1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schuppenflechte am Kopf

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von stierfrau1979, 19. Februar 2011.

  1. stierfrau1979

    stierfrau1979 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Österreich/Steiermark
    Werbung:
    Hallo,

    ich leide seit meinem 12 Lebensjahr, also seit fast 20 Jahren an einer Schuppenflechte am Kopf. Hab vom Hautarzt immer Kortison verschrieben bekommen das nur immer kurz was geholfen hat und dann mit voller wucht wieder ausgebrochen ist. Ich will kein Kortison mehr verwenden.
    Kann mir jemand von euch helfen, gibt es Schüsslersalze, Bachblüten oder sonst etwas natürliches gegen die Schuppenflechte? Ich habe die Schuppenflechte von meiner Vaterseite vererbt bekommen, mein Onkel leidet auch darunter aber nicht am Kopf sondern am Körper.
    Ich bin über jeden Rat den ihr mir geben könnt dankbar.

    Liebe Grüße
    Stierfrau
     
  2. Paeonia

    Paeonia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    708
    Ort:
    jwd
    tipp von meinem dozenten:
    frank´s schuppenflechte-tee:
    herba fumaria officinalis mit irgendetwas gutschmeckendem wie zb kirsche o.ä.
     
  3. stierfrau1979

    stierfrau1979 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Österreich/Steiermark
    Hallo Paeonia,

    bekomme ich diesen Tee in der Apotheke?Danke dir für deinen Tipp. Werd ich sicher ausprobieren, bei meiner letzten Schwangerschaft ist die Schuppenflechte zum stillstand gekommen und sogar etwas zurück gegangen, aber dann ist mein Vater vorriges Jahr gestorben und die Schuppenflechte ist wieder stärker geworden. Ich will es einfach mit natürlichen Mitteln in griff bekommen und nicht mit chemie.

    lg Stierfrau:danke:
     
  4. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    kortison hilft zwar für kurze zeit.langfristig verschlimmert es aber eher.vom friseur bekam ich mal den tipp,die kopfhaut mit creme(fettcreme) einzureiben und am besten über nacht einwirken lassen.könnte vor allem bei längeren haaren etwas schwierig werden,hilft aber.ich habe selber sehr trockene kopfhaut und mache es auch öfters mal.
    vielleicht gibt es ja dafür in der apotheke auch spezielle salben......
     
  5. eule189

    eule189 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    67
    Hallo Stierfrau, mit dem Problem stehst du nicht alleine, auch ich habe diese Schuppenflechte am Kopf. Hatte etwas Chemisches bekommen. War ein Schaum. Die Flechte ist für ca. 6 Wochen weggegangen (so lange ging die Kur), danach kam sie allmählich wieder. Im Moment nehme ich nichts. Meinen Kaffeekonsum habe ich ein bisschen herunter gesetzt, so dass es etwas besser geworden ist. Ich habe festgestellt, im Winter ist es bei mir nicht so schlimm als im Sommer.

    Die Zusammensetzung für den Tee würde mich auch interessieren. Lg Eulchen
     
  6. Paeonia

    Paeonia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    708
    Ort:
    jwd
    Werbung:
    Rp:
    herba fumariae offichinalis 100,0g
    flor. lavandula 20,0g (ist nur ein beispiel)
    3xtgl
    (als Rezept so aufschreiben lassen.)

    sonst gibts noch fumaderm (rezeptpflichtige tbl), aber teuer!

    das ist nur ein ratschlag zum ausprobieren. viel erfolg und lg
     
  7. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    @ Stierfrau1979
    Hallo,
    ich habe auch jahrelang an diesem Problem gelitten und habe von meinem Hautarzt Cortison verschrieben bekommen. Nach der Behandlung kam immer wieder das Problem zum Vorschein. Ich habe meine Ernährung komplett umgestellt. Nehme nur noch Meersalz, Todes Meersalz oder Himalayasalz zum Kochen oder in der Küche. Dann nehme ich regelmäßig Schwarzkümmelöl oder Schwarzkümmelöl-Kapseln oder Nachtkerzenöl (in Quark gerührt) oder Nachtkerzenöl-Kapseln täglich (halbes Jahr lang 3 x 1000 mg) und später 3 mal täglich je 500 mg. Diese Kapseln muss man immer nehmen. Sie sind auch prima bei Neurodermitis und bei fortgeschrittener Neurodermitis übernehmen sogar die Krankenkassen die Kosten (dürfen auf rosa Rezept ausgestellt werden). Das wissen nur viele Ärzte nicht. Ich würde auch das Buch über Nachtkerzenöl empfehlen. Hier ist ein interessanter Beitrag über Salz und Jod.

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/03/07/aufklarung-nr-3-jod/

    Hier ein Beitrag über Nachtkerzenöl:

    http://www.naturheilt.com/heilpflanzen/nachtkerzenoel.html
     
  8. stierfrau1979

    stierfrau1979 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Österreich/Steiermark
    Ich danke euch allen recht herzlich für eure Tipps und erfahrungen damit. Werde es ausprobieren. Ich habe derzeit vermehrt stress und dadurch ist die Schuppenflechte auch wieder schlimmer geworden. Ein paar wochen muss ich noch durch halten dann ist der Stress auch vorbei, gott sei dank.
    Nochmals ein großes DANKE an euch allen.

    glg Stierfrau:danke:
     
  9. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Nachtkerzenöl-Kapseln fetten die Haut von innen. Deshalb werden sie auch bei Neurodermitis eingesetzt und sind bei fortgeschrittener Neurodermitis sogar Verschreibungsmöglich, werden von der Krankenkasse übernommen wenn der Arzt auf rosa Rezept (Deutschland) schreibt. Das wissen aber nicht alle Ärzte. Es gibt auch Nachtkerzenöl Pflegeprodukte aber innerlich eingenommen wirkts am besten. Man kann das Öl auch mit mildem Schampoo mischen und damit die Haare waschen, dazu die Kapsel nehmen.
     
  10. negruej

    negruej Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2011
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Dies hilft auch:

    absolut keine Kuhmilch und deren Derivate sowie für einen Monat täglich einen Tropfen Teebaumöl in ein Glas Wasser geben und trinken -
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen