1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schutz vor Menschen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von dilek100, 16. Juli 2014.

  1. dilek100

    dilek100 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    Hallo,

    ich würde gerne wissen, ob es Methoden gibt wie man gegen Fehlbehandlung bei den Therapien schützen kann. Ich habe das Gefühl, ich habe gar kein Schutz jeder der mich anfasst, verletzt mich. Ich bin da wohl empfänglich. Habe immer verletzungen davon. Wenn ich mich mal nicht selbst verletze. Es kommt immer von aussen was. Es ist auch die Angst natürlich. Ich bin schon übervorsichtig, trotzdem passiert mir das immer wieder, weil ich immer vertraue. Man ist beim Arzt oder therapeuten, aber oft schutzlos ausgeliefert, weil man es nicht besser weiss. Andere haben da mehr Glück.

    Die ganzen medittionen und affirmationen, davon halte ich nicht viel. Vielleicht gibt andere Methoden.
     
  2. Tany

    Tany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    17.465
    Informiere Dich über entsprechende Therapieformen, Methoden,... . Lass Dir vom Therapeuten (Arzt,...,...) erklären, was er, weshalb, macht. Hole auch an anderen Stellen Informationen ein.

    Beobachte (Dich) genau - und gib Feedback darüber, was (welcher "Handgriff"/welche Methode,..,) bei Dir was (Schmerz, Angst, Irritation,...) auslöst. So hat d.Thp. (.....) die Möglichkeit entsprechend zu agieren. :)
     
  3. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    Wenn du dir am Obstregal Äpfel aussuchst, suchst du dir auch die schönsten, besten - du schaust sie dir genau an, vergleichst sie mit Guten Erfahrungen die du schon mal hattest, und nimmst schließlich Äpfel wo du dir denkst: Die sind sicher gut!
    So würde ich das bei Menschen, Ärzten, etc auch machen. Urteilsfähigkeit ist eine Fähigkeit die man sich in einem längeren bewussten Prozess mit Bemühen selbst erwirbt. Ich bin sicher, dilek100, du hast davon -> benutze sie auch. Du musst nicht jeden Arzt/Apfel nehmen der kommt. Du kannst wählen; in den Prozess des Auswählens schon viel reinstecken. Bei einem Autokauf denkst du ewig - bei einem Arzt nimmst du jeden?

    Die Verhältniszahl Quantität:Qualität erscheint nunmal auf diesem Planeten zur Zeit 95:5
    Darüber muss man sich nicht grämen. Wenn es heute regnet ist es nass. Nicht aus jedem Apfelsamen wächst ein großer Apfelbaum. usw
    Das sind Fakten - die nimmt man einfach wie sie sind. (Du kannst ja zb ein guter Arzt werden wenn du an den Hardfacts kratzen willst :->)



    Auf welche Art fühlst du dich denn verletzt und falsch behandelt?


    und die zweite Frage: Unter welchen Umständen fühlst du dich beschützt?

     
  4. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.173
    Ort:
    Deutschland
    Ich versteh nicht ganz, worum es dir eigentlich geht.. Aber im Grunde stimm ich dir zu. Ich sage immer, je weniger Freunde und Bekannte man hat, desto weniger Probleme hat man.. Zum Glück bin ich von Natur aus eine Einzelgängerin, und deswegen fällt es mir nicht schwer nicht mit jedem Freundschaft zu schliessen..
    lg
     
  5. dilek100, Therapeuten sind auch nur Menschen, verbal als auch anders praktizierend.
    Das heißt sie können sich auch vertun, oder fälschlicherweise was falsches sagen.
    Da hilft vorher nachfragen ob man rein schnuppern darf, damit man die genaue Wortwahl hören kann die verwendet wird usw.
    Und wenns gefällt dann lässt man sich darauf ein.
    Ansonsten hilft, eigene positive Glaubenssätze wählen, und oder wenns körperlich weh tut, mund aufmachen und Meinung sagen, zb. Vorsichtiger Bitte!;)
     
  6. dongya

    dongya Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2014
    Beiträge:
    400
    Werbung:
    das wahre problem liegt darin, daß manche menschen die gewohnheit des verletztseins so sehr kultivieren, daß symbiotisch (also tatsächlich) oder eingebildet verletzungen vorfallen.
    die lösung ist (langwierig): aufhören, so verletzlich zu sein. nicht jede neue geringe verletzung vergleichen mit der kostbaren sammlung früherer verletzungen. sonder robuster sein.
    das ist leichter gesagt als getan. bei eckhart tolle liest/hört man was darüber: stichwort pain body / schmerzkörper.
    lg d
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.450
    Ort:
    Wien


    Ehrlich gesagt, ich empfehle eher eine gute Rechtschutzversicherung, bei dir wär vielleicht eine Unfallversicherung auch ganz sinnvoll oder evtl. eine Krankenversicherung, obwohl ich da sonst nicht soviel davon halte ...


    :o
    Zippe
     
  8. dongya ja manchmal schon, aber manche Menschen sind einfach brutal, sowas dürfte nicht vorkommen.;)
     
  9. maiila

    maiila Guest


    Ja, das ist so. War bei mir auch eine ganze Weile so....auch bei Ärzten/Therapeuten, aber ebenso im Alltag.
    Eine zeitlang erschien es mir, als würde mich ALLES und JEDER, dem ich begegne, verletzen. Allein dass der andere da ist, und ich mit dem anderen im selben Raum bin, verletzte mich. Geschweige denn von Gesprächen, Blicken, Berührungen....etc.
    Ich wusste, die Wurzel davon liegt irgendwie in mir selbst, konnte/wollte es aber lang nicht lösen. Dies Verletztsein diente auch als eine Art Schutz.

    Jetzt brauche ich den nicht mehr.
    Pain/body von E.Tolle kann ich auch empfehlen.

    LG
     
  10. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    Werbung:
    Hi maiilla, du weißt jetzt schon welcher Enneatyp du bist? (Ich sag nichts. :->))
    Wenn man erst erkennt, wie wenig originell man ist (nur eine von neun Möglichkeiten) - mit einer speziellen Nase oben drauf. Was bewirkt das?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen