1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schutz - ein vernachläßigtes Thema

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Erdkröte, 17. August 2011.

  1. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo Zusammen,

    die letzten Tage bin ich nochmal auf das Thema Schutz gestoßen (worden). Was ich immer häufiger feststelle, dass diese Thema bei vielen Schamanisch Reisenden stiefmütterlich behandelt wird.

    Viele Menschen reisen nach Harner-Methode, werden in Trance geschickt oder schmeißen eine CD ein. Vielleicht hält sich der Schaden in Grenzen weil viele eh Fantasiereisen machen, die mit den eigenen Persönlichkeitsanteilen zu tun haben (nicht weniger Wert, nur eine andere Ebene !)
    Nur was ist mit denen die tiefer geraten, wo die Spirits wirklich kommen, von den kenne ich einige die leider sehr krank geworden sind. "Nur ein Krafttier" oder im Sinne der Schöpfung reicht halt keineswegs zum Schutz.
    Ich bin selber lange diesem Leichtsinn unterlegen und habe einfach Glück gehabt.

    Weshalb schützen traditionelle Schamanen sich und ihre Klienten viel aufwendiger als viele nach der Harner-Methode Reisende ??? Wobei ich nicht weiß wie die aktuellen Seminare ablaufen, muss ich dazu sagen.

    Ich selber schütze mich mit speziellen Mantren, Asche-Tikka auf das 3. Auge, spez. Trommelrhytmen und einer zornvollen Gottheit.

    Wie schützt ihr Euch ?

    LG Siegmund
     
  2. Sobek

    Sobek Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    1.760
    Ort:
    Pu239
    Sers,

    die FSS läßt das Thema bewußt außen vor - im sündhaft-teueren 3JP allerdings ist das Schamanengewand ein Bestandteil des Lehrinhalts. Nunja. Muß man nicht buchen, denn so ein Gewand kann man sich auch OHNE Seminar anfertigen, wenn die Geister und man selbst fit genug ist und die ganze Reiserei kein Psychospielchen sondern echt ist.

    ich habe starke Verbündete (keine Krafttiere), mit denen man sich besser nicht anlegen sollte. In meinem Fall ist es dann sogar besser, wenn die dann aktiv werden - wenn nämlich dann doch einer durchkommen sollte, wirds richtig unangenehm für den. Ich brauche daher keine besonderen Schutzklamotten oder Techhniken.

    Klienten werden allerdings durchaus stärker in Schutzmaßnahmen gepackt.

    Die Foundationvariante ist aus meiner Sicht nur ein Skelett an Grundtechniken - das Thema Schutz muß man sich selbst erarbeiten. Früher war das noch so, daß darauf mit der Antwort: "Frag deine Geister" gekontert wurde, eben um zu gewährleisten, daß die einzelnen Trommelklöppler auch wirklich ihren eigenen Schamanismus entwickeln. Aber auch damals gabs schon die reinen Kopierer, die nix an Eigenleben in das Skelett einbringen. Das ist heute nur noch schlimmer geworden - und das Grundkonzept der FSS ist damit verfehlt.

    Sobek.
     
    GrauerWolf gefällt das.
  3. Palo

    Palo Guest

    Ich lasse die Finger vom Reisen und beschwöre nichts mehr.
     
  4. Ute777

    Ute777 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    119
    Wenn ich nichts provoziere, was außerhalb meines seins ist, ist der Schutz automatisch da.

    Beispiel: Ein Kind kommt zur Welt, es tut nichts anderes als das was in seinem momentanem Sein liegt, auf die Welt kommen. Es ist geschützt.

    Ich habe noch nie etwas forsiert. spirituelle Erlebnisse waren dennoch da.

    LG Ute
     
  5. Sobek

    Sobek Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    1.760
    Ort:
    Pu239
    Warum sich traditionelle Schamanen sehr stark schützen?

    Das hat zwei Gründe: Zum einen die anderen traditionellen Schamanen und zum anderen natürlich auch, daß es dort bekannt ist, daß nicht alles Licht und Liebe ist, was einem drüben begegnet.

    Klar, wenn man nur in sich selbst verweilt oder auch nicht reist, dann ist Schutz echt nicht so wichtig. Aber dann seit ihr auch keine Schamanen *g*.

    Sobek.
     
    GrauerWolf gefällt das.
  6. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Das geht natürlich so ganz und gar nicht in einem Unterforum Schamanismus in einem Esoforum........ pfffffffffffffffffffffft
     
  7. Sobek

    Sobek Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    1.760
    Ort:
    Pu239
    Weiaa! Stümmt! So ein Fauxpas aber auch *hrhr* - Korrektur: Klar - alle seid ihr Shamahnen! Hab ich doch glatt das ungeschriebene Gesetz der Esos gebrochen und es gewagt, das in Frage zu stellen - Ashé auf mein Haupt!
     
  8. Palo

    Palo Guest

    Ashé ist ein gutes Thema. *gg*
    Manchmal bekommt man auch nochmal durch die Odus eben eine Antwort darauf, das man eben mit manchen Dingen nicht leichtfertig umgehen sollte, weil sich's gerne dann auch schonmal gegen einen richtet.
     
  9. Ute777

    Ute777 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    119
    @ Sobek

    Das stimmt nicht. Wir erfahren im Leben immer wieder das Gefühl schutzlos zu sein, siehe Mobbing,

    Einen spirituellen Menschen macht es zu schaffen, wenn ein Gegenüber negativ denkt. Äußert sich in Herzrasen usw. flüchtet der jenige nicht, wird er ganz einfach Imun gegen solche Angriffe. Ersten lernt ein Mensch gewisse Gegensätze in sich auszugleichen, denn dort liegt für mich die Angriffsfläche. Geister oder andere Wesen tun nichts, was nicht in unserer eigenen Natur liegt.

    Geister werden zu hoch geschätzt, die Geister des Lebens sind für mich genauso gefährlich, wenn nicht gefährlicher, weil sie wirklich eingreifen können in unser Leben.

    Beispiel. Ich ruhe in mir selbst, dann Lese ich einen Namen und bin aus dem Häuschen um nachher zu erfahren, dass diese Person mir nicht wohlgesonnen war.

    Für mich bleibt das schlimmste Wesen der Mensch, was wollen Geister, wenn sie mein Sein nicht verändern können?

    LG Ute
     
  10. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Naja, weil die halt auch schamanisieren ;)

    Zum Schutz, da kommts drauf an was ich mache. Es gibt Verbündete, die sind ganz explizit dafür da und im Rahmen einer Verschmelzung im Hier oder Drüben ist das schon recht effektiv. Dann gibt es spezielle Kraftobjekte sowohl im Hier als auch im Drüben (Arms, Arms, Arms), bestimmte Pflanzenhelfer oder auch traditionelle Dinge wie Schutzkreis.
    Schamanengewand halt ich auch für stark, habsch aber keine praktische Erfahrung, leider.

    ciao, :blume: Delphinium
     
    Lucia gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen