1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schutz und Schützer - darf ich????

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von RitaMaria, 18. Dezember 2004.

  1. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Werbung:
    Da ich bitte keinem wohin auch immer treten will, habe ich einen neuen Thread dazu aufgemacht.
    Weil - das da oben hat auf mich den umgekehrten Effekt wie vielleicht beabsichtigt.
    Wenn eine Armee kämpft, dann kämpft sie GEGEN wen. Und mich würde spontan interessieren, ob es dort Verluste gab, gegen die man kämpfte?

    Weil - wenn ja, dann wäre Gott parteiisch in den Angelegenheiten der Menschen.
    Wenn nein, muss es andere Gründe geben...

    Ich komm dann ganz spontan wieder zum menschlichten Geist [ nicht nur dewegen, weil ich Gott mit uns und gegen euch nicht akzeptieren mag ]
    und auf das allgemein bekannte Beispiel der Placebos.

    Wenn ich/wer auch immer/ meinen/ wessen auch immer/ Geist dahingehend bestärke, dass jene Dinge geschehen und solche nicht... dann ist Geist mit all seinen Ursachen, seinem So-Sein und seinen Folgen für diese Dinge verantwortlich.
    Dann ist der Psalm, das Placebo, das Mantra, die absolute Überzeung [ was auch immer ] dafür verantwortlich, was geschieht oder auch nicht.
    Nicht, weil es der Psalm, das Placebo, das Mantra ist - sondern weil es der GEIST ist, der Dinge zu dem bestimmt, zu dem sie von ihm bestimmt werden..

    Mit allen Folgen davon.
    Kinder Gottes.. hmm... die bewussten und die unbewussten. Die mit Psalmen, die mit Suren, die mit Überzeugungen und die mit festen Absichtserkärungen, die keinen Zweifel mehr zulassen.

    Das Göttliche und das Menschliche - ein ewiges Wechselspiel im Bewusstsein auf dem Weg des unendlichen, sich ständig entwickelnden Lebens - göttlicherseits völlig unparteiisch, bestenfalls auch in uns... hat was!!

    Gruß von RitaMaria
     
  2. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Gott mit Uns - denn wir sind verloren...

    Tja, wenn sonst keiner mehr bei einem ist, dann muss man sich eben an Gott wenden, und ob der einem zuhört?
    Ich weis nicht...

    Im Krieg gibt es verschiedene Faktoren die entscheiden ob man lebt oder stirbt - kannst du etwas über die von dem von dir erwähnten Anführer verwendete Strategie herausfinden, oder in welchen Bereichen er gearbeitet - gekämpft hatte?

    l.g.
    Ingo

    p.s.
    Glück ist allerdings einer der Faktoren...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen