1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwarze Magie und Weisse Magie

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von sascha3k, 15. Dezember 2005.

  1. sascha3k

    sascha3k Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Suhl - Thüringen
    Werbung:
    Liebe Forenuser!

    Seit langem beschäftigt mich nun schon eine Frage. Wie genau lässt sich die Weisse Magie definieren, und wie die Schwarze Magie.

    Und noch viel wichtiger... wodurch unterscheiden Sie sich?
    Wer von euch wendet Sie an, bzw was erreicht ihr damit?

    Ich bin recht neu auf dem Gebiet, aber sehr interessiert.

    Liebe Grüße, Sascha
     
  2. Helios

    Helios Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    999
    Ort:
    Graz
    Magie ist farblos.

    Und sie bleibt auch farblos ;)

    Aber wenn man sie für Zwecke wie zb. Personenbeeinflussung (zb. Liebeszauber usw) einsetzt, spricht man von "schwarzer/dunkler Magie".

    Hab leider grade wenig Zeit....
     
  3. SchwarzerLotus

    SchwarzerLotus Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    188
    Schwarzer Magie bezeichnet alles, was jemandem schadet z.B.: jemanden Schmerzen zufügen!

    Weiße Magie ist alles, womit man jemandem hilft z.B.: Heilen

    Ich wende grundsätzlich nur Weiße an (alles kommt mit der dreifachen Kraft zurück) und das nur sehr selten, denn meistens brauchts gar keine Magie sondern nur einen klaren Verstand und man weiß, wie man das schaffen kann, was man will!
     
  4. sascha3k

    sascha3k Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Suhl - Thüringen
    Laut Helios ist ein Liebeszauber aber auch schwarze Magie... Der ist doch aber was schönes - oder?

    Ich möchte mich ganz einfach Mal damit befassen. Vielleicht gibt es ja auch tolle Bücher, die Ihr empfehlen könnt?

    Liebe Grüße, Sascha
     
  5. Palo

    Palo Guest

    Was kann daran schön sein, wenn du gegen den Wunsch deines "Liebsten" handelst?

    Und wo Licht ist ist auch Schatten, das eine kann nicht ohne das andere. :)
     
  6. Helios

    Helios Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    999
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Ein Liebeszauber hat mit Manipulation zu tun.

    Stell dir vor, jemand belegt dich mit einem dieser Zauber und plötzlich fühlst du dich an eine Person geunden, die du abstossend findest -> findest das dann auch noch lieb? ;)

    Klar ist einem geholfen, nämlich der/dem, bei dem die Liebe echt ist -> der andre ist, wie man so schön sagt, ziemlich im a*sch :)
     
  7. sascha3k

    sascha3k Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Suhl - Thüringen
    Also ich kenne mich ja wie gesagt noch nicht wirklich aus...

    Aber ich verstehe unter einem Liebeszauber scheinbar etwas anderes als Ihr, die sich schon lang damit befassen. :)

    Aber wie gesagt, es wäre schon toll, wenn Ihr mir vielleicht ein Einsteiger-Buch empfehlen könntet.

    Liebe Grüße, Sascha
     
  8. SchwarzerLotus

    SchwarzerLotus Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    188
    Ja und nein!

    Wenn die betreffende Person dich insgeheim liebt und das bringt sie dazu es zuzugeben, dann nicht!
    Wenn sie einen Freund hat und ihn deswegen verlässt, oder aber sie dich nicht liebt, dann ja

    @sascha3k:
    Das Buch der Schatten von Maja Sonderbergh
     
  9. Samsaveel

    Samsaveel Guest

    Werbung:
    Wenn in euer Auto steigt, fragt ihr euch vorher, ob es gut oder böse ist?

    Ich bin mir bewusst, dass meine Sicht der Dinge, was die Magie angeht, hier wohl aus dem Rahmen fallen wird. Aber ich sehe Magie nun mal als Werkzeug, nicht als etwas Heiliges. Verantwortungsvoller Umgang ist nötig, keine Frage - aber bitte keine Heiligsprechung oder Verteufelung.

    Magie an sich ist neutral. Und selbst die Anwendung betreffend halte ich von einer Einteilung in Schwarz und Weiß naturgemäß überhaupt nichts. Zwei Begriffe, die gänzlich Sinn und Logik verlieren, sobald man anfängt, etwas darauf herumzureiten. Und selbst wenn man genau wüsste, wo die Grenze zwischen Schwarz und Weiß zu ziehen ist: inwiefern würde die Erkenntnis etwas ändern oder nützen?

    Grüße,
    Samsaveel (verwirrt über die ganzen Schwarz-Weiß-Diskussionen :confused: )
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen