1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schutzengel helfen uns wirklich

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Hari74, 12. Dezember 2007.

  1. Hari74

    Hari74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2007
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe jetzt das dringende Bedürfnis meine kleine persönliche Geschichte über mich und meinen Schutzengel zu schreiben.

    Ich möchte noch vorweg anmerken dass ich bislang in meinem Leben zwar spirituell interessiert und neugierig war, aber nie wirklich unter die Oberfläche eingetaucht bin. Schon gar nicht hatte ich einen näheren Bezug oder richtigen Glauben an Schutzengel, dieses Thema hat mich eigentlich nie so ganz angesprochen.

    Geändert hat sich das ganze erst heuer, und so richtig erst vor gut zwei Wochen.

    Ich wurde vor über drei Jahren mit einem Phänomen konfrontiert dass mich bis vor kurzem nicht mehr los lies. Wenn ich mich nachts ins Bett lege falle ich normalerweise schnell in den Schlaf und schlafe auch durch. Schlafen ist für mich ein Hochgenuss, eine richtige Lieblingsbeschäftigung die ich zum Wochenende stundenlang auskoste :) Das Problem dass sich bei mir auftat war jedoch dass ich nur mehr auf meiner rechten Körperseite schlafen konnte. Jedes mal wenn ich auf dem Rücken und vor allem auf meiner linken Seite lag schlief ich zwar kurz ein, wurde jedoch immer durch einen Albtraum wach. Das hört sich zwar komisch an, aber ich konnte dieses Phänomen jedes Mal nachvollziehen. Ich schlafe ein, werde wieder munter, und stelle fest dass ich ja wieder „falsch“ gelegen bin. Was mich dabei aber auch immer etwas ängstigte waren die Albträume. Meistens irgendwelche hässlichen Träume die mich aus dem Schlaf rissen. Es war für mich daher schon natürlich nur mehr rechts zu liegen. Was leider noch dazukam war dass ich mich auch nach acht Stunden Schlaf (oder noch mehr) am nächsten morgen nie so richtig fit fühlte.

    Eine sehr nette Frau hat eine Wasserader in meinem Schlafzimmer austesten lassen. Das Bett habe ich verschoben, die Träume sind jedoch leider geblieben.

    Vor gut zwei Wochen bin ich bei meiner „guten Fee“ gewesen. Ich nenne diese Frau so weil sie einer meiner ganz wichtigen Lebenshelfer ist und so eine wunderbare spirituelle Kraft hat.

    Was sie mir sagte ist dass die Albträume ein Warnzeichen sind und dass ich auf etwas aufmerksam werden sollte. Nachts wird mir von dunklen Wesen Energie gestohlen. Sie ging nicht weiter auf die Wesen ein um mich nicht weiter zu beunruhigen. Sie erklärte mir wie ganz selbstverständlich dass eben dunkle Wesen unter uns sind und uns Energie nehmen. In ihrer positiven Art sagte sie mir aber auch dass ich nichts zu fürchten habe, denn ich bin das Licht, und das Licht ist immer siegreich. Ich solle nur an mich glauben.

    Nun ist alles gut. Jetzt tritt mein Schutzengel so richtig in mein Bewusstsein.

    Ich solle doch ganz einfach abends im Bett meinen Schutzengel bitten mich zu beschützen. Weiters soll ich ihn bitten damit er mir seine Engelhelfer schickt und diese an jeder Ecke meines Bettes wachen. Sie meinte dass die Engelhelfer nur darauf warten würden damit sie uns helfen und beschützen können. Leider bitten wir Menschen viel zu wenig um ihre Hilfe.
    Was für mich dabei das wunderbarste ist, dass es wirklich funktioniert hat :) Ich schlafe seit diesem Tag endlich wieder auf meinem Rücken und die Albträume sind wie weggeblasen. DANKE mein Schutzengel und deinen Helfern.

    Ich mache auch Qigong, und es ist mir zum festen Ritual geworden am Ende meinen Schutzengel um einen schützenden Lichtkegel zu bitten. Es gibt dabei immer wieder berührende schöne Momente.

    Das Leben hat für mich im Bewusstsein meines Schutzengels, und auch seiner Helfer, eine wunderbar positive Bereicherung erhalten.

    Liebe Grüße
    Hari
     
  2. Ciceros

    Ciceros Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Hallo Hari,
    eine schöne Geschichte - freut mich sehr, dass Du wieder gut schlafen kannst. :)
     
  3. Sie helfen uns wirklich, auch dann wenn wir es nicht verstehen.:)
     
  4. Naima

    Naima Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    23
    sehr schöne geschichte ! schön,dass es dir jetzt wieder gut geht !!
     
  5. xyzabc

    xyzabc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    23
    Ich glaub auch ebenfalls stark an Schutzengel ..

    Mir passierte folgendes Ereigniss :
    Eines Tages ging ich mit meiner Mutter und meinen bruder in ein Hallenbad schwimmen..(Krems9 Zur erholung wollten wir ein paat rundenSchwimmen,in ein Bad dass immer Tiefer und tiefer wurde(kennt ihr vielleicht) ,Wasser war mein Lieblingselement bis an jenem Moment,Mein bruder sowie meine Mutter schwimmten schon ca. 2 Meter voraus,plötzlich rutschte ich wie aus Geisterhand aus,verschluckte eine Menge an Chlorwasser,panisch versuchte ich Meiner Mutter sowie meinen Bruder zu rufen,die hörten mich komischerweiße nicht,dem Bademeister fiel es erst garnicht auf,kein Mensch beachtete mich,ihr müsst wissen,ich bin mollig,14 und schwimmer,also ich msste doch auffallen,es mag sich vielleicht doof anhorchen aber es stimmt,ich sah ein helles Licht vor meinen Augen,und nein,es waren nicht die Lampen,da ich schon unter Wasser lag,und jetzt kommts,plötzlich griff mich ein fremder mann an meinen Füßen und Hände,er trug mich auf Händen an dem Rand,vielleicht mag es echt peinlich klingen,doch irgendwie schäme ich es zu sagen,aber die Person war ebenfalls wie ich : mollig,und hatte eine ausstrahlung die ich noch nie zuvor spürte,dass komische ; meine mutter konnte sich nicht einmal bedanke,so war der Mann spurlos verschwunden,es passierte ca. in der Mitte der Halle,worauf es nur deuten kann,das man den fremden Mann beim verschwinden sehen musst,doch um unser 360° Feld sah man keinen derartigen mann,Ihr mögt mich vielleicht verrückt halten jedoch glaub ich stark das ich mein Schutzengel vor dem Tot rettete..:liebe1:
    wenn ich jetzt noch zurück denke wird mir ganz komisch,gerade dass ich nicht zum weinen anfange..
     
  6. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    ich hab dazu ein nettes lied entdeckt..
    von ludwig hirsch:
    http://www.youtube.com/watch?v=QbsZUvNGVe4

    wünsch euch viel freude damit...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen