1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schulverweis

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Nemesis5, 19. Juli 2009.

  1. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Werbung:
    Halloli,

    ich habe jetzt lange überlegt, ob ich das Blatt hier einstelle.

    Meine Freundin von mir hat Probleme mit ihrem Sohn und der Schule auf die er geht. Ihr Sohn wird aufgrund seiner Abstammung gehänselt, gemobbt, etc ... sein Vater ist ein Afrikaner, drum hat der Sohn eine "Milchkaffee"-Haut. Das Mobbing in der Schule geht schon tüchtig unter die Gürtellinie (wie Kugelschreiber an Hals anlegen: "Ich steche Dich ab", etc.).

    Selbstverständlich ist die Mutter da hinterher, geht immer auf die Vorfälle ein, nur den Schuldirektor und die Lehrer interessiert dies keine Bohne ... kein Handlungsbedarf oder jetzt ganz neu ... der Rektor fordert jetzt härtere Erziehungsmaßnahmen von der Mutter. 2 Schulverweise hat er schon kassiert, in Bayern geht dieses Schuljahr noch bis ende diesen Monats.

    Der Junge mag natürlich nicht mehr in die Schule gehen, jegliche Art des wehrens ist sinnlos, er wird profoziert ohne ende. Ich sagte ihr heute Morgen ... eigentlich müßte er in die Schule ... die sollen ihn heim schicken ... mal sehen welche Gründe die bringen. Der Junge ist gerade mal 13 Jahre alt.

    Nun, man will anscheinend ganz offensichtlich den Jungen los werden.

    Wir haben den ganzen Morgen schon herum gegrübelt ... was steckt hinter dem ganzen Drama?

    Wir hatten heut für uns schon die Kipper gelegt ... die Situation haben wir sehr gut heraus lesen können, aber nicht, wie es aus geht oder wie sie handeln soll. Drum habe ich mit ihrer Erlaubnis ein Lenni-Blatt gezogen ... auch mit ihrer Erlaubnis es hier einzustellen. Meine Freundin ist alleinerziehend und hat auch keinen Partner.

    Die Frage dazu: Was muss meine Freundin tun, oder wie muss sie handeln, dass sie ihrem Sohn helfen kann?

    Wir hatten schon überlegt, ob sie eine Dienstaufsichtsbescherde einlegen soll, gegen den Direktor und gegen die betreffenden Lehrer ... denn keiner will es auch gesehen haben, dass der Sohn gemobbt wird. Aber wir können nichts im Blatt erkennen.

    Vielleicht kann sich jemand dem Problem annehmen ... wäre echt lieb.

    Herz - Berg - Storch - Anker - Sense - Sarg - Brief - Klee
    Fische - Kind - Reiter - Sterne - Wolke - Mäuse - Wege - Schlüssel
    Fuchs - Mond - Blumen - Schlange - Ring - Haus - Turm - Lilie
    Bär - Rute - Kreuz - Park - Hund - Baum - Herr - Vögel
    .................Schiff - Buch - Dame - Sonne







    Ausgelegt habe ich mit den "Britta's karten". Der Reiter kuckt bei mir nach rechts, dunkle Seite der Wolke ist links, Mäuse kucken nach rechts, Schiffspitze nach rechts, Dame und Herr kucken beide nach rechts. Beim Buch habe ich beide Bücher auf der Karte ... also offene und geschlossene Ansonsten kuckt alles so, wie unsere schönen Forenkärtchen :D

    :umarmen: Medchen :daisy:
     
  2. Melimathel

    Melimathel Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    216
    Ort:
    in der schönen Voreifel
    hallo medchen,

    kann nur kurz auf das blatt eingehen.... also der junge fühlt sich mehr wie bedroht, er müßte auch schlafstörungen haben deswegen.

    an stelle der mutter würde ich den jungen SOFORT abmelden, schriftlich mit einer sehr deutlichen Begründung und diese auch den dienststellen-leiter des Schulamt in Kopie weiterleiten. dieser muss und wird reagieren. weiterhin wäre es gut, mit einer therapeutin oder (kinder)-ärtzin das problem zu besprechen.

    der junge hat auf einer gesamtschule oder waldorfschule (die mutter bekäme finanzielle zuwendungen, keine sorge!) größere chancen, es müßte eine schule sein, wo es eine schulleiterin gäbe.

    zumindest zeigt das bild es so.

    wünsche euch ganz viel glück und erfolg!

    Melimathel
     
  3. Clairchen

    Clairchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Sauerlandgrenzgebiet
    Hallo Medchen,

    deine Freundin als Dame kommt in dem Bild zwar durchaus stabil, aber auch wenig aktiv rüber. Sie weiß tatsächlich nicht weiter. Ich glaube, sie wünscht sich, dass die Probleme irgendwie verschwinden. In Bezug auf die Behörde oder Institution scheint sie sehr abwartend zu sein. In ihrer Zukunft läge dann die Sonne, sie wird sehr viel Energie aufwenden und ihre Persönlichkeit entfalten müssen, um die Sache zu lösen. Aber sie müsste auch erfolgreich sein.

    Mit Herz und Vögeln geht es für sie darum, dass sie sich engagiert, wenn es um Aufregung und Ärger geht. Klee und Bär ... gibt sie sich oft zufrieden, wenn da ein großer starker Mann sagt: Es gibt kein Problem. Mit Bär und Rute muss sie vielleicht ihre Streitkultur stärken.

    Du hast zwar geschrieben, dass die Mutter 'dahinter her' ist, auf die Vorfälle eingeht. Aber wenn der Direktor von ihr härtere Erziehungsmaßnahmen fordert, dann wird sie auch für ihn schwach rüberkommen.

    Ich will damit auf keinen Fall andeuten, dass deine Freundin selbst Schuld ist, aber ich glaube schon, dass sie sich selbstbewusster einsetzen muss. Sie sollte sich natürlich Hilfe besorgen. An vielen Schulen gibt es doch Psychologen oder Vertrauenslehrer. Notfalls würde ich mein Kind erst einmal krank melden, um mir dann von einer geeigneten Stelle Rückendeckung zu holen, damit ich weiß, was man da machen kann.

    Hat sie schon mal mit den anderen Eltern gesprochen? Gibts vielleicht ähnliche Vorfälle bei anderen Kindern, die auch ungerecht behandelt werden?

    Naja, viel Hilfe ist das wohl auch nicht. Aber ich wünsche ihr und ihrem Sohn, dass sie da herausfinden. :)

    Liebe Grüße,
    Clairchen
     
  4. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Hallöchen Melimathel und Clairchen :kiss4:

    Ich danke Euch ganz dolle für Eure Deutungen und Ansichten. Ich konnte mich jetzt länger nicht melden und kommentieren, da ich meine Freundin eben gut 2 Stunden am Telefon hatte.

    Ich muss mich jetzt eben mal noch um meinen kleinsten Hüpfer kümmern und werde noch Stellung beziehen.

    Ich wollte nur eben Rückmeldung geben .... bis nachher

    :umarmen: Medchen :daisy:
     
  5. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Moin Moin Melimathel :kiss4:

    Ich möchte Dir nochmal Danke sagen, dass Du kurz drauf geschaut hast.

    Ja, das stimmt. Ihm geht es ganz und gar nicht gut. Aber iss doch wieder komisch bei mir ... nachdem von Euch diese Anregungen kamen, konnte ich doch plötzlich auch selber was im Blatt erkennen.

    Zunächst hatten wir gerätselt ... wer der Sohn in diesem Bild ist. Nun, mir war dann klar ... der ist der Herr, hat den Baum im Rücken und die Sense liegt im Baum und macht Aua. Ich weiß nicht, warum ich als mal solch Anschübe von Außen brauche :confused:

    Was mir allerdings noch so in Sinn kam ... er gibt sich nach Außen vielleicht anders, als er innerlich ist. Das heißt hier jetzt ... nach Außen zeigt er sich verletzt, und er selber liegt in der Sonne, die ja eigentlich eine gute Karte ist. Andererseits kann die natürlich auch für geladen stehen.

    Nun, ich hatte ja, wie gestern erwähnt, noch ein Telefonat mit der Mama ... sie rief mich an um zu berichten, dass sie ein ernstes Wort mit ihm zu reden hatte. Er sagte, dass er nicht mehr ständig die Schule wecheln will, er habe es satt. Andererseits will er auch nicht mehr hin, worauf sie ihn fragte, was er denn nun eigentlich will.

    Aber eine Frau müßte in der Tat was wohltuendes bringen, wir sind noch nicht so ganz dahinter gestiegen, was es ist. Selbst im Kipperblatt war sowas zu sehen. Ich denke, ich stelle es noch ein.

    Wieder diese :confused: über dem Kopf. Weiteres, was sie nun machte, bei Clairchens Beitrag

    :umarmen: Medchen :daisy:
     
  6. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Werbung:
    Moin Moin Clairchen :kiss4:

    Auch Dir nochmal ein dickes Dankeschön, dass Du Dich der Sache angenommen hast.

    Stimmt ... sie ist auch wirklich sonst sehr stabil und sie stetzt sich sonst auch immer für ihren Sohn ein. Sie weiß wirklich nicht weiter .... da sie ja auf dem Anker liegt ... kam mir irgendwie, sie ist irgendwie festgefahren, auf der Stelle tretend... weiß nicht mehr vor und zurück, zumal der Anker auch im Haus des Hauses liegt.

    Auch mit der Schule wartet sie ab, sie wartet auf Antworten auf ihre Briefe, die sie an die Schule geschrieben hatte. Und da kommt nix.

    Ja, engagiert ist sie, keine Frage. Ich denke nicht, dass sie sich damit zufrieden gibt, wenn der große starke Mann kommt und sagt, das iss nix. Sagen wir mal so, es verschlägt ihr die Sprache, vor Fassungslosigkeit ... vielleicht kommt sie deswegen beim Gegenüber so an, als würde sie sich damit zufrieden geben.

    :D ... ja da schluckte sie erst mal, als sie das las. Ich sagte ihr, dass der Direktor sie vielleicht so sieht, in seinen Augen. Da sagte sie auch, dass sie natürlich sein kann. Wir können ja nicht in seinen Kopf schauen ;). Nun, was natürlich unter härtere Erziehungsmaßnahme versteht, das lies er nicht mitteilen. Nach genauer Rücksprache, war das letzte ... der Junge wurde von einem Mitschüler wieder aufgrund seiner Hautfarbe so dermaßen profoziert (schreibt man profoziert so? Es sieht so komisch aus, wie es da steht), dass er zugeschlagen hatte :rolleyes: ... naja, iss nicht das gelbe vom Ei, ich weiß. Es ging wohl darum, dass der Junge hinter ihm gesagt hätte, der Sohn meiner Freundin hätte ihn mit seinem stinkenden Atem angehaucht. Aha, wenn sie hintereinandersitzen ... iss gut. Wir würden sagen ... ist halt der alltägliche Hänselwahnsinn ... habe mit meiner großen Tochter auch so Probleme (Übergewicht) und ich stehe auch regelmäßig ratlos da, weil ich nicht weiß, wie ich ihr helfen kann.

    Ja, das war eine Super Anregung von Dir ... die Frage nach einem Vertrauenslehrer. Sie macht sich kundig. Du hast sie auch bestärkt, sie geht heute erst mal mit ihrem Jungen zum Arzt, zumal er auch erkältet ist. Sie kann mit ihrem Arzt gut und ich denke, sie werden das schon hin bekommen. Wir haben jetzt noch nicht gesprochen heute.

    Ja, so wird sie es tun ... sollte der Arzt die letzten 2 Wochen krank schreiben, haben sie insgesammt 8 Wochen Zeit, sich genau zu überlegen, was sie machen ... wichtig ist erst mal, dass der Junge aus der "Schusslinie" raus kommt.

    Habe ich nachgefragt. Hat sie gemacht. Die Sache ist wieder Typisch ... andere Kinder werden streckenweise auch heftigst behandelt, geht es dann aber darum, die Sache anzuzeigen, also zu bestätigen, dass es immer die selben Pappenheimer sind, ziehen sich diese Eltern zurück. Aus Angst davor, dass ihre Kinder noch mehr tyrannisiert werden.

    Du warst uns eine große Hilfe, danke schön. Auch ich danke ... konnte mich mit eurer Hilfe dann doch noch etwa im Blatt zurecht finden. Ich stolpere momentan noch etwas über die Frau (Schlange), die im Perk liegt und da iss noch was mit einer Nachricht. Selbige Frau tauchte auch im Kipperblatt auf, sie lag nicht schlecht ... auch mit der Nachricht, und mit großem Glück. Und hier im Bild scheint diese Nachricht auch Schicksalhaft zu sein, aber im guten Sinne, weil die Sonne im Kreuz liegt. Medchen der schreckliche Häuserdeuter :D

    Auch ganz liebe Grüße :umarmen: Medchen :daisy:
     
  7. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    So, mußte aber lange suchen, bis ich das wieder gefunden habe. :D

    Feetback :banane:

    Die Mama hatte sich an das Kultusministerium gewandt. Dieses hat den Jungen einfach an einer anderen Schule angemeldet. Mobbing ist an jeder Schule, und wer sagt, er hätte kein Mobbing an der Schule, dann stimmt was nicht. Damit meinte das Kultusministerium diesen Rektor.

    Also, dieser Rektor ist unter Beobachtung. Irgend jemand hatte in der Zeit noch Mutter und Sohn wegen Körperverletzung angezeigt. Wer dies war, wissen wir noch nicht, ihr Anwalt hat erst mal Akteneinsicht beantragt. Dies dauert immernoch an.

    Zum Jungen. Nun, es ging ihm in der Tat sehr schlecht, und je näher der erste Schultag rückte, noch schlechter. Er übergab sich nur noch. Ärztliche Hilfe mußte in Anspruch genommen werden, und letztendlich auch Druck ... wenn er nicht in die Schule geht, wird er zwangseingewiesen ... was auch mit anstehender Therapie zu tun hat, die er bislang ablehnte.

    Es hat aber bislang doch seinen guten Weg gefunden ... ich glaube 14 Tage nach Schulbeginn, ist er auf die neue Schule, und fühlt sich bis jetzt noch recht wohl dort. Er wird dort herzlich aufgenommen. Diese Schule hat schon mal ein Mobbing-Ofer von einer anderen Schule aufgenommen.

    Es möge so bleiben.

    Ich danke Euch noch allen, die sich daran beteiligt haben.

    :umarmen: [​IMG]
     
  8. Melimathel

    Melimathel Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    216
    Ort:
    in der schönen Voreifel
    hallo liebes medchen!

    ich freue mich, dass eine lösung für den jungen gefunden wurde und dass es ihm nun besser geht.

    wollen wir hoffen, dass es so bleibt. ich wünsche ihm und auch seiner mutter von herzen alles gute und weiter einen sorglosen verlauf!

    alles liebe auch für dich!

    melimathel
     
  9. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    OK, ich schreib's einfach mal: mein erster Gedanke war: Internat ist gut (w/Turm in Hs Mäuse). Mein zweiter bei Ansicht des Blattes: "Muttersöhnchen". Das wär ein weiterer Grund. Der Junge IST nicht benachteiligt, aber die Benachteiligung wird geglaubt, fixiert und also gelebt. Was sich im Umfeld bestätigt.
    Ich weiss, ihr mögt das vielleicht weniger so hören.

    Loge33

    edit: Lese nun dein jüngstes post. Freut mich, dass es sich gelöst hat! Stärke liegt in der Abnabelung. Ich bleib dabei.
     
  10. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Werbung:
    Ich danke Dir für Deine Worte :kiss4:

    :umarmen: [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen