1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwarzlichterleuchtung, ... .

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Schlangenstab, 16. November 2010.

  1. Werbung:
    Hallo miteinander,
    ich verstehe unter dem Begriff Menschen wo meinen sie seien erleuchtet, aber bei näherer Betrachtungsweise oder nach ein paar Sätzen, weiss man das es nur eine von Ihnen alleine persönlich angenommene (Schein)erleuchtung ist.
    Es würde mich interessieren, ob hier jemand auch schon solche Erfahrungen gemacht hat.
    lg
    Cyrill
     
  2. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Massiv sogar - da gibt es Menschen von sich behaupten, erwählt und erleuchtet zu sein und die absolute Wahrheit gepachtet zu haben ! Bei näherem Hinsehen leuchtet das Licht aber dann doch nicht - eben doch keine hellen Leuchten - Schwarzlicht eben ! Solche Leute trifft man überall ! Meistens lohnt es auch nicht, ihnen aufzuzeigen, daß die Erleuchtung doch mit sehr viel hellerem Licht verbunden ist .... also dann wohl besser lassen ....
     
  3. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Wonach richtet sich deine Unterscheidung?
    Nach deiner Vorstellung von dem was Erleuchtung wäre?
     
  4. Erleuchtung (ahd.: arliuhtan – Lehnübersetzung zu lat.: illuminare → „erhellen“, „erleuchten“) bezeichnet nach der am weitesten verbreiteten Auffassung eine religiös-spirituelle Erfahrung, bei der das Alltagsbewusstsein eines Menschen überschritten wird und eine besondere dauerhafte Einsicht in eine, wie auch immer geartete, gesamtheitliche Wirklichkeit erlangt wird.:)
    In den Konzepten, die mit „Erleuchtung“ übersetzt werden und in der Frage, wie die jeweilige Erleuchtung erlangt werden kann, gibt es allerdings in den Überlieferungen der verschiedenen Kulturen, ihrer philosophischen oder religiösen Weltanschauungen erhebliche Unterschiede. Erleuchtung wird beispielsweise als spontan eingetretener Durchbruch bzw. als aus eigener Kraft erlangtes Endergebnis eines Prozesses geistiger Übung und Entwicklung, oder aber als Vereinigung mit einem universalen Bewusstsein oder als eine durch göttliche Gnade erlangte Heiligmäßigkeit verstanden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erleuchtung
    lg
    Cyrill
     
  5. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Ok. Wer sagt dir aber nun, dass deine Vorstellung davon mit dem, was, wie ein Erleuchteter ist, wäre, übereinstimmt?

    Anders gefragt, wie will ein Nichterleuchteter einem Erleuchteten vorschreiben, wie er erleuchtet zu sein hat? Das kann der ja nichtmal sich selbst gegenüber. Erst ist alles so, und danach ist alles anders. Ist ja keine Willensfrage, oder eigene Entscheidung.
     
  6. Werbung:
    (als Beispiel) :)
    Daniel 10, 7-19 (Schlachter 2000) “Und ich, Daniel, sah die Erscheinung alleine; die Männer aber, die bei mir waren, sahen die Erscheinung nicht; doch befiel sie ein so großer Schrecken, dass sie flohen und sich verbargen. Und ich blieb allein zurück und sah diese große Erscheinung. Es blieb aber keine Kraft in mir, und mein Aussehen wurde sehr schlecht, und ich behielt keine Kraft. Und ich hörte den Klang seiner Worte; als ich aber den Klang seiner Worte hörte, sank ich ohnmächtig auf mein Angesicht zur Erde nieder. Und siehe, eine Hand rührte mich an, so dass ich mich zitternd auf meine Knie und Hände stützen konnte. ... Als er dieses Wort zu mir redete, stand ich zitternd auf. ... Da er nun mit diesen Worten zu mir redete, schlug ich meine Augen zur Erde nieder und blieb stumm. Und siehe, da rührte einer, der den Menschenkindern gleich war, meine Lippen an; und ich öffnete meinen Mund, redete und sprach zu dem der vor mir stand: Herr, wegen dieser Erscheinung haben mich Wehen überfallen, und ich habe keine Kraft behalten! ... Und nun ist keine Kraft mehr in mir (V.17) und der Atem ist mir ausgegangen! Da rührte mich der, welcher einem Menschen glich, nochmals an und stärkte mich. ... Sei stark, ja, sei stark! Und als er so mit mir redete, wurde ich gestärkt und ich sprach: Mein Herr rede, denn du hast mich gestärkt!”

    lg
    Cyrill
     
  7. Paulus

    Paulus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    4.163
    Ort:
    Berlin
    Und alle Ausführungen, die du da abschreiben musstest, geben nicht den Inhalt wieder, den jemand fühlt, der sich eben genau aus diesem "alten" Alltagsbewusstsein erhoben hat, und in nichtpolaren Ebenen wahrnehmen kann.

    Denn weder Philosophie noch Religion können das erklären. Und Verstand erst recht nicht.

    Der Autor hat aus dualem Bewusstsein geschrieben, und kann in diese Welt nicht hineinspüren, andernfalls hätte er sich anders ausgedrückt.

    Er kann es nur umschreiben.

    Und du kannst es auch nicht erfassen. Und jedem, der das eben erfassen kann, wirst du unterstellen, er halte sich für erleuchtet.

    Keiner der Menschen, die wahrlich schon anders wahrnehmen halten sich für erleuchtet in dem Sinne, wie es einer betrachtet, der nicht da wahrnehmen kann.

    Für die wirklich Wahrnehmenden, bis auf die üblichen Ausnahmen, ist das Wahrnehmen der Nichtpolarität, das SICH-WISSEN-IN-GOTT die Normalität geworden. Auch wenn nicht jeder immer konstant in dieser Schwingung sein kann, und auch mal wieder herausfällt.

    Aber die, die diese Ebene noch nicht wahrnehmen können, werden behaupten, dass die die schon wahrnehmen können, sich für erleuchtet halten.
    Kleinmenschliches übliches Gebahren.

    Und was, als ein Dummlaberthread, wo sich angefeindet wird, soll daraus werden.

    Die Rache des Götzengottes wird all die treffen, die sich anmaßen, mehr als Dualität wahrzunehmen.....

    Nicht wahr Schlangi.....

    Lieben erleuchteten Gruss
    Paulus:)
     
  8. “Und wenn du in deinem Herzen sagst: ‘Wie sollen wir das Wort erkennen, das nicht der HERR geredet hat?’, wenn der Prophet im Namen des HERRN redet, und das wort geschieh nicht und trifft nicht ein, so ist das das Wort, das nicht der HERR geredet hat. In Vermessenheit hat der Prophet es geredet; du brauchst dich nicht vor ihm zu fürchten.” (5.Mose 18,21.22)


    lg
    Cyrill
     
  9. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    irgendwie kommt ma der thread selba schwarzlichterleuchtet vor...

    ned bös gmeint... nur gfühl..
     
  10. Werbung:
    Das Gefühl täuscht selten, ... .:zauberer1
    lg
    Cyrill
     

Diese Seite empfehlen