1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwarzrote Perlen

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Elfman, 20. Juni 2010.

  1. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.794
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Werbung:
    Ich träumte schon von dir,
    als ich noch,
    im salzigen Ozean
    des Mutterleibs,
    einsam und allein,
    dämmernd dahintrieb.

    Millionen Jahre der Menschwerdung
    gerafft in endlosen 3 mal 3 Monden.
    Nackt entstieg ich dem Meer,
    frierend weinend,
    mich schreiend nach dir verzehrend.

    ICH erschuf dich,
    du warst so wunderschön für MICH,
    du berührtest MICH
    auf so angenehme Weise.
    ICH entschied MICH für dich,
    umgarnte dich,
    wob dich ein,
    in das Geflecht MEINER zahllosen Bilder und Gedanken.
    ICH liebte dich,
    und endlich erhörtest du MICH.

    Doch warum hast du MICH betrogen,
    MIR verheimlicht,
    dass du nur ein ganz gewöhnlicher Mensch bist?

    Tränenverhangene Blicke wandern
    über den grenzenlosen
    offenen weiten Sternenhimmel,
    den Aufgang einer neuen,
    noch strahlenderen Venus erfassend.

    „Hallo Süße,
    ich bin’s, der gute alte Joe,
    und schon seit dem Anbeginn der Zeit
    auf der Suche nach DIR!?“

    -Amön Joe- (Elfman)
    http://darkpoets.phpbb8.de/portal.php
     
  2. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.794
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Aus ferner Galaxie
    kommst du
    zu mir geflogen,
    in glühendem Eifer
    reinster Magie.
    Mein Wunsch sei dir Befehl!
    Dein Tod der Preis dafür?!
    Ich wünscht‘ doch so,
    dass du am Leben bleibest,
    mir zu erscheinen
    gar jede finstre Seelennacht.

    -Amön Joe- (Elfman)
     
  3. Elfenwind

    Elfenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    2.315
    Ort:
    jenseits des Saturn, in der Nähe der Plejaden
    spricht mich an
     
  4. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.794
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Danke liebe Elfenwind.
     
  5. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.794
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Geheimnisvolle Signale
    aus der Außenwelt
    dringen über Netzhäute
    in meinen Denkapparat,
    der sich bunte Bilder daraus bastelt
    und diese praktischerweise
    auch gleich selbst interpretiert.

    Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

    Licht auf dem Wasser.
    Wellen, die zu Flügeln werden
    flattern aus Platons Höhle,
    hin zu mir.
    Schwarz auf weiß.
    Springen mir ins Auge.
    Leuchten mir ein.
    Ursache und Wirkung.
    Raum und Zeit,
    angeborene Strukturen
    meines menschlichen Denkens.
    Wie wirklich sind meine Gedanken?
    Bin ich wirklich
    oder hat sich mich nur jemand ausgedacht,
    irgendein Gott
    oder vielleicht sogar ich selbst?

    Licht auf dem Wasser.
    Wellen, die zu Flügeln werden.
    Hey, du bist bloß ein „Wellenkorpuskel“,
    das mit 300tausend Sekundenkilometern,
    auf seinem Hexenbrett durch den Raum düst.
    Ja-Teilchen-Nein-Welle,
    oder auch
    Ja-Welle-Nein-Teilchen.
    Kann man sehen wie man will,
    aber niemals, mit bloßem Auge,
    beide Aspekte gleichzeitig.
    Ist zum Verrücktwerden.
    Geist und Materie.
    Yin und Yang.
    Zuckerbrot und Peitsche.

    Nur Gedanken
    können schneller
    als das Licht
    von einem Ort zum anderen gelangen,
    neue Ebenen der Wirklichkeit erkunden.
    Selektive Wahrnehmung.
    Fleischgewordener Wille.
    Schwach und weich
    liegst du in meinen Armen.
    Welch Geistes Kind bist du,
    und wo ist mein Stern?
     
  6. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    Schön...eben entdeckt....du wundersamer dichter...:)
     
  7. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.794
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Naja, die Meisten würden mich wohl eher als „wunderlich“ bezeichnen. :D
    Lass es mir aber dennoch nicht nehmen nach „den Sternen“ zu greifen, und dabei Brandblasen mit in Kauf zu nehmen. :)
     
  8. Mipa

    Mipa Guest

    Brandblasen, weil man dich als "wunderlich" bezeichnet?

    Da würde ich bei deinem talent auch drauf pfeifen...:)
     
  9. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.794
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Nö, weil so ‘n Stern höllisch heiß ist. :lachen:
     
  10. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:

    Ich wieder mit meiner langen blondinen-leitung......:lachen::rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen