Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Oberösterreich Nord-Ost
    Werbung:


    Den Büchern von William Buhlman und Robert Bruce zufolge, die ich in den letzten Wochen gelesen habe, geht jeder Mensch jede Nacht OOB (out of Body), wobei sich aber nur die allerwenigsten daran erinnern!

    Der Knackpunkt ist demzufolge nicht, wie man aus dem Körper herauskommt, sondern wie man bei der Rückkehr dafür sorgt, daß die Erinnerungen richtig in das Tagesbewußtsein heruntergeladen oder umgespeichert werden.

    Mir selber ist es noch nicht gelungen - aber ich arbeite dran...
     

Diese Seite empfehlen