1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwachsinn Astrologie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Echelon, 3. Januar 2007.

  1. Echelon

    Echelon Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    ... so lautet der provokante Titel des österr. Nachrichtenmagazins Profil.
    Als Beispiele werden verschiedene statistische Untersuchungen genannt, die alle zu einem negativen Ergebnis kamen. Dabei geht es um die Sternzeichen (den Sonnenstand), aktuelle Mondphasen und Ereignisse sowie die Zuordnung von Geburtshoroskopen zu Personen.

    In der gedruckten Ausgabe finden sich zudem noch Interviews, u.a. mit der "Starastrologin" Gerda Rogers, sowie Aussagen (in Österreich) bekannter Persönlichkeiten zur Astrologie.

    Nun frage ich mich, ob sich über Zeichen/Häuserstände der Planeten und einzelne Aspekte tatsächlich qualitative Voraussagen machen lassen oder ob die individuelle Ausprägung dazu zu verschieden ist (Lebensalter, Erfahrungen, Bewußtheit). Dazu kommt noch, daß Einzelbestandteile im Horoskop immer in das Ganze "eingewoben" sind, was solche Aussagen schwierig machen würde. (Interessant dazu die Untersuchung an den "Zeitzwillingen", die bei Übereinstimmung auch der Häuserverteilung schon Ähnlichkeiten aufweisen könnten.) Fraglich wird es, wo die Grenze zur Beliebigkeit gezogen wird, wenn über Konstellationen keine qualitativen, sondern nur vage Aussagen getroffen werden können.

    (BTW, lustig finde ich im Online-Artikel die automatisierten Google-Anzeigen über Horoskopberatung und Esoterikangebote...)

    lg,
    Echelon
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.288
    Ort:
    Achtern Diek
    Hi Echelon,

    diese Aussagen tauchen alle Jahre wieder auf. Mal in der, mal in dieser Zeitschrift.
    Ich setz mich mit diesen Kritiken nicht mehr auseinander, da ich nach 20 Jahren Beschäftigung mit der Astrologie meine eigene Meinung herausgebildet habe. Beurteilungen aus 2ter Hand werden dadurch für mich nichtig.:clown:

    "Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als Eure Schulweisheit euch träumen lässt" (Shakespeare).





    Lieben Gruß
    Silke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen