1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schuldzuweisung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Katarina, 13. Februar 2006.

  1. Katarina

    Katarina Guest

    Werbung:
    Liebe Leute,

    so oft fällt mir, insbesondere auch hier, auf, mit welcher Hingabe die Menschen Schuld zuweisen. Vorzugsweise an andere, ersatzweise an sich selbst. Ich sehe das schon bei meinen Kindern:" Die hat schuld, der hat schuld, ich bin nicht schuld......"
    Habt Ihr Euch mal überlegt, woher dieses Bedürfnis kommt und was das im Kern eigentlich ist, diese Schuldzuweisung? Und ist es vorstellbar, darauf zu verzichten? Was meint Ihr?

    Katarina :)
     
  2. ekira

    ekira Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    3.858
    du gibts die antwort schon selbst, "du siehst dieses verhalten bei deinen kindern". es ist das innere kind, was uns manchmal unbewußt dazu veranlaßt,
    anderen die schuld zuzuweisen.
    klar wäre es schön, wenn es nicht mehr vorkommt, aber wir sind alle nur menschen.. und dieses verhalten ist (leider) auch nur menschlich.
    so sehe ich das zumindest;-)
    lg, ekira
     
  3. tomsy

    tomsy Guest

    wenn du die schuld hast obwohl du sie nicht hast, so geb ich dir die schuld weil ich die verantwortung nicht übernehmen will.
     
  4. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    Man wird für fehler bestraft. Schon als Kind. Weil besonders kinder sehr abhängig von der zustimmung(liebe) ihrer eltern sind, is doch klar das sie dann die schuld immer abgeben.

    Liebe Grüsse
     
  5. LaLouve

    LaLouve Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Saarland
    das denke ich auch, man will der Bestrafung, oder den Konsequenzen entgehen.

    LG
    LaLouve
     
  6. martina weigt

    martina weigt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    genau in Bremen
    Werbung:
    Für mich gibt es die Schuldfrage garnicht mehr, sie stellt sich nicht. Die habe ich noch nicht mal selber, denn wer Schuld hat, muß ja auch bereuen, das nächste Mal möglichst anders machen, nicht wieder tun, usw.
    Alles Quatsch, alles was wir denken, alles was wir tun ist in Ordnung. Schuld ist eine Last, die sich jeder freiwillig auflädt.
     
  7. prema

    prema Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Gleisdorf
    Hi,

    Das Ego will sich schützen, und wir sind so programmiert, das wir für alles eine Lösung finden müssen.

    Mein Motto ICH BIN und ES IST, ist für mich leichter, als würde ich immer nach der Ursache forschen, somit ist es für mich schon vorstellbar. Das heißt jetzt nicht, dass mir alles wurscht ist. Aber ich kann immer nur in der Gegenwart handeln und das in Liebe und mit reinem Gewissen.:liebe1:

    liebe grüsse
    prema
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein.:)

    LG Tigermaus
     
  9. Galahad

    Galahad Guest


    Eine Frau soll gesteinigt werden. Jesus tritt vor die Menge und sagt:
    "Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!"
    Plötzlich kommt ein riesiger Wacker geflogen und trifft die Frau am Kopf.
    Tot.
    Jesus dreht sich um und meint: "Mutter, manchmal kotzt Du mich echt an..."


    Sorry, nicht grade Topic, aber den konnte ich mir nicht verkneifen.

    Liebe Grüße
    Galahad
     
  10. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich habe für mich selbst eine Theorie betreffend des Themas Schuldzuweisung an andere entwickelt.

    Die Schuld einen anderen zuzuweisen, ist die einfachste, billigste und zeitsparenste Methode, um sich nicht in den Mühlen der Selbstkritik zu verfangen.

    Selbstkritik ist harte Arbeit, daher, der andere ist Schuld, der andere ist der Dumme, Selbstkritik ist mir zu anstrengend.

    Für mich bedeutet daher, die Schuld an anderen zu suchen, mir selber die Möglichkeit zu nehmen, an mir Fehler zu finden und vor allen Dingen an mir selbst zu arbeiten.
    Das angenehme, du bist Schuld erweist sich für mich letztendlich als Schaden den ich mir selber zufüge.

    Das "DubistSchuldsyndorm" ist wohl auch eine Folge der heutigen Zeit, wo oft keine Zeit zum Nachdenken ist und daher tun wir es schnell ab.

    Schaffe ich es aber zu sagen und zu leben, dass du und ich gleich sind, also ich bin weder besser noch schlechter als du, so haben wir auch, rein theorethisch auch die Möglichkeit an uns selber die Fehler zu suchen und an uns negative Dinge, die auch immer wieder zu Konflikten führen, durch Übung auszuradieren.

    Ritter Omlett
     

Diese Seite empfehlen