1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwarze Gestalt neben meinem Bett

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von DiamondRose, 17. Januar 2014.

  1. DiamondRose

    DiamondRose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo Leute! :rolleyes: ;)

    Hab in letzter Zeit Albträume die mir verdammt viel Angst machen! Ich träume schon seit ca. einem Jahr immer wieder und in ungleichmäßigen Abständen dass eine schwarze Gestalt in meinem Zimmer steht und mich anstarrt und jedes mal bekomme ich echt schlimme Todeängste und wache dadurch auf.

    Einmal hab ich mich für ein Nachmittagsschläfchen auf mein Bett gelegt und kurz nachdem einschlafen bin, bin ich im Traum aufgewacht und lag genauso da wie ich mich auch hingelegt habe. Ich hätte auch fast gedacht das ich wirklich wach bin bis ich plötzlich ein paar Zenitmeter über der Matratze zu schweben begang und ich vom Bett wegschwebte bis ich ungefährt 5 Zentimeter neben dem Bett in der Luft hing und dann wieder wie von Zauberhand zurück geflogen wurde. Kaum lag ich wieder so da wacht ich wirklich auf und lag genau so da wie der Traum aufgehört hatte.

    Vor ca. einer Woche hab ich geträumt dass ich während meines Schlafes aufwache weil ich das Gefühl hatte dass mich irgendetwas aufhebt, bzw. schweben lässt. (Wieder hätte ich fast schwören können das ich wirklich wach bin!).
    Als ich dann die Augen geöffnet hatte (im Traum) war es logischerweise dunkel weil es auch in wirklichkeit schon Nacht war.
    Ich fiel wieder auf mein Bett und bemerkte dass diese dunkle Gestalt die ich schon so oft gesehen hatte jetzt nicht mehr vor meiner Tür steht sondern DIREKT neben meinem Bett!!! :cry2:
    Ich bekam Panik und wollte mich aufsetzten aber ich war wie gelähmt und spürte am ganzen Körper ein merkwürdiges Kribbeln. Ich wusste dass ich alleine Zuhause war (so war es auch in der Realität) und versuchte panisch mich irgentwie zu bewegen aber es ging einfach nicht.
    Ich hyperventilierte total und fing an hektisch zu atmen und mein Herz klopfte so stark dass ich dachte es hüpft aus meiner Brust. Ich schloss die Augen und einen Moment später war ich plötzlich wirklich wach. Ich hatte MEGA Angst und bekam fast keine Luft. Das passiert mir sonst nie, bis auf die anderen Träume die ich oben erwähnt habe.
    Brauch glaub ich nicht erwähnen dass ich in dieser Nacht nichts mehr geschlafen habe. :(

    Irgendeine Idee was das war, bzw. wieso ich DAUERND und immer wieder von dieser Gestalt träume? Und warum schwebe ich in meinem Träumen? :confused: :confused:

    Freu mich auf Antworten! Eure DiamondRose :daisy:
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo DiamondRose

    Was geschieht real in deinem Leben.
    Gibt es etwas, wofür du anderen die Schuld gibst?

    Ist dir in irgendeiner Form Unrecht getan worden?

    Selbstmitleid das dir vielleicht nicht unbedingt bewusst sein muss, könnte dazu beitragen, dass du solche "Träume, bis zur Wahrnehmung" hast.
    Das Wissen im Traum auf zu wachen, will dir sagen, dass
    dass du wach werden sollst.
    Du wehrst dich gegen eine Wahrheit in deinem Leben, die du dich "wahr haben willst"

    Liebe Grüße catwomen
     
  3. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Möglicherweise luzides Träumen im Anfangsstadium, keine Angst ist nicht pathologisch, eher das Gegenteil.





    Beginn der Ablösung des Traum-/Astralkörpers oder einfach Angst.
     
  4. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Das klingt sehr nach einer Schlaflähmung oder Schlafparalyse:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bewegungsunfähigkeit_im_Schlaf

    Wobei ich nicht weiß, ob es die wieder kehrenden Komponenten erklärt.
     
  5. FreshLemon

    FreshLemon Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Diamond Rose!

    Ich erzähle dir mal über meinen damaligen wiederkehrenden Albtraum, vielleicht könnte es dir auch helfen?!

    Vor einigen Jahren träumte ich sehr häufig davon, von einem Monster oder irgendeiner grässlichen Kreatur, verfolgt zu werden. Der Traum lief immer genauso ab...ich flüchtete, das Wesen folgte mir- dann stolperte ich...das Wesen kam mir immer näher- im letzten Moment, schaffte ich es wieder aufzustehen und weiter zu laufen- manchmal waren auch Hindernisse da wie große Felsen wo ich rüber klettern musste oder ich steckte in einem Schlamm fest- hab es aber immer wieder geschafft zu flüchten. Jedes Mal wachte ich schweißgebadet auf und wollte auch gar nicht mehr einschlafen weil mich dieser Traum so sehr ängstigte.

    Da mir im Traum bewusst war, dass ich träume, habe ich mir vorgenommen, dass ich mich diesem Wesen stellen werde und nicht mehr davor weglaufen werde, um zu sehen was dann passiert. Leider funktionierte es nicht gleich das ich mir im Traum dessen bewusst wurde- das ich träume bzw. dachte ich daran auch nicht sofort was ich mir vorgenommen habe. Aber beim dritten Mal klappte es! Mir war klar das ich träume und ich rannte nicht mehr weg- ich stand wie angewurzelt da und wartete ab was passiert. Diese Kreatur näherte sich und kurz bevor es zu mir kam bzw. mich überhaupt berühren konnte, löste es sich in Luft auf!

    Ab da, träumte ich nie mehr wieder davon. Ich glaube da ging`s darum mich irgendwelchen unterbewussten Ängste zu stellen- deswegen wiederholte sich dieser Traum immer und immer wieder....

    Vielleicht würde es dir auch helfen, dass wenn du das wieder träumst, dir sagst ok ich träume jetzt, ich habe alles im Griff und ich fürchte mich nicht, es ist "nur" ein Traum! Das Wesen kann mir nichts tun und wird mir auch nichts tun!? Versuche auch dabei keine Angst mehr zu haben. Das ist natürlich schwierig, aber ich sage dir, Übung macht den Meister! Habe ja selbst ein paar Anläufe gebraucht- und ich denke schon das er dir auch helfen könnte!

    Zumindest hoffe ich es mal!

    Alles Liebe Dir!!!
     
  6. DiamondRose

    DiamondRose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo, catwoman und danke für deine rasche Antwort! :)

    Eigentlich läuft in meinem Leben alles ziemlich normal ab, und ich wüsste auch konkret nichts dass daran Schuld wäre mir solche Träume zu bescheren. :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2014
  7. DiamondRose

    DiamondRose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Österreich
    Hey, rainbowrising! Danke für deine Antwort. ;)

    Zuerst einmal die Frage: was genau hat es mit dem YouTube-Video auf sich? :D

    Also luzides Träumen wäre zwar möglich aber müsste ich dann nicht im Traum wissen dass ich träume?

    Was genau ist den eine Ablösung des Traum-/Astralkörpers? Und ich denke nicht dass an der Angst lag es war als würde mein ganzer Körper sich in leichter Schwingung befinden. :confused:
     
  8. DiamondRose

    DiamondRose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Österreich
    Hallo, FreshLemon! :D

    Danke einmal für deine ausführliche Antwort! :) Ich finde deinen Traum interessant und deine Erklärung klingt nachvollziehbar. Ich weiß noch dass ich mir im Traum überlegt habe wie ich dieses Wesen vertreiben/besiegen könnte nur ging es ja nicht weil ich ja wie gelähmt war.
    Ist das der richtige Weg? Oder sollte ich genau wie du einfach mal schauen was passiert? :confused:
     
  9. FreshLemon

    FreshLemon Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Oberösterreich
    Hy Diamond Rose!

    Ja genau! Einfach mal schauen, was geschieht! Sei dir allerdings dabei sicher, das dir nichts zustoßen wird und hab keine Angst dabei! Stelle dich dem! Sage dir in dem Moment, es kann und wird mir nichts passieren! Bleibe ruhig und gelassen! So gut es geht! Vertraue darauf! Hört sich sehr schwierig an und das ist es auch! Aber wie gesagt, bei mir hat`s geholfen und hatte diesen Traum, dann nie mehr wieder!

    Alles Liebe
     
  10. DiamondRose

    DiamondRose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Danke für deine aufmunternden Worte! :D :danke:

    Wie du schon angesprochen hast stell ich es mir schwierig vor, da mir alleine der Gedanke an dieses Ding schon einen Schauder über den Rücken jagt aber du hast mir viel Mut gemacht. Wenn ich das nächste mal davon Träume werd ich mir einfach nichts anmerken lassen und mal schaun was passiert. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen